Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse
Presseinformation vom 30.08.2016:

Energieeffizienz bei Heizungsanlagen

Neue Förderprogramme

Mit zwei neuen Förderprogrammen will der Bund frischen Wind in die Heizungskeller bringen. Seit kurzem gibt es attraktive Zuschüsse für hocheffiziente Heizungspumpen sowie weitere Optimierungsmaßnahmen. Auch die neue Brennstoffzellen-Technologie wird jetzt lukrativ gefördert. Für eine Heizungsmodernisierung mit umweltfreundlicher und energieeffizienter Technik ist daher jetzt der richtige Zeitpunkt.

Maßnahmen zur Heizungsoptimierung sind oft schnell und kostengünstig umzusetzen, der Erfolg allerdings ist enorm: Es können bis zu 80 Prozent Energie eingespart werden. So etwa beim Austausch alter stromfressender Heizungs- oder Zirkulationspumpen gegen moderne Hocheffizienzpumpen oder bei der Durchführung eines so genannten hydraulischen Abgleichs. Beide Maßnahmen, die übrigens auch kombiniert werden können, werden jetzt mit einem Zuschuss bis zu 30 Prozent gefördert. Die Anträge sind direkt beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu stellen. Nähere Infos unter www.bafa.de.

Ebenfalls neu ist die Förderung der Brennstoffzellen-Technologie, die die gleichzeitige hocheffiziente Strom- und Wärmeerzeugung ermöglicht. Das Förderprogramm soll helfen, die neue und zukunftsweisende Technologie breitenwirksam am Markt zu etablieren. Beim Kauf einer Brennstoffzellen-Heizung winken Eigentümern von Wohngebäuden (Neubau und Bestand) Zuschüsse bis zu 40 Prozent. Weitere Informationen unter www.kfw.de/433.

Auch für alle anderen Heizungsarten gibt es derzeit viele Fördermöglichkeiten. Weitere Informationen erteilt die Umweltberatung des Landratsamtes Starnberg unter Telefon 08151 148 442.

Druckansicht Druckansicht


Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?