Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse
Presseinformation vom 04.11.2016:

Ausstellung mit Rahmenprogramm

»Blick dahinter" - Gemeinsam gegen Häusliche Gewalt


Häusliche Gewalt gegen Frauen kommt leider sehr viel häufiger vor, als wir uns vorstellen. Mit der Wanderausstellung „Blick dahinter“ soll auf das Thema häusliche Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht werden. Die Ausstellung wird am Montag, den 14. November um 16.30 Uhr im Foyer des Landratsamtes Starnberg eröffnet und ist dort bis Freitag, den 25. November, zu besichtigen. Ergänzend dazu finden in den zwei Wochen verschiedene Begleitveranstaltungen statt.  

Häusliche Gewalt kann in allen sozialen Schichten und jeder Altersgruppe vorkommen und stellt keine Ausnahmesituation dar. Gerade aus diesem Grund möchte die Wanderausstellung „Blick dahinter“ das Thema aus der Tabu-Ecke holen. Wegschauen ist keine Lösung- Betroffenen und Hilfeleistenden soll mit der Ausstellung Mut gemacht werden. Mit großformatigen Bildwänden und Hörstationen wird das Thema häusliche Gewalt gegenüber Frauen situationsbewusst vermittelt. Zudem werden Besucher über Hilfsangebote und Notrufnummern informiert. Die Hilfsangebote beziehen sich auch auf Kinder, die in vielen Fällen ebenfalls Leidtragende sind. Landrat Karl Roth wird die Wanderausstellung am 14. November um 16.30 Uhr gemeinsam mit Dr. Ulrike Haerendel, stellvertretende Direktorin und Studienleiterin für Geschlechter- und Gleichstellungsfragen an der Evangelischen Akademie in Tutzing, eröffnen. Im Anschluss laden Landrat Karl Roth und Gleichstellungsbeauftragte Sophie von Wiedersperg um 19.30 Uhr bereits zur ersten Begleitveranstaltung ein. Im Kino Breitwand in Starnberg ist das SAT1-Drama „Die Ungehorsame“ zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

Das Begleitprogramm

Montag, 14. November, 19.30 Uhr
SAT1-Drama „Die Ungehorsame“, Kino Breitwand Starnberg (Eintritt frei) 

Dienstag, 15. November, 14 Uhr
Kurzreferat für Senioren mit anschließender Diskussion: „Erscheinungsformen Häuslicher Gewalt, Täter-Opfer-Beziehungen, Wege aus dem Gewaltkreislauf“.
Referentin: Silke Poller, Kriminalhauptkommissarin, Beauftragte der Polizei für Frauen und Kinder des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord
Großer Sitzungssaal, Landratsamt Starnberg 

Mittwoch, 16. November, 16 Uhr
Fachvortrag zum Thema „Psychische Folgen von Partnerschaftsgewalt“
Referent: Dr. med. Claus E. Krüger, MBA, Chefarzt Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Kreisklinik Ebersberg
Klinikum Starnberg, Casino 

Mittwoch, 16. November, 17.45 Uhr
Fachvortrag zum Thema „Das Trauma der Häuslichen Gewalt – Warum bleiben Frauen in Gewaltbeziehungen?“
Referentin: Sabrina Courtial, Diplompsychologin, Psychologische Psychotherapeutin, evangelische Theologin, Supervisorin
Klinikum Starnberg, Casino 

Montag, 21. November, 14 Uhr und 16 Uhr
Vortrag für pädagogische Fachkräfte mit dem Titel „Erscheinungsformen Häuslicher Gewalt, Täter-Opfer-Beziehungen, Wege aus dem Gewaltkreislauf“. Die Vorträge finden jeweils um 14 und 16 Uhr statt.
Im Anschluss gibt es Diskussionsmöglichkeiten und eine Führung durch die Ausstellung.
Referentin: Silke Poller, Kriminalhauptkommissarin, Beauftragte der Polizei für Frauen und Kinder des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord
Großer Sitzungssaal, Landratsamt Starnberg

Donnerstag, 24. November, 17.30 Uhr
Fachvortrag zum Thema „Sicherheit hat Vorrang! Schutz vor Gewalt für Frauen und Kinder – Problemstellungen im Umgangs- und Sorgerechtsverfahren“
Referentin: Prof. Dr. Susanne Nothhafft, Katholische Stiftungsfachhochschule Abt. München
Großer Sitzungssaal, Landratsamt Starnberg

Donnerstag, 24. November, 19 Uhr
Fachvortrag zum Thema „Auswirkungen von Partnerschaftsgewalt auf Kinder und Schutzmöglichkeiten“
Referent: Dr. Heinz Kindler, Deutsches Jugendinstitut
Großer Sitzungssaal, Landratsamt Starnberg


Die Wanderausstellung „Blick dahinter“ ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Familie und Integration und in Kooperation mit der Landesarbeitergemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Bayern entstanden.
Vom Runden Tisch gegen häusliche Gewalt wurde die Wanderausstellung dann über die Gleichstellungsstelle des Landratsamtes Starnberg in den Landkreis gebracht. Ziel ist es, durch eine Vernetzung der Fachstellen die Hilfe für Betroffene kontinuierlich zu verbessern.


Weitere Informationen zum Thema unter www.lk-starnberg.de/gleichstellungsstelle und der Rubrik Veranstaltungen oder unter www.Blick-dahinter.bayern.de.

Druckansicht Druckansicht


Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?