Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse
Presseinformation vom 24.02.2017:

Informationsveranstaltung

»Modernisieren und Vererben mit Mehr-Wert«


Das Haus müsste saniert oder altersgerecht umgebaut werden, aber die Mittel fehlen? Im Rahmen der Vortragsveranstaltung „Modernisieren und vererben mit Mehr-Wert“ erfahren Eigenheimbesitzer, welche Förderprogramme und Möglichkeiten außerhalb eines Kredites zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung findet am Montag, den 6. März um 19 Uhr im Landratsamt Starnberg statt.  

Junge Familien oder ältere Menschen die ein Haus kaufen oder sanieren wollen, sind meist auf Kredite angewiesen. Aufgrund der EU-Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie verweigern Banken aber immer öfter einen Kredit. Grund dafür ist, dass ein Kunde nachweisen muss, seinen Kredit auch bis zum Lebensende tilgen zu können. Damit Eigenheimbesitzer trotzdem die Modernisierung ihres Hauses oder den altersgerechten Umbau finanzieren können, gibt es diverse Förderprogramme und erprobte Wege des vorzeitigen Vererbens. Innerhalb der Veranstaltung „Modernisieren und Vererben mit Mehr-Wert“ erfahren Eigenheimbesitzer, wie sie rechtzeitig eine Lösung mit den Erben entwickeln und unnötige Steuerlasten vermeiden können. Die Veranstaltung ist in drei Impulsreferate unterteilt. Die Referentin Barbara Schärfl wird im ersten Impulsreferat über die Aspekte einer energetischen Modernisierung sprechen. Das zweite Referat wird von Kerstin Wolf von der Abteilung Baufinanzierung der VR-Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg zum Thema Kredite und Fördermöglichkeiten durchgeführt. Zum Abschluss wird Markus Rainer, Fachanwalt für Erbrecht, über Konzepte und Wege für vorzeitiges Vererben referieren. Die Moderation des Abends übernimmt Klimaschutzmanagerin Josefine Anderer-Hirt. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Vortag ist eine gemeinschaftliche Veranstaltung des Vereins Energiewende im Landkreis Starnberg e.V., der Stabstelle Energie und Klimaschutz und der Fachstelle Seniorenarbeit des Landratsamtes Starnberg sowie der Volkshochschule Starnberger See e.V.

Druckansicht Druckansicht


Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?