Hilfsnavigation

Volltextsuche

Medienzentrum Ideen

Medienzentrum Starnberg

Allgemeine Informationen

Das Medienzentrum des Landkreises Starnberg hält über 4.500 Medien (DVD's, didaktische DVD's, Videos, Medienpakete, Bilderbuchkino etc.) zu den unterschiedlichsten Themenbereichen für Ihre Ausleihe bereit. Geräte wie Laptop und Beamer stehen ebenfalls zu Verfügung.

Bei der elektronischen Mediendistribution BMoD (Bildungs-Medien on Demand) können Sie Filme unseres Archivs online über einen Schulmedienserver zeitnah abrufen. Der Verleih erfolgt digital über das Internet. Über die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen beraten wir Sie sehr gerne - unverbindlich und für Sie kostenfrei.
 
Unser Medienbestand wird ständig ergänzt und aktualisiert. Eine altersgerechte Aufbereitung und ein unkompliziertes Ausleihsystem sorgen dafür, dass Ihre Anfrage rasch ausgeführt werden kann.

 

Junge Flüchtlinge und Asylbewerber – Links und Tipps für den Unterricht
Informationen für Ihren praxisnahen Unterricht

Hier haben wir Themen und interessante Links für Sie aufbereitet. Dieser Bereich wird laufend erweitert, also schauen Sie doch am besten immer wieder einmal hier vorbei.

Pinnadel  2016 - Wissenschaftsjahr »Ozeane und Meere«

Pinnadel
  Gerechte-Sache - Die Jugendseite des Bundesjustizministerium

Pinnadel  Fakten: Die Schulen in Bayern haben die Unterrichtsversorgung spürbar verbessert

Ergebnis der Studie: Es gibt im aktuellen Schuljahr eine spürbare Verbesserung der Unterrichtsversorgung an den bayerischen Realschulen und Gymnasien. In der Untersuchung wurden alle staatlichen Realschulen und Gymnasien befragt. Mehr ...

 

Pinnadel  Geburtstagskinder 2013

40 - 50 - 100: Ernie und Bert, Fußball-Bundesliga und das Kreuzworträtsel feiern - und Lena singt  Mehr ...

Eine Medienauswahl stellen wir Ihnen hier jeden Monat neu vor

PinnadelMedienkatalog Klima 

 PinnadelMedienkatalog Weihnachten 

Pinnadel Migration - Integration (50 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen)

Pinnadel Medienkatalog Wälder

Pinnadel Bilingualer Unterricht

Pinnadel Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Pinnadel  Zauberhafter Frühling mit Ostern und Pfingsten 

Pinnadel  Medienkatalog - Inklusion 

 

Einige Neubeschaffungen ... ... mehr finden Sie im Onlinekatalog - Schauen Sie rein !

4601034

 

Nazmiyes Kopftuch

Anhand eines Konfliktbeispiels - ein 9-jähriger deutscher Junge nimmt seiner türkischen Mitschülerin das Kopftuch weg - wird das Zusammenleben türkischer und deutscher Kinder thematisiert. Der Film gibt Einblick in Bräuche und Lebensgewohnheiten der Muslime.

.

4602614

 Filmcover Medienzentrum

Kinder aus aller Welt Eine Klasse - viele Sprachen

Die Welt, in der Kinder heute aufwachsen, ist von kultureller und sprachlicher Vielfalt geprägt. Der für das FWU neu produzierte Film Kinder aus aller Welt: Eine Klasse - viele Sprachen porträtiert, ausgehend von einer vierten Klasse drei Kinder, die neben Deutsch zuhause eine zweite Sprache sprechen. Christa spricht mit ihrer Familie Englisch, Jessica ist in El Salvador geboren und Lukas Mutter kommt aus Frankreich. In ihrer Klasse gibt es außerdem Kinder, die z.B. serbisch, griechisch oder russisch sprechen. Auf adressatengerechte Weise regt der Film an, andere Sprachen und Kulturen im eigenen Erfahrungsbereich zu entdecken.

4665360

 Filmcover Medienzentrum

Migration

Das Medium definiert den Begriff -Migration- und schildert historische Völker- und Auswanderungswellen, zum Beispiel von Europa nach Nordamerika oder im 19. Jahrhundert aus österreichischen und Schweizer Alpendörfern nach Schwaben oder Italien. Heutzutage wandern auch Deutsche aus, um Arbeit zu finden - beispielsweise in die Schweiz oder nach Österreich. Das Medium thematisiert Fluchtgründe im Nationalsozialismus und das Grundrecht auf Asyl in der Bundesrepublik. Flucht oder Migration gab und gibt es eigentlich immer und fast überall.

4665361

Filmcover Medienzentrum

Integration

Zwei Grüppchen stehen dicht beisammen und lassen keinen anderen hinein: Ein Rollenspiel in einer Klasse, die eine Situation nachspielt, wie wir sie auch in unserer Gesellschaft vorfinden. Das Medium zeigt einerseits die Ausgrenzung von Migranten und andererseits den Rückzug von Migranten in eigene Gruppen. Sie klärt den Begriff und macht deutlich, dass Integration ein Prozess ist, bei dem beide Seiten in Bewegung geraten und davon profitieren können. Der Film geht aber auch auf Vorurteile innerhalb unserer Gesellschaft ein und zählt zum Einstieg ins Thema aktuell gängige Vorurteile deutscher und türkischer Jugendlicher auf. Integration ist nicht Anpassung an etwas Bestehendes, sondern das Errichten einer Gesellschaft mit gemeinsamen Werten und Perspektiven.

 

4666190

Filmcover3

Vielfalt zum Blühen bringen - Inklusion im Dialog
Was bedeutet Inklusion? Wie kann Inklusion konkret umgesetzt werden? Enthalten sind mehrere Filme, die vielfältige Anregungen zur Reflexion und praktischen Umsetzung von Inklusion für die Lehre und die Praxis geben. Zentrale Widerstände und Hindernisse werden ebenso diskutiert wie Perspektiven und Chancen. Den Mittelpunkt bildet die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Die Menschenrechtsvertreterin Marianne Schulze erläutert die Notwendigkeit dieser Konvention sowie ihre zentralen Forderungen.

4666243

Cover des Films

Almanya

Was sind wir denn jetzt, Türken oder Deutsche?- Die Frage des sechsjährigen Cenk ist das Leitmotiv der Komödie: Nach 40 Jahren beantragt Opa Hüseyin, der einst als Gastarbeiter nach Deutschland kam, deutsche Pässe. Mit der ganzen Familie will er in die Türkei reisen, wo er ein Haus gekauft hat. Damit beginnt eine aufregende Reise in die ferne -Heimat- und in die eigene Vergangenheit.

4667896

Filmcover Medienzentrum

 

Neue Wege für ein Zusammenleben in Deutschland

Jeder will dazugehören und mitreden können. Doch beherrschen Schubladendenken und Stereotype die öffentliche Diskussion um Migration und Integration. Einflüsse anderer Kulturen bedrohen angeblich den Wertekonsens. Ist das wirklich so? Auf dem Karneval der Kulturen in Berlin erzählen Mitwirkende und Zuschauer, wie sie mit den vielfältigen Einflüssen leben und diese für sich verbinden. Ein Kulturwissenschaftler erklärt, dass längst alle äkulturelle Mischwesen sind. Im Theaterstück äClash zeigen Jugendliche, dass ein äKampf der Kulturen Opfer kostet. Moderne Gesellschaften erlauben Vielfalt. Was sie brauchen, ist ein gutes Wir-Gefühl, das auf dem aufbaut, was alle verbindet.

4668010

 

Kerze, Kreide, Kuh - schreib mir, wie lernst Du?

In dem Dokumentarfilm zeigt die neunjährige Dshoripa der Deutschen Laura, die einen Freiwilligendienst in Bangladesch macht, ihre Wohn- und Lebensverhältnisse. Zwischen Dshoripas Schule und einer Schule in Deutschland besteht eine Schulpartnerschaft. Durch die Förderung aus Deutschland kann eine Grundschulklasse in dem bengalischen Dorf Brahmaputra finanziert werden.

4668587

Cover-Film-Medienzentrum6

Inklusion: Gemeinsam für gleiche Rechte

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der Menschenrechte für die Lebenssituation behinderter Menschen konkretisiert, um ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Diese 5 Kapitel stellen anhand zentraler Lebensbereiche dar, wie Inklusion funktionieren kann.

4668786

 

Der 14. Dalai Lama

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der Menschenrechte für die Lebenssituation behinderter Menschen konkretisiert, um ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Diese 5 Kapitel stellen anhand zentraler Lebensbereiche dar, wie Inklusion funktionieren kann.

4669217

Cover-Film-Medienzentrum6

Inklusion - Gemeinsam anders

Steffi und Paul sind die Neuen . Beide sind anders als die anderen Schüler. Das Mädchen ist intelligent und sitzt im Rollstuhl, der Junge ist geistig zurückgeblieben. Die Neuankömmlinge sollen in die 9. Klasse der Rousseau-Gesamtschule inkludiert werden. Was heißt das für die Mitschüler, die Lehrer, die Eltern und für die beiden jungen Menschen selbst? Klassenleiter Albert, der fest an das Inklusionsprogramm der Schule glaubt, versucht alles Menschenmögliche.

4669506

Cover-Film-Medienzentrum6

Bon voyage

Dutzende Menschen, die ihr Land verlassen wollen, klettern auf einen überfüllten Pritschenwagen. Auf ihrer Reise durch die Wüste und über das Meer gehen viele verloren. Einer kommt durch. Doch gerettet ist er nicht. Vielmehr sieht er sich nun einer ganz anderen Art von Härte gegenüber: Eine Behörde, die über seine Aufnahme zu entscheiden hat.

4669605

Cover-Film-Medienzentrum6

Jeder von uns ist einzigartig

Gezeigt wird, dass Behinderung und Anderssein nicht als Handicap angesehen werden muss. Kein Kind gleicht dem anderen. Jeden Menschen auf der Welt gibt es so nur einmal. Wir sind einzigartig. Und jede und jeder ist etwas ganz Besonderes, so die Botschaft zu Beginn des Filmes. Beispielhaft wird eine Inklusionsklasse gezeigt, sensibilisiert werden aber auch Kinder in Nicht-Inklusionsklassen für das Thema Anderssein . Kinder sollen darin bestärkt werden, sich selbst wahrzunehmen, eigene Talente zu erkennen und eigene Interessen klar zu äußern. Der Film plädiert für Toleranz, dafür, den anderen anders sein zu lassen, ihn wertzuschätzen und zu respektieren.

4611180

Cover-Film-Medienzentrum6

Flucht ins Ungewisse

BAHAR IM WUNDERLAND (ca. 17 min): Der Film erzählt die Geschichte von Bahar und ihrem Vater, zwei Menschen auf der Flucht. Auf illegalem Weg nach Deutschland gelangt, versuchen sie sich unsichtbar zu machen. Doch als der Vater von der Polizei verhaftet wird, ist das Mädchen auf sich allein gestellt. Bahar begibt sich auf die Reise durch eine für sie völlig fremde Welt. Der Film vermittelt durch seine ausdrucksstarke Bildsprache, wie sich das Leben als Flüchtling anfühlt, erzählt aber auch von der Macht der Fantasie.

4671723

Cover-Film-Medienzentrum6

Kinderrechte in Deutschland

Auch nach 25 Jahren werden die Rechte der Kinder noch nicht immer und überall so beachtet, wie es die gemeinsam beschlossene Konvention vorsieht. Der Film begleitet Jugendliche, die sich in verschiedenen Gruppen zusammengefunden haben, um sich für die Rechte der Kinder weltweit einzusetzen.

4675215

Cover-Film-Medienzentrum6

Flüchtlinge in Deutschland

Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat und kommen als Flüchtlinge nach Deutschland. Wie reagiert der Staat und die Menschen in diesem Land? Sechs Kurzfilme dokumentieren die ganze Bandbreite des Themas.Zusatzmaterial: Dossier (23 S.); Didaktischer Kommentar; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; 8 Arbeitsblätter.

 

 

Verleihbedingungen
  • bei Ihrer ersten Ausleihe bitten wir Sie um Ihre Unterschrift und einige weiterführende Informationen
  • die Ausleihfrist beträgt eine Woche, kann aber jederzeit verlängert werden
  • eine Vorbestellung ist möglich - sprechen Sie uns an
  • bei Verlust oder Beschädigungen werden die Anschaffungskosten erhoben

 

Ansprechpartner:

Frau Elisabeth Hesse
202.2
Fachbereich 20 Kommunalwesen
Medienzentrum
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 148-380
Fax: 08151 148-292
E-Mail: elisabeth.hesse@LRA-starnberg.de
Raum: 134

Unser Medienzentrum steht den Bürgerinnen und Bürgern zu folgenden Zeiten offen:

Montag - Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 - 16.00 Uhr

In den Schulferien ist das Medienzentrum geschlossen.

 

 

Unser Service

In Absprache mit dem Medienzentrum können vorbestellte Medien hinterlegt und dann zu erweiterten Öffnungszeiten im BürgerService abgeholt werden.

Ausgeliehene Medien können Sie dort jederzeit zurückgeben:


BürgerService
Fachbereich 10
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 148 - 148
Fax: 08151 148 - 160
E-Mail: buergerservice@LRA-Starnberg.de
Internet: www.lk-starnberg.de


Der BürgerService hat geöffnet:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.00 - 18 Uhr
Mittwoch    7.00 - 14 Uhr
Freitag    7.00 - 16 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

 




Ansprechpartnerinnen

Beratung und Verleih
Frau Elisabeth Hesse
Icon Telefon08151 148-380
Icon E-Mailelisabeth.hesse@LRA-starnberg.de

Fachbereich 20 Kommunalwesen
Medienzentrum
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-380
Fax: 08151 148-292
E-Mail: elisabeth.hesse@LRA-starnberg.de
Raum: 134

Ins Adressbuch exportieren

Leitung
Frau Rosemarie Hoffmann
Icon Telefon08151 148-380
Icon E-Mailmedienzentrum@LRA-starnberg.de

Frau Hoffmann

Leiterin Medienzentrum
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-380
Fax: 08151 148-292
E-Mail: medienzentrum@LRA-starnberg.de
Raum: 134
Ins Adressbuch exportieren

weitere Informationen

Externer Link: Logo Medienzentrum

Plakat Medienzentrum Starnberg [PDF: 6,3 MB]

 

Medienzentrum

202.1
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-380
Fax: 08151 148-292
E-Mail: Medienzentrum@LRA-starnberg.de
Raum: 134
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


Weitere Öffnungszeiten