Seiteninhalt

Therapeutische Angebote für Flüchtlinge (TAFF)



Hinweis: Landratsamt schließt Haus – Zugang nur noch nach Terminvereinbarung.
Ministerpräsident Markus Söder hat am 16.03.2020 um 10 Uhr den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Grund ist die Dynamik, die die Corona-Epidemie aufgenommen hat. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird das Landratsamt Starnberg ab sofort geschlossen. Ein Zugang ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern. Terminvereinbarungen sind per Telefon oder E-Mail zu treffen. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit.

Die Bürger werden um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten. Der aktuelle Katastrophenfall gebietet es, alle öffentlichen Kontakte auszudünnen und das öffentliche Leben zu verlangsamen.


 

Der Fachbereich Asyl, Integration und Migration berät in Kooperation mit dem SPDI des Diakonievereins Starnberg bei TAFF („Therapeutische Angebote für Flüchtlinge“). Die gemeinsame Initiative TAFF soll zu einer Verbesserung der psycho-sozialen Versorgungslage der Geflüchteten auf allen Ebenen führen, d.h. die Chronifizierung der Symptome verhindern, Maßnahmen zur Stabilisierung und Krisenintervention eröffnen und weitere Therapiemöglichkeiten schaffen. Dabei können (langandauernde) stationäre Behandlungen und damit verbundene Kosten eingespart werden. Maßgabe dabei ist es, vorhandene Ressourcen zu nutzen, die Vernetzung bestehender Akteure zu stärken bzw. bestehende Strukturen und Angebote auszubauen. Kernelement der Initiative ist die Kontakt- und Koordinierungsstelle. Sie soll zum einen Anlaufstelle für alle Beteiligten und Betroffenen sein, entsprechend laufen alle Fäden bei ihr zusammen. Zum anderen informiert, organisiert und koordiniert sie die Abläufe zwischen den Beteiligten und unterstützt bei administrativen Aufgaben wie Abrechnungen, um insbesondere die Therapeuten zu entlasten. Zudem initiiert und begleitet sie Gruppenangebote und berät Einzelfälle. Als zentrales Organ sorgt sie auch für den Austausch der Akteure, um eine effiziente Zusammenarbeit zu ermöglichen. Die Mitarbeiter verfügen über psychologische und sozialpädagogische Expertise und sind in der Lage, eine erste Begutachtung der geflüchteten Personen vorzunehmen, um sie dann in geeignete Maßnahmen zu vermitteln und weiter zu begleiten, wenn es erforderlich ist.

Kontakt:

Frau  Trägler
353.5
Fachbereich 35 Asyl, Integration und Migration
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151-148-935
Fax: 08151 148-646
E-Mail: katharina.traegler@LRA-starnberg.de
Raum: 112


Zuständige Stelle

Asyl, Integration und Migration
Fachbereich 35

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-672
08151 148-11672
asyl@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten


Coronavirus
Das Landratsamt ist derzeit geschlossen!

» Zugang nur nach Terminvereinbarung!

Information Kontaktdaten unserer Fachbereiche finden Sie unter Ansprechpartner.

Für dringende und unaufschiebbare KFZ-Zulassungen wenden Sie sich bitte an termin-zulassung@LRA-starnberg.de.

Kontaktformular

» Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Presseinformation:

Landratsamt Starnberg derzeit geschlossen - Zugang nur noch nach Terminvereinbarung



» Weitere Öffnungszeiten