Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Ausländerangelegenheiten

Archiv "Aktuelles zu den Gemeinden"

Ältere Informationen werden hier nach Gemeinden sortiert zum Nachlesen aufbewahrt.
Andechs

Container-Wohnanlage

05.01.2016
Die Container-Wohnanlage ist mittlerweile fast komplett belegt.

01.12.2015
Heute sind schon die ersten Asylbewohner in die Container-Wohnanlage eingezogen. Hierbei handelt es sich um insgesamt 34 Personen aus Afghanistan, dem Irak und Syrien.

25.11.2015
Auf der gemeindlichen Fläche hinter dem Minigolfplatz in Andechs entsteht derzeit eine Containerwohnanlage zur Unterbringung von 96 Asylbewerbern. Die Fertigstellung wird in der ersten Dezemberwoche erfolgen. Bevor die Anlage bezogen wird, haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich am Dienstag, den 1. Dezember von 15.00 bis 16.30 Uhr ein Bild von der Unterbringung ihrer neuen Nachbarn zu machen. Landrat Karl Roth, die Andechser Bürgermeisterin Anna E. Neppel sowie Vertreter des Landratsamtes Starnberg stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

19.11.2015
Die Container-Wohnanlage soll bis 01.12.2015 bezugsfertig sein.

10.11.2015
Mittlerweile wurde mit der Errichtung der Wohncontainer begonnen.

24.08.2015
Informationsveranstaltung in Erling

Die Gemeinde Andechs OT Erling und das Landratsamt laden die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch den 28.10.2015 um 19:00 Uhr in den Klostergasthof in Andechs ein. Bürgermeisterin Anna Neppel und Landrat Karl Roth werden die aktuelle Lage darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

21.08.2015
Auf dem Grundstück hinter der Minigolfanlage entsteht eine Container-Wohnanlage für etwa 100 Asylbewerber. Das Vergabeverfaren läuft bereits. Wenn alles nach Plan läuft, könnten dort bereits Ende November die ersten Asylbewerber einziehen.

Berg

Höhenrain - Leichtbauhalle

Die geplante Leichtbauhalle wird nicht errichtet. 

25.02.2016
Die Gemeinde Berg lädt für Donnerstag, 17. März, zu einem Informationsabend Asyl ein. Beginn ist um 20 Uhr im Aufkirchner Gasthaus Post.

18.02.2016
Der Gemeinderat hat der Errichtung einer Leichtbauhalle für 120 Asylbewerber am Dienstagabend zugestimmt. Die Errichtung soll noch in der ersten Jahreshälfte erfolgen.

Zeltanlage

25.02.2016
Mittlerweile ist die Zeltanlage voll belegt.

01.10.2015
Heute ziehen die ersten 30 Asylbewerber in die Zeltanlage ein.

22.09.2015 
In Berg entsteht derzeit die zweite Zeltanlage zur Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Starnberg. Die ersten Flüchtlinge werden dort voraussichtlich am 1. Oktober einziehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich am Freitag, den 25. September in der Zeit von 15 bis 17 Uhr ein Bild von der Unterbringung ihrer neuen Nachbarn machen. Landrat Karl Roth, Bergs Bürgermeister Rupert Monn und weitere Vertreter des Landratsamtes Starnberg stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

21.09.2015
Derzeit finden die Aufbauarbeiten der Zelte statt. Wenn alles nach Plan läuft, werden dort voraussichtlich ab 1. Oktober die ersten Asylbewerber untergebracht. Zuvor werden die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit haben, die Zeltanlage zu besichtigen. Dieser Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig angekündigt.

07.09.2015
Beginn Zeltaufbau:
Bevor die Zelte bezogen werden, wird es für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zur Besichtigung der Zelte geben. Der Termin steht noch nicht fest.

04.09.2015
Auf Grund des großen Andrangs zur gestrigen Bürgerversammlung gibt es eine zweite Informationsveranstaltung:
Mittwoch, 9. September,  19:30 Uhr Landgasthof „Die Post“, Marienplatz 2, 82335 Berg.
Wie stellt sich der Bauablauf am Huberfeld für die nächsten zwei Wochen dar?
Am Montag, 7. September soll der Zeltaufbau beginnen. Voraussichtliche Fertigstellung Ende der Woche. Bezug durch die Flüchtlinge vermutlich ab 17.09.2015.
Es ist geplant nach der Fertigstellung der Zelte, aber vor einem Bezug der Zelte, den interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Besichtigungsmöglichkeit anzubieten. Der Termin dazu wird kurzfristig bekannt gegeben.

21.08.2015
Zeltanlage als Übergangslösung
Auf dem Kirchengrundstück am Kreisverkehr ist als Übergangslösung eine Zeltanlage für 128 Asylbewerber in Planung. Wenn alles nach Zeitplan läuft, können dort ab Mitte September die ersten Asylberwerber untergebracht werden. Die Zeltanlage ist für zwei Jahre vorgesehen.

Gut Biberkor

Das Gut Biberkor wird doch nicht als Asylbewerberunterkunft hergenommen. 

14.01.2016
Die Gemeinde Berg bekommt eine neue Asylunterkunft. Voraussichtlich werden 25 Asylbewerber ab dem 01. April in das Inselhaus des Gut Biberkor einziehen.

26.08.2015
Am heutigen Tag beginnen die vorbereitenden Erdarbeiten. Der Aufbau der Zelte und Container soll in der KW 37 erfolgen. Insgesamt sollen bis zu 128 Personen Platz finden. Es werden acht Wohnzelte für jeweils bis zu 16 Personen, zwei Sozialzelte sowie zwei Küchenzelte und ein Vorratszelt aufgebaut. Zusätzlich werden zwei getrennte Sanitärbereiche bestehend aus einem Zelt-/Containermix eingerichtet. Waschmaschinen und Trockner stehen den Bewohnern der Anlage in einem gesonderten Container zur Verfügung. Für die Objektorganisation wird ein eigenes Zelt errichtet. Die örtliche Kirche, als Grundstückseigentümerin, ist entsprechend eingebunden.

Die Gemeinde Berg und das Landratsamt Starnberg laden die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag den 03.09.2015 um 19:30 Uhr in den Landgasthof "Die Post", Marienplatz 2, 82335 Berg, ein. Bürgermeister Rupert Monn und der stellvertretende Landrat Georg Scheitz werden die aktuelle Lage darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Herr Teymurian vom Asylhelferkreis Berg wird über die bisherigen Erfahrungen mit den Asylsuchenden berichten.

Gauting

Leichtbauhalle

Die geplante Leichtbauhalle wird nicht errichtet.

18.02.2016
Der Bauausschuss hat der Errichtung einer Leichtbauhalle für 120 Asylbewerber am Dienstagabend zugestimmt.

Asylunterkunft AOA

28.01.2016
Heute sind die ersten 44 Asylbewerber eingezogen, davon sind 27 aus Afghanistan, 12 aus dem Irak, 5 Staatenlose.

19.01.2016
Im früheren Verwaltungsgebäude der Apparatebau Gauting (AOA) werden in Kürze Asylbewerber einziehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger bekommen noch vor der Belegung die Möglichkeit, sich die Unterkunft ihrer neuen Nachbarn anzusehen. Das Landratsamt und die Gemeinde öffnen die Türen der Wohnanlage am Freitag, den 22. Januar von 15.30 bis 16.30 Uhr. Landrat Karl Roth, Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger sowie Mitarbeiter des Landratsamtes stehen für Fragen zur Verfügung.

Die Anlage bietet Platz für 130 Bewohner. Die ersten Asylbewerber werden voraussichtlich am 28. Januar einziehen.

11.12.2015
Der Einzug in den Apparatebau erfolgt frühestens Mitte/Ende Januar 2016.

Informationsveranstaltung

Die Veranstaltung findet am Montag, den 30.11.2015 um 19:00 Uhr im Foyer des Rathauses statt.

27.08.2015
Der Gautinger Bauausschuss hat grünes Licht für die Nutzung des früheren Verwaltungsgebäudes der Apparatebau Gauting (AOA) als Flüchtlingsunterkunft gegeben.
Nach Umbaumaßnahmen werden dort bis zu 130 Flüchtlinge untergebracht werden können. Die Nutzung ist auf zwei Jahre befristet. Fertigstellung und Bezug werden voraussichtlich November sein. 

Gilching

Container-Wohnanlage

18.02.2016
Der Gemeinderat hat am Dienstagabend der Errichtung einer Container-Wohnanlage für 144 Asylbewerbern zugestimmt. Die Errichtung und Fertigstellung soll in der zweiten Jahreshälfte erfolgen.

Notunterkunft

Seit Mitte Feburar ist die Notunterkunft wieder leer.

16.02.2016
In der Turnhalle sind seit gestern keine Asylbewerber mehr untergebracht. Alle Bewohner wurden von der Regierung von Oberbayern in andere Unterkünfte verlegt. Die Turnhalle wird derzeit nicht weiter mit Asylbewerbern belegt. Voraussichtlich ab Anfang März wird die Halle wieder für den Sport zur Verfügung stehen.

19.01.2016
Mittlerweile sind es nur noch 152 Asylbewerber.

04.01.2016
Seit heute sind nur noch 250 Asylbewerber in der Notunterkunft.

08.12.2015
Seit heute Mittag sind nur noch 258 Asylbewerber in der Notunterkunft.

23.11.2015
Seit dem 20.11. sind 277 Asylbewerber in der Notunterkunft untergebracht. Es handelt sich um alleinstehende Männer, alleinstehende Frauen und Familien mit Kindern.
Staatsangehörigkeiten: Afghanistan (178), Albanien (1), Eritrea (31), Kongo (1), Mali (9), Pakistan (11) Somalia (16), Syrien (7), Türkei (4), unbekannt (19)

19.11.2015
265 Asylbewerber sind seit Montag in der Notunterkunft untergebracht. Es handelt sich um alleinstehende Männer, alleinstehende Frauen und Familien mit Kindern.
Staatsangehörigkeiten: Afghanistan (175), Albanien (1), Eritrea (30), Kongo (1), Mali (9), Pakistan (11) Somalia (16), Syrien (7), Türkei (4), unbekannt (11)

Davon sind 202 männlich und 63 weiblich.

18.11.2015
177 Asylbewerber sind seit gestern und heute in der Notunterkunft untergebracht. Es handelt sich um alleinstehende Männer, alleinstehende Frauen und Familien mit Kindern.
Staatsangehörigkeiten: Afghanistan (114), Albanien (1), Eritrea (11), Kongo (1), Mali (8), Pakistan (9) Somalia (16), Syrien (7), Türkei (4), unbekannt (6)

Davon sind 138 männlich und 39 weiblich.

17.11.2015
Gestern sind die ersten 99 Asylbewerber gekommen.

13.11.2015
Notfallplan im Landkreis Starnberg zum wiederholten Mal ausgerufen.

12.11.2015
Die Asylbewerber kommen nächste Woche zwischen Montag und Mittwoch. Nach dem heutigen Stand werden 278 Asylbewerber in der Notunerkunft untergebracht.

Notunterkunft Gilching

03.11.2015
Die Rathausturnhalle wir derzeit für die Belegung mit Asylbewerbern als Notunerkunft vorbereitet.
Nächste Woche, ab dem 13.11 wird voraussichtlich die Turnhalle mit bis zu 300 Asylbewerbern belegt. Geschlecht und Nationalität sind derzeit noch unbekannt.

Traglufthalle am alten Festplatz

Die geplante Leichtbauhalle wird nicht errichtet.

05.01.2015
Die Traglufthalle auf dem Festplatz in Gilching steht. Auch separate Küchencontainer sowie ein Zelt zum gemeinsamen Essen wurden aufgestellt. In den Küchencontainer können die Asylbewerber selber kochen. Derzeit finden noch Arbeiten in der Traglufthalle statt. Der genaue Zeitpunkt der Fertigstellung ist noch nicht bekannt. Vor der Belegung wird die Öffentlichkeit die Möglichkeit bekommen, die Halle zu besichtigen. Sobald der Termin feststeht, werden wir diesen bekanntgeben.

11.12.2015
Die Küchenecontainer sowie das Vorzelt stehen bereits. Der Aufbau der Traglufthalle erfolgt voraussichtlich am 17.12.

09.12.2015
Nach derzeitigem Stand verspätet sich der Aufbau der Halle um ca. zwei Wochen.

19.11.2015
Die Vorbereitungen für die Traglufthalle laufen bereits. Der Aufbau wird am 30.11.2015 beginnen und voraussichtlich am 15.12.2015 beendet sein.

21.09.2015
Nach derzeitigen Planungen wird die Traglufthalle ab Mitte Dezember zur Verfügung stehen.

21.08.2015
Auf dem alten Festplatz wird eine Traglufthalle für bis zu 200 Asylbewerber errichtet. Die Halle dient als Übergangslösung (voraussichtlich bis zu 2 Jahren) bis eine Unterkunft auf dem Gelände der Straßenmeisterei fertiggestellt ist. Die Regierung von Oberbayern wird dort eine Gemeinschaftsunterkunft errichten.

Herrsching

Container-Wohnanlage

25.02.2016
Mittlerweile ist Container-Wohnanlge voll belegt.

10.11.2015
Ab nächster Woche werden die Asylbewerber, die bisher in der Turnhalle in Weßling untergebracht waren, einziehen.

04.11.2015
In Herrsching entsteht derzeit die erste Container-Wohnanlage zur Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Starnberg. Die Fertigstellung und Übergabe an den Landkreis Starnberg wird in der zweiten Novemberwoche erfolgen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich am Freitag, den 13. November in der Zeit von 13 bis 16 Uhr ein Bild von der Unterbringung ihrer neuen Nachbarn machen. Landrat Karl Roth, Herrschings Bürgermeister Christian Schiller und Vertreter des Landratsamtes Starnberg stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

30.09.2015
Mit dem Aufbau der Container-Wohnanlage wurde inzwischen begonnen. Wenn alles nach Plan läuft wird die Anlage am 23.11.2015 bezugsfertig sein.

24.08.2015
Informationsveranstaltung in Herrsching

Die Gemeinde Herrsching und das Landratsamt laden die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag den 29.09.2015 um 19:00 Uhr in die Martinshalle (Martinsweg 8) ein. Bürgermeister Christian Schiller und Landrat Karl Roth werden die aktuelle Lage darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

21.08.2015
Vorbereitungen für Container-Wohnanlage laufen

Die Vorbereitungen für den Bau der Container-Wohnanlage haben bereits begonnen. Die rund 1.800 Quadratmeter große Fläche wurde inzwischen planiert. Wenn alles nach Plan läuft, wird dort Mitte November Platz für 144 Asylbewerber sein.

29.07.2015
Container-Wohnanlage

In der Gemeinde Herrsching soll die erste Container-Wohnanlage für 144 Asylbewerber entstehen. Der Gemeinderat gab in seiner gestrigen Sitzung grünes Licht für den Bauantrag und bot dem Landkreis Flächen an. Die Anlage wird nur befristet genehmigt und mindestens fünf Jahre stehen bleiben. Nach dem derzeitigen Zeitplan könnte mit den ersten Bauarbeiten bereits Mitte August begonnen werden. Bis Mitte/Ende November könnte die Anlage stehen.

Asylbewerberunterkunft Breitbrunn

18.02.2016
Die Umbauarbeiten des ehemaligen Schwesternwohnheim der St. Josefs Kongregation in Breitbrunn zur Unterkunft für Asylbewerber stehen vor dem Abschluss. Bereits kommende Woche werden dort die ersten Bewohner einziehen. Zuvor besteht für die Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 24. Februar von 16.30 bis 17.30 Uhr die Möglichkeit zur Besichtigung. Bürgermeister Christian Schiller, Landrat Karl Roth und Mitarbeiter des Landratsamtes stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Wohnanlage bietet Platz für 85 Asylbewerber.

14.01.2016
Der Einzug der Asylbewerber soll voraussichtlich erst ab dem 01. März erfolgen.

24.08.2015
Informatinsveranstaltung in Breitbrunn

Die Gemeinde Herrsching OT Breitbrunn und das Landratsamt laden die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag den 06.10.2015 um 19:00 Uhr in das Kloster Breitbrunn ein. Bürgermeister Christian Schiller und Landrat Karl Roth werden die aktuelle Lage darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

21.08.2015
Der Umbau des ehemaligen Schwesternwohnheims der St. Josefs Kongregation wird derzeit zur Asylbewerberunterkunft umgebaut. Voraussichtlich ab Ende Januar werden dort 80 Asylbewerber untergebracht.

Inning

Container-Wohnanlage

25.02.2016
Auch die Container-Wohnanlage ist mittlerweile fast voll belegt.

05.01.2016
Mittlerweile sind 38 Aslybewerber in der Wohnanlage untergebracht.

20.12.2015
Tag der offenen Tür

Die Anlage bietet Platz für 96 Bewohner und ist nach Herrsching und Andechs die dritte Anlage gleicher Bauweise. Die ersten Asylbewerber werden voraussichtlich am 23. Dezember einziehen.

Herr Landrat Roth und Herr Bürgermeister Bleimaier informieren im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Freitag, 27. November 2015, um 18:30 Uhr, im Haus der Vereine in Inning zum aktuellen Sachstand bezüglich der Container-Wohnanlage für anerkannte Asylbewerber in Inning sowie über die aktuelle Entwicklung beim Thema Unterbringung von Flüchtlingen im Landkreis Starnberg.

21.08.2015
Container-Wohnanlage gegenüber der Sporthalle
Auf der Wiese gegenüber der Sporthalle ist derzeit eine Container-Wohnanlage für etwa 100 Asylbewerber geplant. Derzeit läuft das Vergabeverfahren. Wenn alles nach Plan läuft, könnten dort ab Mitte Dezember die ersten Asylbewerber einziehen.

Notunterkunft

Die Notunterkunft ist wieder leer.

03.11.2015
Seit gestern sind keine Asylbewerber mehr in der Turnhalle.
Es erfolgt noch der Abbau der Einrichtung (Betten etc.), die dann in den kommenden Tagen in der Sporthalle Gilching wieder aufgebaut werden.
Die Turnhalle in Gilching wird voraussichtlich ab 13.11. belegt werden.

28.10.2015
Mittlerweile sind nur noch 62 Asylbewerber in der Notunterkunft.

20.10.2015
Derzeit sind nur noch 112 Asylbewerber in der Turnhalle untergebracht.

05.10.2015
In der Notunterkunft befinden sind mittlerweile nur noch 144 Asylbewerber.

29.09.2015
In der Notunterkunft sind inzwischen 193 Asylbewerber untergebracht.

16.09.2015
143 Asylbewerber sind seit dem Wochenende in der Notunterkunft untergebracht. Es handelt sich um alleinstehende Männer, alleinstehende Frauen und Familien mit Kindern. Staatsangehörigkeiten: Syrien (43), Afghanistan (24), Pakistan (21), Albanien (1), Eritrea (12), Nigeria (8), Senegal (21), Somalia (5), Bangladesch (1), Botswana (1), Mali (3), Sierra Leone (2), Türkei (1)

09.09.2015
Heute sind 50 Asylbewerber in die Notunterkunft "Sport- und Mehrzweckhalle" eingezogen. In den nächsten Tagen werden weitere 150 folgen.

07.09.2015
Am Wochenende sind die letzten Asylbewerber aus der Sport- und Mehrzweckhalle ausgezogen. Wir rechnen damit, dass die zweite Belegung der Notunterkunft zügig kommt. Voraussichtlich werden schon am 9. September die ersten 50 Asylbewerber eintreffen. Weitere 150 werden folgen.

01.09.2015
Es steht fest: Die Sport- und Mehrzweckhalle wird ein weiteres Mal als Notfallunterbringung genutzt. Nutzungszeit: 4 bis 6 Wochen. Neubelegung vermutlich Mitte September.

25.08.2015
In der Sport - und Mehrzweckhalle in Inning sind derzeit noch 80 Asylbewerber untergebracht.

21.08.2015
Verlängerung als Notunterkunft?
Landratsamt, Gemeinde Inning, Helferkreis und die Regierung von Oberbayern sind derzeit im Gespräch, ob - nach einer kurzen Pause von einigen Tagen - erneut eine Notfallunterbringung von 4 bis 6 Wochen möglich wäre. Die Halle ist derzeit voll ausgestattet und könnte daher gleich im Anschluss für eine weitere Einheit genutzt werden. Damit würden sich alle Beteiligten einen Abbau und einen erneuten Aufbau, voraussichtlich in einigen Monaten, ersparen. Denn es ist davon auszugehen, dass die Regierung von Oberbayern den Notfallplan für den Landkreis Starnberg in einigen Monaten erneut aktivieren muss.

20.08.2015
In der Sporthalle in Inning sind derzeit noch 105 Asylbewerber untergebracht.

14.08.2015
In der Notunterkunft in Inning sind noch 138 Asylbewerber untergebracht. Seit dem 6. August hat die Regierung von Oberbayern bereits 56 Personen in andere Einrichtungen verlegt. Wann genau die Halle wieder als Sporthalle zur Verfügung steht, ist derzeit noch unklar.

21.07.2015
Alle Asylbewerber waren vor Ankunft in der Inninger Notunterkunft Erstuntersucht. Heute und morgen finden nun die weiteren Gesundheitsuntersuchungen durch das Klinikum Starnberg statt. Zum Röntgen werden die Asylbewerber (ausgenommen Schwangere und Kinder unter 10 Jahre) ins Klinikum gebracht, die weiteren Untersuchungen (Abnahme von Blut-, Stuhl-, Urinproben) finden durch die Klinik-Ärzteschaft vor Ort in Inning statt. Der Transport von und nach Starnberg wird von der BRK-Bereitschaft organisiert und durchgeführt.

In der Notunterkunft sind - nach derzeitigem Kenntnisstand – 87 Männer, 14 Frauen und 22 Familien (Mutter und/oder Vater mit Kind(ern)) untergebracht. Anzahl der Kinder (4 Monate bis 17 Jahre): 45.

20.07.2015
194 Asylbewerber sind seit dem Wochenende in der Notunterkunft untergebracht. Es handelt sich um alleinstehende Männer, alleinstehende Frauen und Familien mit Kindern (45 Kinder im Alter von vier Monate bis 17 Jahre). Staatsangehörigkeiten: Syrien (54), Afghanistan (41), Pakistan (27), Albanien (26), Eritrea (19), Nigeria (14), Senegal (1) , Uganda (1) , Somalia (1), Tunesien (1), Jordanien (1) und ungeklärt (8)

Alle Asylbewerber waren vor Ankunft in Inning gesundheitlich Erstuntersucht (sog. Erstscreening). Bereits morgen beginnen die weiteren Gesundheitsuntersuchungen durch das Klinikum Starnberg.

16.07.2015
Die Regierung von Oberbayern hat den Notfallplan für den Landkreis Starnberg aktiviert. Die Ankunft der ersten Asylbewerber ist für den morgigen Freitagnachmittag angekündigt. Nach derzeitigen Informationen soll die Zuweisung so aussehen, dass am Freitagnachmittag, Samstagvormittag, Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag jeweils 50 Asylbewerber in die Notfallunterkunft in Inning zugeteilt werden. Damit wäre dann die Aufnahmekapazität von 200 Plätzen erreicht.

Angaben darüber, ob es sich um Frauen, Kinder, Männer bzw. Familien handelt, sowie über die Herkunft der Asylbewerber gibt es derzeit nicht.

Presseinformation der Regierung von Oberbayern vom 16.07.2015

15.07.2015
Ankunft der Asylbewerber

Es gibt noch keine Informationen, wann die Asylbewerber in Inning ankommen werden.

13.07.2015
Turnhalle als Notquartier vorbereitet

In der Turnhalle der Inninger Grundschule wurde seit Freitagmorgen kräftig gewerkelt. Zunächst wurde ein Boden verlegt, damit der Hallenboden nicht beschädigt wird. Am Wochenende folgten dann die weiteren Arbeiten. Inzwischen ist die Halle – bis auf wenige Kleinigkeiten- bezugsfertig.

87 Helfer am Samstag, 56 am Sonntag. So viele Ehrenamtliche von Feuerwehren, THW, BRK und Wasserwacht waren übers Wochenende damit beschäftigt, das Übergangsquartier für die Ankunft der Asylbewerber vorzubereiten.

09.07.2015
Infoveranstaltung in Inning

Die Gemeinde Inning und das Landratsamt laden daher die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am morgigen Freitag, den 10. Juli um 19.30 Uhr ins Haus der Vereine in Inning ein. Bürgermeister Walter Bleimaier und Landrat Karl Roth werden die aktuelle Lage darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Presseinformation vom 09.07.2015:
Asylbewerber-Notunterkunft Inning

09.07.2015
Vorwarnphase des Notfallplans ausgelöst

Presseinformation der Regierung von Oberbayern am 16.07.2015

08.07.2015
Landratsamt-Mitarbeiter packen Kisten für Erstausstattung

Mitarbeiter des Landratsamtes packen Kisten. In den Hallen des Sonderflughafens in Oberpfaffenhofen werden Kissen, Decken, Bettwäsche, Handtücher, Trinkbecher und Hygieneartikel in abschließbare Alukisten sortiert. Eine Erstausstattung, die jeder Asylbewerber bei seiner Ankunft erhält und in die er auch persönliche Gegenstände verstauen kann.

08.07.2015
Landkreis bereitet sich auf Asyl-Notfallplan vor

Der Asyl-Notfallplan der Bayerischen Staatsregierung wird für den Landkreis Starnberg aktiviert werden. So viel scheint sicher zu sein. Die Frage ist nur, wann?

Die organisatorischen Vorbereitungen für die Ankunft der Asylbewerber laufen daher auf Hochtouren. Die Absprachen mit Firmen, Dienstleistern und Ehrenamtlichen sind in den vergangenen Wochen bereits erfolgt. Jetzt geht es in die konkrete Ablaufplanung: Empfang der Busse, Registrierung der Asylbewerber, Dolmetscher, Waschdienst und Abfallentsorgung, medizinische Betreuung, Reinigungs- und Sicherheitsdienst, wie auch das Catering. Natürlich muss auch an die Ausgabe von Windeln, Babyfläschchen und Babybrei gedacht werden. Denn voraussichtlich wird bis zur tatsächlichen Ankunft nicht feststehen, ob auch Frauen, Familien, Kinder oder Babys für voraussichtlich vier bis sechs Wochen in die Notunterkunft in Inning einziehen werden.

Die Regierung von Oberbayern hat den Notfallplan für den Landkreis Starnberg aktiviert. Die Ankunft der ersten Asylbewerber ist für den morgigen Freitagnachmittag angekündigt. Nach derzeitigen Informationen soll die Zuweisung so aussehen, dass am Freitagnachmittag, Samstagvormittag, Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag jeweils 50 Asylbewerber in die Notfallunterkunft in Inning zugeteilt werden. Damit wäre dann die Aufnahmekapazität von 200 Plätzen erreicht.

Angaben darüber, ob es sich um Frauen, Kinder, Männer bzw. Familien handelt, sowie über die Herkunft der Asylbewerber gibt es derzeit nicht.

20.11.2015
Informationsveranstaltung

In Inning steht die dritte Container-Wohnanlage für Asylbewerber im Landkreis Starnberg vor ihrer Fertigstellung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger bekommen noch vor der Belegung die Möglichkeit, sich die Unterkunft ihrer neuen Nachbarn anzusehen. Das Landratsamt und die Gemeinde öffnen die Türen der Wohnanlage beim Sportgelände am Dienstag, den 22. Dezember von 14.30 bis 15.30 Uhr. Landrat Karl Roth, Bürgermeister Walter Bleimaier sowie die Mitarbeiter des Landratsamtes stehen für Fragen zur Verfügung.

Krailling

Container-Wohnanlage

24.08.2015
Informationsveranstaltung in Krailling

Die Gemeinde Krailling und das Landratsamt laden die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Montag den 14.09.2015 um 20:00 Uhr in die Turnhalle in Krailling ein. Bürgermeisterin Christine Borst und Landrat Karl Roth werden die aktuelle Lage darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Pöcking

Zeltanlage:

25.02.2016
Auch die Zeltanlage ist mittlerweile vollständig belegt.

08.01.2016
Mittlerweile sind 98 Asylbewerber in der Zeltanlage untergebracht.

03.11.2015
Gestern sind die ersten Asylbewerber in die Zeltanalage gezogen.

14.10.2015
Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich am Mittwoch, den 21. Oktober in der Zeit von 15 bis 17 Uhr ein Bild von der Unterbringung ihrer neuen Nachbarn machen. Landrat Karl Roth, Pöckings Bürgermeister Rainer Schnitzler und Vertreter des Landratsamtes Starnberg stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

12.10.2015
Plangemäß beginnt heute der Aufbau der Zeltanlage.

21.09.2015
Die Vorbereitungen zur Errichtung der Zeltanlage in Pöcking laufen. Nach den derzeitigen Planungen könnte mit dem Aufbau der Zelte ab 12. Oktober begonnen werden. Wenn der Aufbau reibungslos über die Bühne geht, könnten dann die ersten Asylbewerber ab 22. Oktober dort untergebracht werden.

17.09.2015
Die Gemeinde Pöcking und das Landratsamt laden die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Freitag den 09.10.2015 um 19:00 Uhr in die Turnhalle der Grundschule Pöcking ein. Bürgermeister Rainer Schnitzler und Landrat Karl Roth werden die aktuelle Lage darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

09.09.2015
Auf dem Gelände, auf dem das Haus der Bürger und Vereine stehen wird, soll als Übergangslösung für ein Jahr eine Zeltanlage für Asylbewerber errichtet werden.
Es wird hierzu eine Bürgerinformationsveranstaltung geben. Der Termin steht noch nicht fest.

Infoveranstaltung zur Containeranlage

Für Asylbewerber soll in Pöcking eine Container-Wohnanlage errichtet werden. Die Bevölkerung ist für Dienstag, 20. September, zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Sie beginnt um 19 Uhr in der Turnhalle bei der Grundschule.

Seefeld

Wohn-Containeranlage

Informationsveranstaltung

Ende des Monats werden die ersten Bewohner in die Wohncontaineranlagen in Seefeld an der Ulrich-Haid-Straße einziehen. Das Landratsamt Starnberg bietet allen interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit an, sich noch vor der Belegung der Asylbewerberunterkunft einen eigenen Eindruck von der Wohnanlage zu machen. Die Türen der Einrichtung werden deshalb am Donnerstag, den 23. Juni von 17:30 bis 18:30 Uhr für eine Besichtigung geöffnet.

Im Anschluss an die Besichtigung laden die Gemeindeverwaltung und das Landratsamt, ab 19 Uhr zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung in den Technologiepark 16, Raum „Ammersee“ in Seefeld ein.  Bürgermeister Wolfram Gum, Landrat Karl Roth sowie Mitarbeiter des Landratsamtes stehen für Gespräche, Anregungen und Fragen zur Verfügung.

Die Wohnanlage ist insgesamt für 144 Personen konzipiert. Bezogen wird die Unterkunft voraussichtlich Ende Juni. 

18.02.2016
In Seefeld entsteht derzeit eine Wohn-Containeranlage für 144 Asylbewerber. Voraussichtlich wird die Anlage Mitte Mai fertig gestellt.

26.11.2015
Seit dem 24.11 ist mit den Vorbereitungen für die geplante Wohn-Containeranlage begonnen worden. Diese wird voraussichtlich im Frühjahr 2016 bezugsfertig sein.

07.10.2015
Bei der letzten Gemeideratssitzung fiel ein einstimmiger Beschluss, eine Wohn-Containeranlage mit bis zu 100 Asylbewerbern zu errichten.

Starnberg

Leichtbauhalle

Die geplante Leichtbauhalle wird nicht errichtet

26.02.2016
Das Grundstück für die Leichtbauhalle in Starnberg kommt als Standort zur Unterbringung von Asylbewerbern nicht mehr in Betracht. Das ergaben weitere Detailuntersuchungen, die der Landkreis in Folge des positiven Stadtratsbeschlusses unternommen hat.

Die Untersuchungen ergaben, dass es neben den schwierigen Bodenverhältnissen insbesondere bei der Zuwegung zum Grundstück zwei Engstellen gibt, die für den Antransport der Halle nicht ausreichend breit sind. „Damit scheidet der Standort für eine Asylbewerberunterkunft aus“, teilt Landrat Karl Roth mit. Der Landkreis wird weiterhin nach geeigneten Grundstücken Ausschau halten.

22.02.2016
Der Stadtrat hat der Errichtung einer Leichtbauhalle für 120 Asylbewerbern zugestimmt.

Container-Wohnanlage

22.02.2016
Endspurt beim Bau der Container-Wohnanlage für Asylbewerber, Flüchtlinge mit Bleiberecht und obdachlosen Personen in der Petersbrunner Straße in Starnberg. Noch bevor die ersten Bewohner dort einziehen werden, haben die Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 24. Februar von 11.30 bis 13 Uhr die Möglichkeit, die Anlage zu besichtigen. Bürgermeisterin Eva John, Landrat Karl Roth sowie Mitarbeiter des Landratsamtes stehen für Gespräche zur Verfügung.

05.02.2016
In Starnberg wird die erste Container-Wohnanlage Ende Februar bezugsfertig sein. Die Anlage hat 96 Plätze. Davon werden 4 Wohnmodule der Stadt Starnberg zur Unterbringung von Flüchtlingen mit Bleiberecht und obdachlosen Personen zur Verfügung gestellt. Die verbleibenden 70 bis 80 Plätze werden mit Asylbewerbern belegt.

Die Stadt Starnberg und das Landratsamt werden am 18. Februar um 19 Uhr in der Starnberger Schlossberghalle über den Stand der Asylbewerberunterbringung im Stadtgebiet informieren.

Ein zweiter Standort für eine Container-Wohnanlage mit 144 Plätzen ist in Planung.

Vor Inbetriebnahme wird es für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zur Besichtigung der Anlage geben. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Tutzing

Zeltanlage:

05.01.2016
Mittlerweile sind nur noch 123 Personen in der Zeltanlage.

21.09.2015
Am Ende dieser Woche wird die Zeltanlage mit 128 Personen voll belegt sein.

04.09.2015
Gestern sind die ersten Asylbewerber in die Zeltanlage eingezogen.

26.08.2015
Der Aufbau der Zeltanlage ist im Zeitplan und wird am Wochenende weitgehend fertig gestellt werden. Die ersten Flüchtlinge werden vermutlich am 3. September einziehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich am Mittwoch, 2. September in der Zeit von 11:00 bis 13:00 Uhr ein Bild von der Unterbringung ihrer neuen Nachbarn machen. Vertreter des Landratsamtes Starnberg stehen für Fragen zur Verfügung.

21.08.2015
Zeltanlage auf altem Festplatz

Auf dem alten Festplatz nahe dem Südbad soll als Übergangslösung für ein Jahr eine Zeltanlage für Asylbewerber errichtet werden. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Am kommenden Montag beginnt der Aufbau. Die Anlage soll am Freitag, 28. August fertig sein. Die Woche darauf werden die ersten Asylbewerber einziehen.

13.08.2015
Infoveranstaltung

Die Gemeinde Tutzing und das Landratsamt laden die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 20.08.2015 um 19.30 Uhr in die Rathaustenne ein. Bürgermeister Rudolf Krug und Landrat Karl Roth werden die aktuelle Situation der Asylbewerberunterbringung darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Weßling

Container-Wohnanlage

Informationsveranstaltung

Die Containerwohnanlage an der Argelsrieder Straße in Weßling ist fast fertig. Schon bald werden dort die ersten Bewohner einziehen. Das Landratsamt Starnberg und die Gemeinde Weßling bieten allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich in der Anlage umzusehen. Die Türen der Einrichtung werden deshalb am Mittwoch, den 13. Juli von 16 bis 17 Uhr für eine Besichtigung geöffnet. Bürgermeister Michael Muther, Landrat Karl Roth, sowie Mitarbeiter des Landratsamtes stehen für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Die Wohnanlage ist die siebte ihrer Art im Landkreis Starnberg. Sie hat Platz für 144 Asylsuchende.

08.10.2015
Bei einer Sondersitzung fiel der Beschluss, eine Wohn-Containeranlage mit bis zu 100 Asylbewerbern zu errichten.

Turnhalle

Die Turnhalle kann wieder voll und ganz genutzt werden. Es sind keine Schäden oder sonstige Mängel hinterlassen worden.

02.12.2015
Seit gestern Abend läuft es wieder rund in der Turnhalle. Sie kann wieder voll und ganz genutzt werden. Es sind keine Schäden oder sonstige Mängel hinterlassen worden.

19.11.2015
Die Räumung der Turnhalle wird voraussichtlich am 22.11.2015 abgeschlossen sein.

18.11.2015
Mittlerweile ist die Turnhalle komplett leer.

10.11.2015
Die Turnhalle wird in der kommenden Woche geräumt. Die Asylbewerber ziehen in die neu errichtete Containerwohnanlage in Herrsching um.

21.09.2015
In der Weßlinger Turnhalle sind derzeit 154 Personen untergebracht.

21.08.2015
In der Weßlinger Sporthalle sind inzwischen 90 Asylberwerber untergebracht.

14.08.2015
Die für den gestrigen Donnerstag angekündigten 38 Asylbewerber hat die Regierung von Oberbayern dem Landkreis Starnberg bisher nicht zugewiesen. Nach aktuellen Informationen werden daher am kommenden Mittwoch und Donnerstag jeweils 38 Asylbewerber in Weßling untergebracht.

11.08.2015
Heute und Morgen kümmern sich rund 100 Personen von BRK, Feuerwehr, THW sowie viele weitere freiwillige Helfer um die Ausstattung der noch nicht belegten Fläche in der Weßlinger Sporthalle. An den beiden Tagen heißt es Betten, Spinde und Abtrennungen aufbauen, damit weitere Asylbewerber untergebracht werden können. Bereits diesen Donnerstag werden wieder 38 Asylbewerber erwartet.

06.08.2015
In die Turnhalle in Weßling ziehen heute die ersten 38 Asylbewerber ein. Nach den derzeitigen Informationen sind davon 16 Personen weiblich, 22 männlich davon 16 Kinder. Die Asylbewerber haben folgende Nationalitäten: Albanien (16), Syrien (14), Eritrea (3), Nigeria (3), und Pakistan (2). Weiterhin werden wöchtenlich 38 Asylbewerber untergebracht bis die Halle mit 160 Asylbewerbern belegt ist.

30.07.2015
Die Weßlinger Sporthalle wird derzeit für die vorübergehende Belegung mit bis zu 160 Asylbewerbern vorbereitet. Ab Mitte nächster Woche werden wöchentlich 38 Asylbewerber dort untergebracht. Die Halle wird voraussichtlich bis Ende November benötigt.

Altes Feuerwehrhaus

Das alte Feuerwehrhaus ist wieder leer.

21.08.2015
Altes Feuerwehrhaus wieder leer

06.08.2015
Die Asylbewerber, die derzeit im ehemaligen Feuerwehrhaus untergebracht sind, werden voraussichtlich bis Ende August in andere Unterkünfte ziehen. Das alte Feuerwehrhaus wird derzeit nicht weiter belegt, soll aber für den Notfall entsprechend hergerichtet werden.

30.07.2015
Am morgigen Donnerstag den 30.07.2015 werden 53 Asylbewerber in das ehemalige Feuerwehrhaus einziehen. Die verbleibenden sieben Plätze werden in den kommenden Tagen belegt. In der Unterkunft sind - nach derzeitigem Kenntnisstand –14 Männer, 15 Frauen und 14 Familien (Mutter und/oder Vater mit Kind(ern)) untergebracht. Anzahl der Kinder (4 Monate bis 17 Jahre): 24.
Die Asylbewerber stammen aus Albanien (29), Afghanistan (13), dem Irak (8) und Pakistan(3).

Alle Asylbewerber die im alten Feuerwehrhaus untergebracht waren, wurden inzwischen in Wohnungen bzw. freie Plätze in der Turnhalle in Weßling verlegt.

Web-Service

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148 - 364
Fax: 08151 148 - 11364
E-Mail: web-service@lra-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: http://www.lk-starnberg.de
Raum: 266
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?