Seiteninhalt

Erlaubnisse nach dem Heilpraktikergesetz

Wer Heilkunde ausüben will, ohne als Arzt bestallt zu sein, bedarf dazu der Erlaubnis (§ 1 Abs. 1 HeilprG).

Sie können die Erlaubnis für folgende Tätigkeiten beantragen:

◾Ausübung der Heilkunde (ohne Bestallung)
◾Ausübung der Heilkunde (ohne Bestallung) eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
◾Ausübung der Heilkunde (ohne Bestallung) eingeschränkt auf das Gebiet eines Heilhilfsberufs

Auch für Gewerbetreibende mit einer Niederlassung in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, die in Deutschland vorübergehend selbständig gewerbsmäßig tätig werden, ist die Heilpraktikerlaubnis erforderlich. Die Anwendung der Regelungen der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie auf Gesundheitsdienstleistungen ist nach Art. 2 Abs. 2 DLRL ausgeschlossen.


Handwerker Weitere Hinweise zur Umsetzung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie

Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis
◾Vollendung des 25. Lebensjahres
◾Mindestens erfolgreicher Hauptschulabschluss oder einen anderen gleich- oder höherwertigen
  Schulabschluss
◾Erforderliche Eignung und sittliche Zuverlässigkeit
◾Gesundheitliche Eignung
◾Kenntnisüberprüfung durch das Gesundheitsamt München


Fristen / Überprüfungstermine


Wenn Sie im Landkreis Starnberg als HeilpraktikerIn praktizieren wollen, sind der Antrag und die Unterlagen beim Landratsamt Starnberg spätestens zu folgenden Terminen vorzulegen:

◾Überprüfungstermin März bis spätestens 15.12. des Vorjahres
◾Überprüfungstermin Oktober bis spätestens 15.06. des laufenden Jahres

Die Überprüfung der heilkundlichen Kenntnisse erfolgt durch das Gesundheitsamt am Landratsamt München für die ersten beiden Erlaubnisarten zunächst im Rahmen einer schriftlichen Prüfung. Bei Bestehen dieses Prüfungsteils nehmen Sie an einer mündlich-praktischen bzw. mündlichen Prüfung teil. Haben Sie die Einschränkung der Erlaubnis auf das Gebiet eines Heilhilfsberufs beantragt, erfolgt eine ausschließlich mündliche Prüfung. Das Ergebnis der Überprüfungen wird dem Landratsamt Starnberg mitgeteilt. Von hier erhalten Sie anschließend einen Bescheid, mit dem Ihnen entweder die Erlaubnis erteilt oder das Nicht-Bestehen der Überprüfung mitgeteilt wird.

Formulare und Antragsunterlagen


Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen

◾Geburtsurkunde
◾Nachweis über Schulabschluss
◾Führungszeugnis zur Vorlage bei Behörden (bitte bei der Wohnsitzgemeinde beantragen)
◾Ärztliches Attest über gesundheitliche Eignung für den Beruf des Heilpraktikers
◾Lebenslauf

Kosten

◾Bearbeitungsgebühr (Landratsamt Starnberg) ◾bei bestandener Überprüfung  120,00€
◾bei nicht bestandener Überprüfung (Ablehnung des Antrages)  53,45 €
◾Zertifikat 25,00 €
◾Prüfungsgebühren (Landratsamt München) ca. 450,00 €
◾Führungszeugnis 13,00 €

Zuständige Stelle
Gewerbe, Jagd, Gesundheit
Team 341

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-405
08151 148-597
gewerbe@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Ihre Rückmeldung
Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?














 

Online-Barrierefreiheit:


 


 


Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung, Erhebung und Nutzung meiner Daten durch das Landratsamt Starnberg einverstanden.

 

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)