© schürmann dettinger architekten / jonas bloch
Seiteninhalt

Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren (Online-Termine KFZ-Zulassung & Führerschein, telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Ansprechpartner) und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

Das Gymnasium Herrsching auf einen Blick.

Gute Lage im Süden von Herrsching, ökologische Baustoffe aus der Region, viel Grün auf dem gesamten Gelände und optimal auf die „Schule der Zukunft“ abgestimmte Architektur und Infrastruktur – wenn das Gymnasium Herrsching frühestens 2022 die ersten Schüler begrüßt, können sich diese auf eine der modernsten Schulen Bayerns freuen.

  • Naturwissenschaftlich-technisches und sprachliches Gymnasium

    Für das Gymnasium Herrsching sollen nach Maßgabe des Kultusministeriums zunächst zwei Profilschwerpunkte eingerichtet werden: ein naturwissenschaftlich-technisches und ein sprachliches Profil.

  • Gebundene Ganztagsschule

    Das Schulgebäude des Gymnasiums Herrsching wird als gebundene Ganztagsschule ausgelegt. Je nach Nachfragesituation kann die Schulleitung bei Bedarf aber auch einen Zug mit einem offenen Ganztagsangebot einrichten.

  • Dreizügiges Gymnasium mit Erweiterungsmöglichkeit

    Die Schule wird dreizügig geplant, wobei die Möglichkeit einer späteren Erweiterung bereits in alle Planungen mit einfließt. Für die Flächen-Berechnungen wird eine Schülerzahl von ca. 30 Schülern pro Klasse zu Grunde gelegt.

  • Zukunftsweisendes pädagogisches Konzept mit Lernhäusern

    Das Gymnasium Herrsching setzt eine Weiterentwicklung des Lernhauskonzeptes um, in dem ab der 8. Klasse auch die Fachklassenbereiche (Sprachen, Gesellschaft, MINT) als separate räumliche Einheiten angelegt sind.

  • Ökologische und nachhaltige Bauweise mit DBU Förderung

    Klimaneutrale Energiegewinnung, Verwendung von Baubuche aus der Region und nachhaltige Modularität sind nur einige der Gründe für die beantragte Aufnahme des Gebäudes ins Förderprogramm der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

  • Barrierefrei und voll inklusionstauglich

    Die Schule steht im Rahmen der für Bayern gültigen Vorgaben für alle Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf offen. Das Gebäude wird komplett barrierefrei und in vollem Umfang inklusionstauglich sein.

  • Einbindung moderner Medien

    Moderne technische Ausstattung (z.B. WLAN, E-Learning) ermöglicht integrierte Lernformen mit flexibler Kombination von klassischer Face-to-Face-Kommunikation, computergestütztem Lernen und »praktischem« Lernen durch eigene Erfahrung.

  • Moderne, innovative Architektur

    Der begrünte Gebäudekomplex mit Dreifachturnhalle fügt sich harmonisch in die Hanglage des Geländes ein. Die helle und luftige »Pavillon«-Bauweise setzt das Konzept der Lern- und Teamhäuser auch baulich perfekt um.

  • Frei- und Lernräume für die Schüler

    Den Schülern stehen ausreichend Lern- und Freiräume zur Verfügung - von freien Arbeitsbereichen über Sitz- und Ruhezonen bis hin zu Spiel-/Bewegungsgeräten und freien Bewegungsflächen (z.B. Bolzplatz, Streetball, Beachvolleyball).


Viele Vorteile für ganz Herrsching

Der Bau eines modernen Gymnasiums schafft nicht nur ausreichend Schulplätze für die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten des westlichen Landkreises – er bedeutet für ganz Herrsching einen enormen Imagegewinn und bringt eine ganze Reihe konkreter Vorteile

Attraktiver Standort- und Wirtschaftsfaktor Ein Gymnasium macht Herrsching als Standortfaktor besonders attraktiv für junge Familien und wird den Zuzug junger Menschen fördern. Außerdem unterstützt es zugleich die wirtschaftliche Entwicklung. Bis zu 800 Schüler und ca. 100 Lehrer und Angestellte werden täglich potenzielle Kunden für Einzelhandel, Gewerbe und Gastronomie sein.
   
 Kürzere Schulwege für viele Schüler Rund 500 Gymnasiasten aus dem Landkreis Starnberg pendeln derzeit als Gastschüler zu Gymnasien in anderen Landkreisen – und benötigen dafür teilweise mehr als 45 Minuten. Diese Wege können durch den Schulbesuch in Herrsching deutlich verkürzt werden.
   
Ca. 470.000 EUR Ersparnis pro Jahr durch Wegfall von Gastschulbeiträgen Die Gastschulgebühren, die der Landkreis für die derzeit in andere Landkreise pendelnden Gastschüler zahlt, können mit einem attraktiven Gymnasium in Herrsching eingespart werden.
   
 Schaffung von neuen Arbeitsplätzen  Lehrer, Verwaltung, Hausmeister, Reinigungskräfte – bis zu 100 neue Arbeitsplätze entstehen nach dem Bau eines Gymnasiums in Herrsching.
   
 Zusätzliche Sportstätten für Herrschinger Vereine  Die Sportstätten am neuen Gymnasium können außerhalb der Unterrichtszeiten auch von den zahlreichen Herrschinger Vereinen genutzt werden.
   
Mehr Bildungsqualität durch optimal auf das Pädagogische Konzept abgestimmte Architektur Die Schulgebäude sind von Anfang an optimal auf das „Lern- und Teamhaus“-Konzept abgestimmt und tragen so maßgeblich zu einer Steigerung der Lernerfolge bei.
   
Über 80 Tiefgaragen-Parkplätze, die auch für Großveranstaltungen genutzt werden können Die ca. 80 Parkplätze in der Tiefgarage des Gymnasiums können bei Großveranstaltungen in Herrsching auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Zuständige Stelle

Landratsamt Starnberg

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148 - 0
08151 148 - 292
info@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche