Seiteninhalt

Hinweis zur aktuellen Situation: Zugang ins Landratsamt weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Wir bitten Sie im Rahmen unserer Öffnungszeiten vorab Termine zu vereinbaren und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

Das Bayerische Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) legt fest, dass Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam in den Schulen aller Schularten unterrichtet werden können: "Inklusiver Unterricht ist Aufgabe aller Schulen." Art. 2 Abs. 2 BayEUG

Um das Entscheidungsrecht der Eltern und Erziehungsberechtigten bezüglich der vielfältigen schulischen Möglichkeiten zu unterstützen, ist ein umfassendes und praxisnahes Beratungsangebot vor Ort ein wesentlicher Faktor für gelingende Inklusion.

Dieser Auftrag wird in Bayern durch eine Vielfalt an schulischen Angeboten umgesetzt

  • Inklusion einzelner Schülerinnen und Schüler
  • Kooperationsklassen
  • Schulen mit dem Schulprofil Inklusion
  • Klassen mit festem Lehrertandem
  • Partnerklassen
  • offene Klassen an Förderschulen

Wir sind Ansprechpartner bei Fragen zur Inklusion

Mit diesen Anliegen können sich Eltern und Erziehungsberechtigte an uns wenden:

  • Information über Möglichkeiten der schulischen Inklusion in Ihrer Region (Landkreis, Stadt)
  • Beratung beim Übergang von der Kindertageseinrichtung zur Schule
  • Information zu Angeboten schulischer und außerschulischer Unterstützung
  • Fragen zur Schulaufnahme, zur Schullaufbahn und zu schulischen Abschlüssen

Wir arbeiten zusammen mit

  • Schulpsychologen/Beratungslehrkräften
  • Staatlichen Schulberatungsstellen
  • Jugendamt/Sozialbürgerhäusern
  • Kinderärzten
  • Frühförderstellen
  • Behindertenbeauftragten
  • Arbeitsagentur
  • ...

Wichtig für Sie:

  • Wir unterliegen der Schweigepflicht.
  • Die Beratung ist neutral.
  • Das Ergebnis der Beratung ist offen.
  • Die Beratung ist kostenfrei.

Es berät Sie ein erfahrenes Team

Gertrud Gammel, BRin,
Schulpsychologin der Grund- und Mittelschulen im Landkreis Starnberg

Christiane Keinert, StRin FS, MSD,
Sonderpädagogin im Profil Inklusion

Bettina Furtner, StRin FS,
Lehrerin für Sonderpädagogik an der Franziskus-Schule Starnberg, Privates Förderzentrum (Lebenshilfe Starnberg gemeinnützige GmbH)

Dr. Susanne Bichlmaier, Lin
Lehrerin, Schulpsychologin für Grund- und Mittelschulen im Landkreis Starnberg

Persönliche Beratung nach Terminvereinbarung

Zuständige Stelle

Staatliches Schulamt Starnberg

Dampfschiffstraße 2 a
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148 - 800
08151 148-899
info@schulamt.lk-starnberg.de

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag: 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 Uhr bis  13.00 Uhr 


Bitte vereinbaren Sie für persönliche Gespräche mit den Schulamtsdirektoren stets vorab einen Termin.