Seiteninhalt

Verleih - Gebühren - Satzung

Verleih

Ausleihbedingungen Medienzentrum Starnberg
[PDF, 86 kB]

Bestellmöglichkeiten
  • telefonisch
  • per E-Mail
  • über den Online-Katalog
Geräte und Verleih
  • Dia-, Tageslicht-, Film- oder DVD-Projektor
  • Video-Player / Rekorder
  • Camcorder, Digitalcamera
  • Beamer, Episkop
  • Laptop
  • Leinwand

 

Unser Medienzentrum steht den Bürgerinnen und Bürgern zu folgenden Zeiten offen:

Montag - Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr 
Donnerstag: 13.00 - 16.00 Uhr

In den Schulferien ist das Medienzentrum geschlossen.


Vorbestellte Medien können Sie jedoch zu erweiterten Öffnungszeiten auch bei unserem BürgerService abholen sowie ausgeliehene Medien dort zurückgeben.

 

Gebühren

Aufgrund der zu Art. 1, 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) erlassenen Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Kreisbildstelle Starnberg vom 12. Juni 1984 (Amtsblatt des Landkreises Starnberg Nr. 26 vom 20. Juni 1984), zuletzt geändert mit Satzung vom 24.07.2001, sind für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen des Medienzentrums Starnberg nach den §§ 3 und 4 der Gebührensatzung folgende Gebühren zu entrichten:

 

a)

Festgebühren für Vermietung

 

 

Filmprojektor 16 mm

20,00 €

 

Diaprojektor

10,00 €

 

Overheadprojektor

12,00 €

 

Episkop

12,00 €

 

Video-Beamer

30,00 €

 

DVD-Player

12,00 €

 

Video-Recorder

12,00 €

 

Video-Kamera

20,00 €

 

Leinwand

6,00 €

 

Stativ

6,00 €

 

Projektionstisch

6,00 €

 

Leuchten (Kobold)

6,00 €

 

Lichtbilder (je 10 Aufnahmen)

1,00 €

 

Filme: Stummfilme je Min. Laufzeit

Tonfilme, sw, je Min. Laufzeit

Tonfilme, farbig, je Min. Laufzeit

0,20 €

0,50 €

1,00 €

b)

Festgebühren für Vorführung

 

 

Arbeitsstunde-Technik, Vorführung u.ä.

20,00 €

 

Wegstreckengeld pro km

0,30 €

Die Gebühren sind innerhalb eines Monats nach Zustellung des Bescheides fällig.
Zahlung wird erbeten unter Angabe der Bescheid-Nummer auf eines der folgenden Konten:


 








Bitte halten Sie den Zahlungstermin ein. Sie ersparen sich damit Kosten und Unannehmlichkeiten einer Mahnung und Zwangsvollstreckung.

 

Schulen können auf Antrag einem Pauschalierungssystem nach § 2 der Gebührensatzung beitreten. Dabei ist eine jährliche Pauschalgebühr von 3,50 € pro Schüler zu entrichten.

Die Pauschalgebühr entsteht am 01. Juli jeden Jahres und wird erhoben durch einen Gebührenbescheid von den Sachaufwandsträgern der Schulen. Stichtag zur Ermittlung der Schülerzahl ist der 01. Oktober des Vorjahres.

 

Medienzentrum
202.1
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 148-380
Fax: 08151 148-292
E-Mail: Medienzentrum@LRA-starnberg.de
Raum: 134

Unser Medienzentrum steht den Bürgerinnen und Bürgern zu folgenden Zeiten offen:

Montag - Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr 
Donnerstag: 13.00 - 16.00 Uhr

In den Schulferien ist das Medienzentrum geschlossen.


Vorbestellte Medien können Sie jedoch zu erweiterten Öffnungszeiten auch bei unserem BürgerService abholen sowie ausgeliehene Medien dort zurückgeben.

 

Satzung

Hinweis: Die Kreisbildstelle Starnberg wurde im Jahr 2002 wegen des neuen Aufgabenprofils in "Medienzentrum Starnberg" umbenannt.

  

Der Landkreis Starnberg erlässt aufgrund der Art. 17 und 18 Abs. 1 Nr. 1 der Landkreisordnung für den Freistaat Bayern in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. 10. 1982 (GVBI. S. 928, ber. S. 1136) folgende

SATZUNG:


§ 1 Errichtung
Der Landkreis Starnberg betreibt als öffentliche Einrichtung eine Kreisbildstelle. Sie führt die Bezeichnung "Kreisbildstelle Starnberg".


§ 2 Aufgaben

(1) Die Kreisbildstelle Starnberg erfüllt die Aufgaben, die sich aus der Verwendung von audiovisuellen Geräten, audiovisuellen Arbeitsmitteln, Filmen, Lichtbildern und Tonträgern im Bereich der öffentlichen und staatlich anerkannten privaten Schulen im Landkreis Starnberg ergeben. Insbesondere obliegt ihr die Förderung des Unterrichtsfilmes.

(2) Die Kreisbildstelle Starnberg erfüllt darüber hinaus die in Abs. 1 umschriebenen Aufgaben auch im außerschulischen Bereich, soweit sie nicht gewerblicher Art sind und ihre Förderung im öffentlichen Interesse liegt. Dies gilt insbesondere für den Bereich der Jugendpflege und der Erwachsenenbildung sowie im Rahmen der personellen und materiellen Möglichkeiten für die Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises, der Gemeinden und der öffentlichen Einrichtungen im Landkreis Starnberg.

(3) Der Kreisbildstelle Starnberg obliegen insbesondere folgende Einzelaufgaben:

  1. Ankauf, Sammlung, Verwaltung, Pflege, Bereitstellung und Vermietung von audiovisuellen Geräten, audiovisuellen Arbeitsmitteln, Filmen, Lichtbildreihen und Tonträgern
  2. Vermittlung entsprechender Geräte oder Arbeitsmittel aus fremden Beständen
  3. Vorführdienst, insbesondere in Schulen
  4. Unterweisung von Lehr- und Hilfskräften in der Handhabung von audiovisuellen Geräten und audiovisuellen Arbeitsmitteln einschließlich Beratung und Vermittlung bei ihrem Ankauf
  5. bildfachliche Beratung der Benutzer
  6. Führung der Film-, Bild- und Tonträgerverzeichnisse und Bekanntgabe an die Schulen.

(4) Nicht zu den Aufgaben der Kreisbildstelle gehört die pädagogische Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte sowie die Ausstattung von öffentlichen Schulen oder sonstigen Einrichtungen mit audiovisuellen Geräten, audiovisuellen Arbeitsmitteln, Filmen, Lichtbildern und Tonträgern auf Kosten des Landkreises Starnberg.


§ 3 Benutzungsbedingungen
Für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen und die Vermietung von Geräten und Arbeitsmitteln der Kreisbildstelle Starnberg gelten folgende Bedingungen:

  1. Der Benutzer hat zu versichern, dass er oder die von ihm beauftragte Person mit der Handhabung der vermieteten Geräte und Arbeitsmittel vertraut ist.
  2. Der Benutzer haftet für alle Schäden an den vermieteten Geräten und Arbeitsmitteln, die durch unsachgemäße Behandlung entstehen. Er ist außerdem, unbeschadet der Haftung Dritter, bei Verlust zum Schadensersatz verpflichtet.
    Schadensfeststellung, Instandsetzung und Wiederbeschaffung werden durch die Kreisbildstelle Starnberg oder durch die Staatl. Landesbildstelle Bayern zu Lasten des Benutzers vorgenommen oder vermittelt.
  3. Schäden und Mängel an vermieteten Geräten, die der Benutzer feststellt, werden nur dann anerkannt, wenn sie der Kreisbildstelle Starnberg vor der Verwendung mitgeteilt worden sind. Alle vermieteten Geräte werden bei der Rückgabe auf Beschädigung überprüft
  4. Der Benutzer ist für die sachgemäße Verpackung und den Transport verantwortlich.
  5. Der Benutzer verpflichtet sich, die vereinbarte Benutzungszeit einzuhalten und die festgesetzten Gebühren und Auslagen zu entrichten. Jede Verlängerung der im Mietschein angegebenen Benutzungszeit bedarf der vorherigen Genehmigung durch die Kreisbildstelle Starnberg.
  6. Die Weitergabe von vermieteten Geräten und Arbeitsmitteln an Dritte ist ohne Zustimmung der Kreisbildstelle Starnberg nicht gestattet.
  7. Die Kreisbildstelle ist befugt, sich jederzeit von der einwandfreien Verwendung der vermieteten Gegenstände zu überzeugen.
  8. Der Landkreis Starnberg übernimmt keine Haftung und leistet keine Entschädigung für Ausfälle und Störungen bei Veranstaltungen und für Schäden, die bei oder durch die Verwendung der vermieteten Gegenstände entstehen.


§ 4 Benutzungsgebühren
Die Benutzungsgebühren richten sich nach der "Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Kreisbildstelle Starnberg".


§ 5 Eigentum und Urheberrecht
Die audiovisuellen Geräte, audiovisuellen Arbeitsmittel, Filme, Lichtbilder und Tonträger der Kreisbildstelle Starnberg stehen im Eigentum des Landkreises Starnberg; ihm stehen die Veröffentlichungs-, Vervielfältigungs- und Nutzungsrechte aller Art am Material zu, soweit nicht Rechte Dritter entgegenstehen.


§ 6 Leitung
(1) Der Kreisausschuss bestellt nach Anhörung des Staatlichen Schulamtes den Leiter der Kreisbildstelle und dessen Stellvertreter für die Dauer von jeweils sechs Jahren. Bei Vorliegen wichtiger Gründe kann die Bestellung schon vor Ablauf dieser Zeit zurückgenommen werden.
(2) Der Leiter der Kreisbildstelle und sein Stellvertreter soIlen fachlich geeignete Lehrkräfte sein, die im Landkreis Starnberg tätig sind.


§ 7 Inkrafttreten
Diese Satzung tritt am 1. September 1984 in Kraft.

 


Starnberg, den 12. Juni 1984
Dr. Widmann, Landrat

 

 

Medienzentrum
202.1
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 148-380
Fax: 08151 148-292
E-Mail: Medienzentrum@LRA-starnberg.de
Raum: 134

Unser Medienzentrum steht den Bürgerinnen und Bürgern zu folgenden Zeiten offen:

Montag - Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr 
Donnerstag: 13.00 - 16.00 Uhr

In den Schulferien ist das Medienzentrum geschlossen.


Vorbestellte Medien können Sie jedoch zu erweiterten Öffnungszeiten auch bei unserem BürgerService abholen sowie ausgeliehene Medien dort zurückgeben.

 

Zuständige Stelle
Medienzentrum
202.1

Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-380
08151 148-292
Medienzentrum@LRA-starnberg.de

Öffnungszeiten

allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.

Ihre Rückmeldung
Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?














 

Online-Barrierefreiheit:


 


 


Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung, Erhebung und Nutzung meiner Daten durch das Landratsamt Starnberg einverstanden.

 

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)