Seiteninhalt
Presseinformation vom 07.01.2019:

Auch ein Leben mit Demenz ist lebenswert!

Ausstellungen und Vorträge im Landratsamt Starnberg, die Mut machen


Vom 15. Januar bis 1. Februar laden Ausstellungen im Foyer des Landratsamtes Starnberg dazu ein, mehr über Demenz zu erfahren und sich Hilfestellungen zu holen. Vorträge ergänzen das Angebot.
Die Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“ des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege“ informiert im Rahmen der Bayerischen Demenzstrategie über das Leben mit Demenz.
Peter Gaymann, der bekannte Karikaturist, betrachtet das Thema Demenz in seiner Ausstellung „DEMENSCH“ auf seine ganz eigene Weise – lassen Sie sich überraschen.

Die Ausstellungen und Vorträge sollen dazu beitragen, Menschen mit Demenz besser zu verstehen. Sie klären auf und helfen Ängste abzubauen, außerdem erhält man Tipps zum Umgang mit Demenzkranken.

Die Ausstellungen werden am 15. Januar um 17:30 Uhr durch Landrat Karl Roth eröffnet. Danach haben die Besucher/innen die Möglichkeit sich zu Unterstützungsangeboten im Landkreis Starnberg zu informieren. Es werden Ansprechpartner/innen der Beratungsstellen und des Klinikum Starnberg vor Ort sein.

Die Ausstellungen können während der Öffnungszeiten des Landratsamtes besichtigt werden.

Während der gesamten Ausstellungszeit finden weitere Veranstaltungen im großen Sitzungssaal des Landratsamtes statt:

  • Rechtzeitig vorsorgen. Wozu brauche ich eine Patientenverfügung, was ist eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung?

Donnerstag, 17. Januar, 16.30 bis 18.00 Uhr
Für den Fall, dass Sie oder Angehörige plötzlich nicht mehr selbst entscheiden
können, ist es wichtig, rechtzeitig Vorkehrungen zu treffen.

Referent: Stefan Engelhardt, Caritasverband Starnberg e.V.

  • Darf ich oder mein Angehöriger noch Auto fahren? Autofahren und Fahrtauglichkeit im Alter.

Mittwoch, 23. Januar, 17.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Ab 17.00 Uhr: kostenloser Sehtest zur Fahrtauglichkeit
Augenoptikermeister Benedikt Widenhorn

Ab 18.00 Uhr Vorträge:
Welche Risiken kann das Autofahren im zunehmenden Alter mit sich bringen, wie können sie vermindert werden und wer entscheidet, wann jemand nicht mehr fahren darf?

Referent/innen:
PD Dr. med. Jens Benninghoff, Zentrum für Altersmedizin und Entwicklungsstörungen, kbo Isar-Amper-Klinikum München-Ost
Wolfgang Tenzer und Angela Fischer, Fahrerlaubnisbehörde im Landratsamt Starnberg

  • Offenes Beratungsangebot zu Fragen rund um die Demenz im Foyer des Landratsamtes

Dienstag, 29. Januar, 16.30 bis 18.00 Uhr
Beratungsstellen im Landkreis Starnberg

  • Gedächtnisstörung – was muss ich tun?

Mittwoch, 30. Januar, 18.00 bis 19.30 Uhr
Die Referentin erläutert Gedächtnisstörungen und ab wann Auffälligkeiten ernst genommen und medizinisch untersucht werden sollten. Man erhält Einblick in die verschiedenen Formen dementieller Erkrankungen.

Referentin: Dr. med. Barbara Kieslich, Ärztin für Innere Medizin und Altersmedizin

Die Vorträge sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt Petra Fontana von der Fachstelle für Senioren des Landratsamtes unter der Telefonnummer 08151 148-586.

 

 

Druckansicht Druckansicht

 

 


Zuständige Stelle

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Stabsfunktion 1.1

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-260
08151 148-11250
landrat@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag

7.30 - 18 Uhr

Mittwoch

7.30 - 14 Uhr
Freitag

7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten