Seiteninhalt

Anleitung für Schulen



Hinweis zur aktuellen Situation: Rückkehr zu den üblichen Öffnungszeiten ab 13. Juli, Zugang ins Landratsamt aber weiterhin nur nach Terminvereinbarung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie wir aufgrund des aktuellen Ausbruchsgeschehens im Landkreis derzeit erleben müssen, ist Corona noch lange nicht überstanden. Es gilt nach wie vor achtsam zu sein und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Das Landratsamt Starnberg kehrt trotzdem zum 13. Juli auf seine normalen Öffnungszeiten zurück. Wir bitten Sie allerdings, vorab Termine zu vereinbaren und zu prüfen, ob eine Vorsprache in der Behörde wirklich nötig ist, oder ob das Anliegen nicht telefonisch oder per Mail erledigt werden kann. Für Anliegen, die eine persönliche Vorsprache erfordern, werden jetzt in gewohntem Umfang wieder Termine vergeben. Die Ansprechpartner der Fachbereiche finden Sie unter » Ansprechpartner.
Als verantwortungsbewusste Behörde, steht der Schutz der Mitarbeiter sowie Kunden für das Landratsamt an erster Stelle. Sie werden daher gebeten, nur mit Mund-Nasen-Bedeckung zu ihren Terminen zu erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

Indisches Springkraut

Einwanderer in Tier- und Pflanzenwelt
Worüber man Schulkinder verschiedener Altersstufen informieren kann             

  • Neophyten von griech. Neos= neu und phytos=Pflanze
  • Bezeichnet Pflanzenarten, die nach 1492 (nach der Entdeckung Nordamerikas) in Deutschland eingewandert sind (www.floraweb.de/neoflora/neophyten.html)
  • Es gilt die Zehnerregel: 10 % der eingeführten oder eingeschleppten Arten halten sich unbeständig, 10 % davon etablieren sich dauerhaft in naturnahen Lebensräumen, wiederum ca. 10% dieser eingebürgerten Arten können unerwünschte Auswirkungen und damit invasiven Charakter haben. Von 1.000 eingeführten oder eingeschleppten Arten kommen demnach 100 unbeständig vor, 10 etablieren sich dauerhaft und nur eine (= 0,1%) wird invasiv (www.floraweb.de/neoflora/oekologie.html)
  • Mögliche Gründe, weshalb sich manche nicht etablieren, andere invasiv werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab (Klima, Verbreitungsstrategie, Fressfeinde)
  • Beispiel  für Pflanzen, die sich bei uns ins Ökosystem gut integriert haben: Margerite
  • Invasive Neophyten in der Region um Starnberg: Indisches Springkraut, Kanadische Goldrute, Japan-Knöterich, Herkulesstaude
  • Neophyt mit großem Allergiepotenzial: Beifuß-Ambrosie
  • Einwanderer in der Tierwelt heißen analog Neozoen. Beispiele: Waschbären, Grauhörnchen.
    Frage: Sind die Waschbären bereits „invasiv“?

 

Bild 0

Bild 1

Fotolia _36350521Fotolia _25423081

Bild 2

Bild 4

 

 

 

 


Zuständige Stelle

Naturschutzrecht und Landschaftspflege
Team 501

Schloßbergstraße 1
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-371
08151 148-473
naturschutz@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche