Seiteninhalt

Unsere Dienstleistungen für Sie

Diese Seite enthält in alphabetischer Reihenfolge Stichworte zu unseren Verwaltungstleistungen.
Nach dem Klick auf ein Stichwort erhalten Sie

  • inhaltliche Informationen
  • den zuständigen Fachbereich 
  • Ihre Ansprechpartner
  • Vermissen Sie ein Stichwort ? Mit diesem Formular können Sie uns Ihre Vorschläge melden.

Stichwortliste von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ

Abwasserentsorgung über Kleinkläranlagen; Mitteilung des Prüfergebnisses

Hinweis:
die folgenden Daten werden über das BayernPortal bereitgestellt.


Zuständiger Bereich:

Ansprechpartner:

Bei den Gemeinden Berg, Feldafing, Gauting, Gilching, Krailling, Pöcking, Starnberg ist zuständig:

Frau Moritsch

Bei der Gemeinde Tutzing ist zuständig:

Frau Grüllmayer

Bei den Gemeinden Andechs, Herrsching, Inning, Seefeld, Weßling und Wörthsee ist zuständig:

Frau Knött



Inhalt:

Kurzbeschreibung
Anwesen, die ihr Abwasser nicht über eine öffentliche Abwasseranlage entsorgen können, müssen das Abwasser in einer mechanisch-vollbiologischen Kleinkläranlage reinigen, bevor es in ein Gewässer eingeleitet werden kann.

Beschreibung

Kleinkläranlagen nach dem Stand der Technik bestehen meist aus einer mechanischen Reinigungsstufe und einer nachgeschalteten biologischen Abwasserbehandlungsstufe. Das Abwasser wird zunächst in eine Grube geleitet, in der sich die festen Inhaltsstoffe absetzen; die gelösten organischen Inhaltsstoffe werden in einer nachgeschalteten biologischen Reinigungsstufe durch Mikroorganismen abgebaut. Müssen im Einzelfall weitergehende Reinigungsanforderungen erfüllt werden (z. B. Stickstoffelimination, Phosphorelimination, Abwasserhygienisierung), so sind aufwändigere Kleinkläranlagen zu errichten und zu betreiben.

Kleinkläranlagen auf dem eigenen Grundstück werden in aller Regel vom Haus- bzw. Grundstückseigentümer gebaut und betrieben. Um auf Dauer eine gute Reinigungsleistung zu gewährleisten, ist es erforderlich, die Kleinkläranlagen regelmäßig zu warten und zu überwachen. Häufig wird – vor allem bei technisch aufwändigeren Anlagen – diese Aufgabe im Rahmen eines Wartungsvertrages Fachbetrieben übertragen. Der Fäkalschlamm aus der mechanischen Reinigungsstufe ist regelmäßig ordnungsgemäß zu entsorgen.

Alle 2 Jahre (4 Jahre bei Anlagen ohne Mängel bei der letzten Überwachung) müssen Kleinkläranlagen von einem anerkannten privaten Sachverständigen in der Wasserwirtschaft (PSW) geprüft werden; das Prüfergebnis ist gegenüber der unteren Wasserrechtsbehörde (Kreisverwaltungsbehörde) zu bescheinigen.


Erforderliche Unterlagen
Prüfbericht eines Sachverständigen (2 - 4 Jahre)

Weiterführende Links
Broschüre Abwasserentsorgung von Einzelanwesen
Kostenlose Bestellung oder Download im Info-Shop des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Redaktionell verantwortlich
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (siehe BayernPortal)
Stand: 21.08.2019

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Verwandte Themen

Zuständige Stelle

Web-Service
Stabsfunktion 1.4

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-815 (Web-Service Zentrale)
08151 148-11364
web-service@lra-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche