Seiteninhalt

Wer nach einer abgeschlossenen Erstausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), der Handwerksordnung (HWO) oder in einem bundes- oder landesrechtlichen anerkannten Beruf an einer Fortbildungsmaßnahme teilnimmt, kann das sog. Meister-BAföG beantragen. Die Fortbildung muss auf eine öffentlich-rechtliche Prüfung nach dem BBiG, der HWO oder auf einem gleichwertigen bundes- oder landesrechtlich geregelten Abschluss vorbereiten, die über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen-, Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen, z.B. Meister Fachkrankenpfleger. Darüber hinaus können auch Fortbildungen im Bereich der Altenpflege gefördert werden.

Teilnehmer/innen an Vollzeitmaßnahmen erhalten einen monatlichen Unterhaltsbeitrag gestaffelt nach Familien-, Einkommens- und Vermögensverhältnissen in Form eines Darlehens- und Zuschussanteils. Zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren kann bei Vollzeit- und Teilzeitmaßnahmen ein vermögens- und einkommensunabhängiger Maßnahmebeitrag in Höhe der tatsächlich anfallenden Gebühren, höchstens 10.226 beantragt werden. Er besteht aus einem Zuschuss in Höhe von 30,5 %, im Übrigen aus einem zinsgünstigen Bankdarlehen. Die Darlehen sind während der Fortbildung und einer anschließenden Karenzzeit von 2 Jahren längstens jedoch 6 Jahren zins- und tilgungsfrei. Die notwendigen Kosten der Anfertigung des Prüfungsstückes können bis zur Hälfte, jedoch höchstens bis zu einer Höhe von 1.534 als zinsgünstiges Darlehen gefördert werden.

Siehe auch Weiterbildung, berufliche

Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz

Ämter für Ausbildungsförderung bei den Landratsämtern und kreisfreien Städten

www.meister-bafoeg.info

Zuständige Stelle

Landratsamt Starnberg

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148-770
08151 148-110
info@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Der BürgerService öffnet abweichend von den o.g. Öffnungszeiten morgens bereits ab 7.00 Uhr.

Zugang ins Landratsamt nur mit 3G-Nachweis und Terminbestätigung!
Bitte bringen Sie Ihren Impfnachweis, Ihr Genesenen-Zertifikat oder Test-Zertifikat, die ausgedruckte oder digitale Terminbestätigung, sowie Ihren Personalausweis oder Reisepass mit.
Zu allen persönlichen Terminen muss nach aktueller Regelung eine FFP2-Maske getragen werden.

Kontaktdaten
 unserer Fachbereiche und Ansprechpartner

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche