Seiteninhalt

Das Bayerische Naturschutzgesetz in Verbindung mit dem Bundnaturschutzgesetz sieht die Möglichkeit vor, bestimmte Flächen unter Schutz zu stellen. In Abhängigkeit von Gegebenheit und Schutzzweck gibt es verschiedene Schutzkategorien.

Folgende Schutzgebietskategorien sind im Landkreis Starnberg vorhanden:


Gebietsbetreuung:

Im Landkreis Starnberg arbeiten zwei der insgesamt über 30 bayerischen Gebietsbetreuer. Die Gebietsbetreuer erheben Daten zu gebietsrelevanten und besonders seltenen Tier- und Pflanzenarten und begleiten diverse Schutzprojekte. Außerdem fungieren sie als Ansprechpartner „vor Ort“, führen Beratungsgespräche und vermitteln naturschutzfachliche Inhalte durch eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Führungen und Vorträge).

Hoheitsrechtliche Aufgaben zum Vollzug der Schutzverordnungen (Gestattungen, Ordnungswidrigkeiten), sowie Landschaftspflegemaßnahmen obliegen weiterhin den Naturschutzbehörden, i.d.R. der Unteren Naturschutzbehörde. 
Aktuell sind bestellt für:
  • den Starnberger See und Teile des Leutstettener Moors
    - Frau Dr. Gehrold
  • das Ampermoos  - Herr Niederbichler

 

Online-Inhalt   Erläuterung zur Qualität der Verordnungstexte

Naturschutzwächter:

Naturschutzwächter

 

 

Zuständige Stelle
Naturschutzrecht und Landschaftspflege

Schloßbergstraße 1
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-371
08151 148-473
naturschutz@LRA-starnberg.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Ihre Rückmeldung
Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?














 



Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung, Erhebung und Nutzung meiner Daten durch das Landratsamt Starnberg einverstanden.

 

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)