Seiteninhalt

Medienzentrum Starnberg

>> Medienkompetenz

InformationUnser Service für Sie!

SHOW-ROOM
[PDF, 660 kB]

 


Medien von Lehrerinnen und Lehrern empfohlen

Mach mit Logo

zur Aktionsseite

Für die Praxis

Aus der Praxis

Otto-von-Taube Gymnasium - Service des Medienzentrums

... Als langjähriger Nutzer, der nun in den Ruhestand geht und für das Otto-von-Taube Gymnasium Gauting wöchentlich den Service des Medienzentrums in Anspruch nahm, möchte ich mich für diese großartige Dienstleistung des Landkreises Starnberg herzlich bedanken. ... Eine professionelle Beratung, verbunden mit einem sehr breiten Spektrum an Medien, mit denen man sich auch rechtlich gesehen auf der berühmten "sicheren Seite" befindet, zeichnen das Profil dieser Einrichtung aus. Die persönliche Beratung und der ausgezeichnete Service sind hervorragend. ...

R. Feineis
StD - Beratungslehrer Otto-von-Taube Gymnasium

Erzähltheater „Kamishibai“ – Praxisbericht aus dem Förderzentrum geistige Entwicklung

Ich konnte das Erzähltheater mit der Geschichte „ Als die Raben noch bunt waren“ in einer 7. Klasse am Förderzentrum geistige Entwicklung gut einsetzen. Die Schüler zeigten sich begeistert, betrachteten aufmerksam die Bilder und hörten konzentriert zu. Da die große Darstellung und die Bildgestaltung die Schüler sehr ansprachen, wurden es lebhafte, spannende Unterrichtsstunden. Besonders Schüler, die kaum sprechen können wurden zum Nachahmen und Nachsprechen angeregt. Andere Schüler beschrieben die Darstellungen und erklärten den Inhalt der Geschichte. Daher kann ich das Erzähltheater besonders für Klassen mit unterschiedlichem Leistungsniveau sehr empfehlen.

Sehr bewährt hat sich ein Ritual am Anfang der Stunde. Dabei durfte jeder Schüler ein Glöckchen (Klangschale) läuten, um den Beginn der Erzählung zu signalisieren.

Andrea Geierstanger
Heilpädagogische Förderlehrerin an der Franziskus - Schule Starnberg

Übersicht der Neubeschaffungen

Einige Neubeschaffungen ... ... mehr finden Sie im Onlinekatalog - Schauen Sie rein !
Cover1 

Geschichte

Es ist das Jahr 1050. Richard, einer von vielen armen Rittern, kämpft auf einem Turnier um Ruhm und Ehre, vor allem aber um materielle Werte. Wie können diese ersten „wüsten Turniere“ sowie die ständigen Adelsfehden und Überfälle auf die Dörfer verhindert werden? Spielfilmszenen veranschaulichen, wie die Kirche aus rauflustigen Rittern „Gotteskrieger“ macht, wie sich das Turnierwesen wandelt und welche Bedeutung die Minne für die adlige Gesellschaft hat. Abschließend veranschaulicht der Film wesentliche technische und gesellschaftliche Veränderungen, die den Ritterstand bedeutungslos machen.

Cover2

 

 

Physik

Eine Einführung in optische Phänomene.

Cover3

 

Biologie

Der Film beschäftigt sich mit Cannabis und Crystal Meth. Wie geraten Jugendliche in die Drogenfalle? Zusatzmaterial: Arbeitsmaterialien.

 Cover4

Gesellschaft

Egal unter welchen Begleitumständen Menschen zusammenkommen – letztlich geht es darum, wie sich diese Menschen begegnen und wie offen sie miteinander umgehen.

 

Cover5

 

Grundschule HSU
25 Jahre sind vergangen, seit das Übereinkommen über die Rechte der Kinder von nahezu allen Ländern der Welt unterschrieben worden ist. Dennoch werden die Rechte der Kinder auch heute noch nicht immer und überall so beachtet, wie es die gemeinsam beschlossene Konvention vorsieht.

 Cover6

Wirtschaftskunde

Heute braucht eigentlich jeder Mensch ein Girokonto, da viele Arten des Zahlungsverkehrs bargeldlos vorgenommen werden. Der Film erklärt, was man für die Eröffnung eines Girokontos benötigt, welche Unterschriften man leisten muss und dass man sich über die Bedingungen der Bank informieren sollte.

Cover7

Wirtschaftskunde, Arbeitslehre, Sozialkunde

Wer eine Wohnung mieten möchte, muss das passende Angebot finden. Der Film zeigt dafür die verschiedenen Möglichkeiten auf. Er erläutert den Ablauf der Besichtigungstermine und die Inhalte des Mietvertrags. Diese sind teilweise gesetzlich geregelt und basieren zum anderen Teil auf persönlicher Einigung.

 Cover8

Gesellschaft

Der Film erklärt zahlreiche Begriffe aus dem Bereich Ermittlung und Strafverfahren, macht Altersgrenzen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie das Strafmaß für Vergehen und Verbrechen deutlich. In einem Kapitel geht der Film auf Vergehen im Internet wie Verstöße gegen Verbreitungsverbote, Cyber-Mobbing oder Internetbetrug ein. Eingegangen wird auf die häufigsten Vergehen von Jugendlichen gegen das Strafgesetzbuch; Anzeige und Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft werden erläutert. Eine nachgestellte Situation vor einer Jugendstrafkammer macht deutlich, welche ernsthaften Konsequenzen Vergehen gegen das Strafgesetzbuch haben. Der Film gibt dabei Einblick in die Aufgaben der Beteiligten wie Richter, Strafverteidiger, Staatsanwalt sowie die Jugendgerichtshilfe und deren Rollen im Strafprozess.

 Cover9

Grundschule 5./6. Klasse

Gedächtnistrainerin Christiane Stenger stellt in diesem Medium verschiedenen Möglichkeiten vor, mit denen das Gedächtnis trainiert werden kann. Diese können zum Beispiel beim Vokabeln bzw. Formeln auswendig lernen angewendet werden.

Cover10 

Sprachunterricht 7. - 12. Klasse

Die Aufgabe Schüler in den Schulalltag einzubinden teilt sich die Gascoigne mit Grundschulen im ganzen Land. Landesweit sind Jungs in der Grundschule nicht so erfolgreich wie Mädchen. Schulleiter Bob Garton: Wir werden mindestens 600 Jungs an dieser Schule haben und wir müssen kämpfen sie einzubeziehen. Einer dieser Schüler ist der 10 Jahre alte Cleyson der vor 6 Jahren von Sao Tome Principe nach Barking kam. Sein aggressives Verhalten im Pausenhof bringt ihn regelmäßig in Schwierigkeiten. Wie die Schule damit umgeht und wie Cleyson sich im Lauf des Schuljahres weiter entwickelt zeigt diese Folge. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; Wörterbuch.

Cover11

 

Geschichte, Politik, Gesellschaftslehre

Erziehung war im Dritten Reich von zentraler Bedeutung. Bei dieser übernahm die Schule die wichtigsten Aufgaben. Dazu dienten neue Stunden- und Lehrpläne. Im Schulalltag gab es neue Regeln beim Grüßen und beim Appell. Der Film hält sich an den Ablauf eines Schuljahres und zeigt Beispiele aus typischen Unterrichtsstunden. Auch auf die Elitenbildung an einer Nationalpolitischen Erziehungsanstalt wird eingegangen. Zusatzmaterial

 

 

Verleihbedingungen

  • bei Ihrer ersten Ausleihe bitten wir Sie um Ihre Unterschrift und einige weiterführende Informationen
  • die Ausleihfrist beträgt eine Woche, kann aber jederzeit verlängert werden
  • eine Vorbestellung ist möglich - sprechen Sie uns an
  • bei Verlust oder Beschädigungen werden die Anschaffungskosten erhoben

 

Ansprechpartner:

Frau  Elisabeth Hesse
202.2
Fachbereich 20 Kommunalwesen
Medienzentrum
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 148-380
Fax: 08151 148-292
E-Mail: elisabeth.hesse@LRA-starnberg.de
Raum: 134

[Ueberschrift21]

Postkartenaktion

Großes Bild anzeigen
Postkarte Medienzentrum Weihnachten
Großes Bild anzeigen
Postkarte_Willkommen_im_Medienzentrum
Großes Bild anzeigen
Postkarte Medienzentrum Sommer
Großes Bild anzeigen
Postkarte_Bildungsflut

[Ueberschrift22]

Allgemeine Informationen

Logo Medienzentrum Starnberg mit SchriftDas Medienzentrum des Landkreises Starnberg hält über 4.500 Medien (DVD's, didaktische DVD's, Videos, Medienpakete, Bilderbuchkino etc.) zu den unterschiedlichsten Themenbereichen für Ihre Ausleihe bereit. Geräte wie Laptop und Beamer stehen ebenfalls zu Verfügung.      

Bei der elektronischen Mediendistribution BMoD (Bildungs-Medien on Demand) können Sie Filme unseres Archivs online über einen Schulmedienserver zeitnah abrufen. Der Verleih erfolgt digital über das Internet. Über die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen beraten wir Sie sehr gerne - unverbindlich und für Sie kostenfrei.

Seit dem Jahr 2016 können Sie unsere Online-Medien auch über das Portal »MEBIS-Mediathek« abrufen, wenn Sie über Ihre Schule einen personalisierten MEBIS-Zugang haben. Es gibt dort bei den Suchergebnissen einen Reiter „MZ-DVDs“ – hier sind die Online-Medien des Medienzentrums Starnberg aufgelistet, die Sie direkt wie didaktische DVDs über das Internet für den Unterricht nutzen können. Hier können Sie Ihre Vorgehensweise Schritt für Schritt nachlesen.

Unser Medienbestand wird ständig ergänzt und aktualisiert. Eine altersgerechte Aufbereitung und ein unkompliziertes Ausleihsystem sorgen dafür, dass Ihre Anfrage rasch ausgeführt werden kann.

[Ueberschrift23]

[Text23]

[Ueberschrift24]

[Text24]

[Ueberschrift25]

[Text25]

Postkartenaktion

Großes Bild anzeigen
Postkarte Medienzentrum Weihnachten
Großes Bild anzeigen
Postkarte_Willkommen_im_Medienzentrum
Großes Bild anzeigen
Postkarte Medienzentrum Sommer
Großes Bild anzeigen
Postkarte_Bildungsflut

Allgemeine Informationen

Logo Medienzentrum Starnberg mit SchriftDas Medienzentrum des Landkreises Starnberg hält über 4.500 Medien (DVD's, didaktische DVD's, Videos, Medienpakete, Bilderbuchkino etc.) zu den unterschiedlichsten Themenbereichen für Ihre Ausleihe bereit. Geräte wie Laptop und Beamer stehen ebenfalls zu Verfügung.      

Bei der elektronischen Mediendistribution BMoD (Bildungs-Medien on Demand) können Sie Filme unseres Archivs online über einen Schulmedienserver zeitnah abrufen. Der Verleih erfolgt digital über das Internet. Über die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen beraten wir Sie sehr gerne - unverbindlich und für Sie kostenfrei.

Seit dem Jahr 2016 können Sie unsere Online-Medien auch über das Portal »MEBIS-Mediathek« abrufen, wenn Sie über Ihre Schule einen personalisierten MEBIS-Zugang haben. Es gibt dort bei den Suchergebnissen einen Reiter „MZ-DVDs“ – hier sind die Online-Medien des Medienzentrums Starnberg aufgelistet, die Sie direkt wie didaktische DVDs über das Internet für den Unterricht nutzen können. Hier können Sie Ihre Vorgehensweise Schritt für Schritt nachlesen.

Unser Medienbestand wird ständig ergänzt und aktualisiert. Eine altersgerechte Aufbereitung und ein unkompliziertes Ausleihsystem sorgen dafür, dass Ihre Anfrage rasch ausgeführt werden kann.

Zuständige Stelle

Medienzentrum
202.1

Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-380
08151 148-292
Medienzentrum@LRA-starnberg.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.