Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Bodenrichtwert

Verkehrswertgutachten

Die Feststellung des Verkehrswertes von bebauten und unbebauten Grundstücken oder auch Wohnungs- und Teileigentum wird in der Regel für z.B. steuerliche Zwecke (Erbschaft-/Schenkungsteuer), Enteignungsverfahren, Vermögensauseinandersetzungen, Verkauf oder auch Kauf benötigt.

Ein Verkehrswertgutachten wird vom Gutachterausschuss auf Antrag von Eigentümern, Inhabern von Rechten, Behörden, Gerichten und anderen Behörden erstellt.

Ermittelt werden Verkehrswerte (Marktwerte), d.h. Werte, "die in dem Zeitpunkt, auf den sich die Wertermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstandes der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wären" (Definiert in § 194 BauGB).

Die Gutachten werden unter Berücksichtigung der einschlägigen Gesetzesvorschriften des BauGB und der Wertvermittlungsverordnung (WertV) erstellt.

Der Gutachterausschuss stellt bei der Gutachtenserstellung den Verkehrswert als Kollegialgremium (Besetzung: Vorsitzender und 2 Sachverständige) fest.

 

Wichtiger Hinweis:

Ab dem 01.01.2015 unterliegt der Gutachterausschuss Starnberg bei der Erstellung von Verkehrswertgutachten der Umsatzsteuerpflicht! Wir bitten Sie zu beachten, das ab diesen Zeitpunkt auf die Gebühren und Auslagen zusätzlich 19 % MwSt. erhoben werden müssen!

Merkblatt für Antragsteller eines Verkehrswertgutachtens [PDF: 177 KB]

Antrag auf Erstellung eines Gutachtens [PDF: 56 KB]

 

Ablauf

Um bei der Verkehrswertermittlung eine Berücksichtigung aller wertrelevanten Punkte gewährleisten zu können, werden verschiedene Unterlagen benötigt.
Sollten diese nicht vollständig sein, kann eine Bearbeitung des Vorganges nicht erfolgen.

Angaben



a) Gegenstand der Begutachtung (z.B. unbebautes Grundstück, bebautes Grundstück inklusive Haus, Eigentumswohnung usw.),
b) Gemeinde, Gemarkung, Straße, Haus- und Flurnummer
c) Wertermittlungsstichtag (zu welchem Zeitpunkt ist der Wert zu ermitteln?)
d) zur Vereinbarung des Ortsbesichtigungstermins: Telefonnummer der derzeitigen Hausbewohner,
e) wie ist ein derzeit unbewohntes Anwesen zugänglich?
f) Zweck des Gutachtens

Unterlagen

a) Lageplan 1 : 1.000 neuesten Standes (erhältlich beim Vermessungsamt Starnberg, Vogelanger 1, 82319 Starnberg, Tel.: 08151/990-0)

b) Grundbuchauszug neuesten Standes (erhältlich beim Amtsgericht Starnberg, Grundbuchamt, Otto-Gaßner-Str. 2, 82319 Starnberg, Tel.: 08151/367-129)
Es genügt ein unbeglaubigter Auszug ohne Abtlg. III  !!
Bewilligungsurkunden sollten im Grundbuch - Abtlg. II - etwaige Rechte eingetragen sein (mit Grundbuchauszug erhältlich Grundbuchamt)

c) Baupläne (gegen Rückgabe) nur wenn auch das Haus begutachtet werden soll; falls nicht mehr vorhanden, wird um Angabe des Baujahres und des ursprünglichen Bauherrn gebeten;

d) Vollmacht des in Vertretung des Antragstellers (Antragsberechtigten) handelnden Personenkreises.

Da jedes Grundstück andere wertbeeinflussende Merkmale besitzt, kann es vereinzelt vorkommen, daß noch weitere Unterlagen (hier nicht aufgeführt) benötigt werden. Dies wird jedoch dem Antragsteller beim Eingang der Unterlagen bzw. bei der ersten Durchsicht mitgeteilt.

 

 Information des Eigentümers (falls Antragsteller NICHT Eigentümer ist)

Dem Eigentümer des Grundstücks ist gemäß § 193 Abs. 4 BauGB eine Abschrift des Gutachtens zu übersenden.

Dauer der Gutachtenerstellung

Für die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens wird im Durchschnitt ab Vollständigkeit der Unterlagen eine Bearbeitungszeit von ca. 3 Monaten angestrebt.
Eine Verlängerung dieser Laufzeit kann sich aus der Aufgabenstellung ergeben!

Gebühren und Auslagen

Der Gutachterausschuss erhebt für die Erstellung von Gutachten Gebühren und Auslagen (Benutzungsgebühren).

Wichtiger Hinweis:

Ab dem 01.01.2015 unterliegt der Gutachterausschuss Starnberg bei der Erstellung von Verkehrswertgutachten der Umsatzsteuerpflicht! Wir bitten Sie zu beachten, das ab diesen Zeitpunkt auf die Gebühren und Auslagen zusätzlich 19 % MwSt. erhoben werden müssen!

Kommt es für die Bemessung der Gebühr auf den Wert an (wertabhängige Gebühr) ist der marktangepasste vorläufige Wert ohne besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale maßgebend, maßgeblich für die Ermittlung des Wertes ist das bzw. sind die für die Ermittlung des Verkehrswertes herangezogenen Wertermittlungsverfahren. (§ 15 Abs. 1 BayGaV)

 

  • Die Gebühr ist im Regelfall wertabhängig und beträgt:
    (gemäß § 15 Abs. 2 - 4 BayGaV vom 30.09.2014)

    bei einem ermittelten Wert („marktangepasster, vorläufiger Wert“):

 

Bis

200.000,00 €

Sondermarkierung

 

 

1.650,00 €

bis

300.000,00 €

Sondermarkierung



1.700,00 €

bis 400.000,00 € Sondermarkierung     1.800,00 €
bis 500.000,00 € Sondermarkierung    

1.900,00 €

bis

1.000.000,00 €

Sondermarkierung

2,0 v. T.

+

1.000,00 €

bis

10.000.000,00 €

Sondermarkierung

1,0 v. T.

+

2.000,00 €

über

10.000.000,00 €

Sondermarkierung 0,7 v. T. + 5.000,00 €

 

  • Die wertabhängige Gebühr kann um bis zu 50 v.H. erhöht werden, wenn die Ermitt-lung besonderer objektspezifischer Grundstücksmerkmale einen erheblichen zusätzlichen Aufwand verursacht.
  • Die Gebühr kann um bis zu 50 v.H. ermäßigt werden, wenn das Gutachten einen erheblich geringeren Aufwand als üblich verursacht, insbesondere bei unbebauten Grundstücken mit land-, forstwirtschaftlicher oder vergleichbarer Nutzung.
  • Sind in einem Gutachten für ein Wertermittlungsobjekt mehrere Werte (unterschiedliche Qualitätsmerkmale, verschiedene Wertermittlungsstichtage) oder entsprechende Wertunterschiede zu ermitteln, so wird der Gebührenberechnung die Summe aus dem höchsten ermittelten Wert und je einem Viertel aller weiteren ermittelten Werte zugrunde gelegt.
  • Die Gebühr erhöht sich für jeden aus der Kaufpreissammlung herangezogenen Vergleichswert, für jeden herangezogenen Bodenrichtwert und für jedes herangezogene wertermittlungsrelevante Datum entsprechend der Gebühr nach Tarif-Nr. 2.I.1/1.8 des Kostenverzeichnisses.


Auslagen (§ 15 Abs. 5 BayGaV)

  • Beträge, die Dritten für Auskünfte an den Gutachterausschuss zustehen oder zustehen würden,
  • Entgelte für Telekommunikationsleistungen sowie Entgelte für Zustellungsaufträge, Ein-schreibe- und Nachnahmeverfahren; wird durch Bedienstete der Geschäftsstelle förmlich oder unter Einhebung von Geldbeträgen zugestellt, so ist derjenige Betrag zu erheben, der bei der förmlichen Zustellung mit Zustellungsauftrag durch die Post oder bei Erhebung im Nachnahmeverfahren entstanden wäre.
  • Reisekosten im Sinn der Reisekostenvorschriften und sonstige Aufwendungen aus Anlass der Ortsbesichtigung,
  • Aufwendungen für die Fertigung notwendiger Bewertungsunterlagen
  • Die Umsatzsteuer, die auf die Summe der Gebühren und Auslagen entfällt.


Rücknahmegebühr (§ 15 Abs. 6 BayGaV)

Wird ein Antrag vor Erstattung des Gutachtens zurückgenommen, gilt Art. 8 Abs. 2 des Kostengesetzes entsprechend mit der Maßgabe, dass mindestens 50 € als Gebühr zu erheben sind. Ist durch den zurückgenommenen Antrag kein nennenswerter Arbeitsaufwand entstanden, kann von der Erhebung einer Gebühr abgesehen werden.


Schuldner der Gebühren und Auslagen ist der Antragsteller (§ 15 Abs. 1 Satz 2, 3 BayGaV)

Schuldner der Benutzungsgebühren ist der Antragsteller oder derjenige, der die Benutzungsgebühren dem Gutachterausschuss gegenüber übernimmt. Mehrere Schuldner haften als Gesamtschuldner.

Ansprechpartnerinnen

Frau Berchtold
Icon Telefon08151 148-421
Icon E-Mailgutachterausschuss@LRA-starnberg.de

Frau Berchtold

Fachbereich 40 Bauwesen - Verwaltung - Technik
Geschäftsführung, Gutachterausschuss
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-421
Fax: 08151 148-11421
E-Mail: beate.berchtold@LRA-starnberg.de
E-Mail: gutachterausschuss@LRA-starnberg.de
Raum: 275

Ins Adressbuch exportieren

Frau Kindler
Icon Telefon08151 148-507
Icon E-Mailgutachterausschuss@LRA-starnberg.de

Fachbereich 40 Bauwesen - Verwaltung - Technik
Geschäftsführung, Gutachterausschuss
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-507
Fax: 08151 148-11507
E-Mail: claudia.kindler@LRA-starnberg.de
E-Mail: gutachterausschuss@LRA-starnberg.de
Raum: 275

Ins Adressbuch exportieren

Frau Reichrath
Icon Telefon08151 148-414
Icon E-Mailjennifer.reichrath@LRA-starnberg.de

Fachbereich 40 Bauwesen - Verwaltung - Technik
Gutachterausschuss
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-414
Fax: 08151 148-11414
E-Mail: jennifer.reichrath@LRA-starnberg.de
Raum: 275

Ins Adressbuch exportieren

Geschäftsführung Gutachterausschuss

40.1
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-414
Telefon: 08151 148-421
Fax: 08151 148-531
E-Mail: gutachterausschuss@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: www.lk-starnberg.de
Raum: 275
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?