Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Auszubildende

Duales Studium zum/zur Diplom Verwaltungswirt/in (FH)

Dauer und Beginn

  • 3-jährige Ausbildung in Studium und Praktikum aufgegliedert
  • beginnt am 1. Oktober jeden Jahres
  • Bewerbungszeitraum April bis Juni des Vorjahres 

Voraussetzungen

  • Abitur oder Fachhochschulreife (spätestens zum Einstellungstermin)
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landespersonalausschusses (Anmeldung unter: www.LPA.bayern.de)
  • deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Das Landratsamt Starnberg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern.

Inhalte

  • Ablauf:
    Das Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern - Fachbereich allgemeine innere Verwaltung - in Hof (Oberfranken) wechselt mit praktischer Ausbildung in den verschiedenen Bereichen des Landratsamtes ab (siehe Berufsaussichten). Die insgesamt 21 Monate umfassenden Fachstudienabschnitte in Hof sind in 4 Blöcke aufgeteilt. Nach ca. einem Jahr wird eine Zwischenprüfung, zu Beginn des dritten Jahres wird die Diplomarbeit und nach knapp 3 Jahren eine Anstellungsprüfung (Diplomprüfung) geschrieben. Hinzu kommt noch eine mündliche Prüfung. Bei erfolgreichem Abschluss wird der Titel "Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) verliehen. In den einzelnen Studienfächern sind während des Studiums Leistungsnachweise in Form von Klausuren zu erbringen.
  • Studieninhalte:
    • Recht (60 %),
      z. B. Staats- und Verfassungsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Kommunalrecht, Sicherheits- und Polizeirecht, Recht des Umweltschutzes, Baurecht, Recht des öffentlichen Dienstes, Sozialrecht, Privatrecht
    • Wirtschafts- und Finanzwissenschaften (16 %),
      z. B. Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, kommunale Wirtschaftsführung
    • Verwaltungslehre und allgemeine Lehrfächer (24 %),
      z. B. Organisation, Soziologie, Informationstechnik, Psychologie, Öffentlichkeitsarbeit

Beamtenverhältnis und Perspektive

  • Berufliche Entwicklung:
    Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Verwaltungsinspektoranwärter für die Dauer der 3 Jahre der Ausbildung. Bei erfolgreicher Ablegung der Zwischen- und Laufbahnprüfung folgt das Beamtenverhältnis auf Probe. Nach erfolgreicher Probezeit als Verwaltungsinspektor (i.d.R. 2 Jahre) erfolgt die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.
  • Berufsaussichten:
    Das Landratsamt Starnberg als modernes Dienstleistungsunternehmen bietet Ihnen interessante und vielfältige Einsatzgebiete als Sachbearbeiter/-in oder Nachwuchsführungskraft, sowie gute Beförderungsmöglichkeiten. Die Beamtenlaufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes bietet eine sichere, zukunftsorientierte, anspruchsvolle und verantwortungsvolle berufliche Tätigkeit, die u. a. Teamfähigkeit, soziale Kompetenzen und Belastbarkeit fordert.
    Im täglichen Umgang mit dem Bürger tragen Sie zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben bei, die u. a. folgende Gebiete umfassen:
  • Bauwesen
  • Öffentliche Sicherheit und Ordnung
  • Personalwesen
  • Sozial-/Jugendhilfe
  • Natur- und Umweltschutz
  • Abfallwirtschaft
  • BürgerService
  • Gewerbewesen / Verbraucherschutz
  • Finanzverwaltung
  • Kultur- und Bildungsangelegenheiten
  • Zentrale Dienste und EDV
  • Kommunalaufsicht
  • Controlling

Verdienst

  • Bereits während des Studiums beträgt der Verdienst monatlich 1.213,85 Euro Brutto. (Stand 01.01.2018)
  • Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung beträgt die Besoldung monatlich 2.569,90 Euro Brutto (Besoldungsgruppe A 9, z.B. 23 Jahre und ledig).

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugniskopien des letzten Schulzeugnisses

Auswahlverfahren

Die erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren ist zwingende Voraussetzung für die Einstellung beim Landratsamt Starnberg. Dazu wird eine Auswahlprüfung durchgeführt.
Diese besteht aus einem eintägigen schriftlichen Test, in dem Sie nachweisen sollen, dass Sie über Allgemeinwissen, logisches, strukturelles, analytisches Denkvermögen, Sprachfertigkeiten und Konzentrationsfähigkeit verfügen.
In der Regel werden Fragen aus folgenden Bereichen gestellt:

  • Staatliche und politische Grundlagen Bayerns und der Bundesrepublik Deutschland
  • Wichtige Vorgänge der Geschichte
  • Grundzüge der Geographie (Erdkunde)
  • Zeitgeschichtliche Ereignisse (Schwerpunkt 20. Jahrhundert)
  • Grundlagen von Wirtschaft und Recht

Gleichfalls werden mit der Prüfung Ihre Fähigkeiten in der deutschen Sprache beurteilt. Dabei wird auch die Klarheit der Darstellung, die Gewandtheit des Ausdruckes, Folgerichtigkeit der Begründung und die äußere Form mit berücksichtigt.

In der Note des Auswahlverfahrens werden zudem der Durchschnitt der schulischen Leistungen des letzten Jahreszeugnisses oder des Abschlusszeugnisses in den Fächern Deutsch und Mathematik bzw. Rechnungswesen berücksichtigt.
Die Note der Auswahlprüfung zählt dabei 1,5 fach, die Durchschnittsnote der einzubeziehenden Schulnoten einfach.
Das Auswahlverfahren ist nicht erfolgreich abgeschlossen, wenn die errechnete Gesamtnote schlechter als 4,00 ist.

Anmeldung:

Eine Anmeldung zum Auswahlverfahren erfolgt auf der Internetseite des Bayerischen Landespersonalausschusses (www.LPA.bayern.de)

Vorbereitung:

Im Buchhandel sind Bücher zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren erschienen, z. B. "Vorbereitung und Prüfungsaufgaben für den öffentlichen Dienst - Gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst-", Verlag Ludwig Schulbuch.

Ansprechpartner

Für weitere Informationen senden wir Ihnen gerne Informationsmaterial zu. Gerne dürfen Sie bei Fragen unsere Ausbilderin Frau Leppmeir (08151/148-234) kontaktieren.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

 



111.7 SB
Team 111 Personalwesen
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 148-234
Fax: 08151 148-303
E-Mail: personalentwicklung@LRA-starnberg.de
Raum: 222

 

 

Ansprechpartnerinnen

Ansprechpartnerin für Verwaltungswirte/innen und Diplom-Verwaltungswirte/innen
Frau Sandra Leppmeir
08151 148-234
personalentwicklung@LRA-starnberg.de

Team 111 Personalwesen
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-234
Fax: 08151 148-303
E-Mail: personalentwicklung@LRA-starnberg.de
Raum: 222
Ins Adressbuch exportieren

Ansprechpartnerin für Verwaltungsfachangestellte:
Frau Kristina Grünwald
08151 148-208
personalentwicklung@LRA-starnberg.de

Team 111 Personalwesen
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-208
Fax: 08151 148-303
E-Mail: personalentwicklung@LRA-starnberg.de
Raum: 222

Ins Adressbuch exportieren

Personalwesen

Team 111
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-228
Fax: 08151 148-292
E-Mail: personalwesen@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/111
Raum: 218
Ins Adressbuch exportieren

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?