Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice
Am vergangenen Wochenende wurde im Partnerlandkreis Bad Dürkheim das 25. Andechser Bierfest gefeiert. Mit dabei auch Landrat Karl Roth, die Andechser Bürgermeisterin Anna Neppel, Pater Valentin vom Kloster Andechs und eine 50-köpfige Delegation aus dem Landkreis Starnberg.
Vor 30 Jahren sind die Landkreise Starnberg und Bad Dürkheim eine Landkreispartnerschaft eingegangen. Man hat damals sehr schnell erkannt, dass eine Partnerschaft in der Bevölkerung am besten zu verankern ist, wenn sie lebendig, lustig und fröhlich begangen wird. In Starnberg wurde daher gleich zu Beginn der Partnerschaft das Pfälzer Weinfest ins Leben gerufen. Die Bad Dürkheimer ließen sich nicht lumpen, ein paar Jahre später folgten sie mit einem Andechser Bierfest in ihrer größten Gemeinde, der Gemeinde Haßloch.
Seit dem steht bei vielen Starnberger Landkreisbürgern im September der Vermerk „Haßloch“ im Kalender. Jedes Jahr fährt mindestens ein Bus mit einer großen Delegation zum Andechser Bierfest. Mit dabei stets der Landrat, Bürgermeister des Landkreises, Mitglieder des Kreistags, der Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land, Mitarbeiter der Verwaltung und nicht zu vergessen, das wichtigste Mitbringsel der Starnberger, die Blaskapelle Frieding. So auch heuer. Wieder einmal konnten die Starnberger staunend feststellen, wie sich das einst kleine Andechser Bierfest, das im Jahr 1988 mit einem Festzelt seinen Anfang fand, zu einem Großereignis im Landkreis Bad Dürkheim entwickelt hat. In das Fest ist mittlerweile die ganze Ortsmitte von Haßloch einbezogen. Beteiligt sind sowohl die Haßlocher Vereine und der Einzelhandel im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags, als auch Händler von außerhalb, die auf einem Floh- und Trödelmarkt präsent sind. Neben einem Festzelt mit Bühne, auf der die Blaskapelle Frieding für ausgelassene Stimmung sorgt, sind weitere Bühnen über den Ort verteilt. Jahrmarktsgassen, Fahrgeschäfte und Ausschankstellen mit Andechser Bier sind im ganzen Zentrum verteilt. Die Anzahl der Besucher liegt nach Schätzung der örtlichen Veranstalter mittlerweile bei rund 70.000.
Den Auftakt zum Fest machte ein Festzug durch den Ort, bei dem Hunderte begeisterte Besucher den einziehenden Gruppen, unter ihnen auch die Starnberger Delegation, zujubelten. Nach dem Anstich, den Georg Schumacher mit nur drei Schlägen vornahm und der von Anfang an als Vertreter der Klosterbrauerei Andechs bei jedem Fest dabei war, lies Haßlochs Bürgermeister Hans-Ulrich Ihlenfeld, die vergangenen 24 Bierfeste Revue passieren. Dann wurde die große Überraschung des Abends gelüftet. Landrat Karl Roth durfte Jasim, die erste Andechser Bierfestkönigin krönen.
Am Samstag wurden die Starnberger von Haßlochs Bürgermeister Hans-Ulrich Ihlenfeld und Erhard Freunscht, dem Ersten Kreisbeigeordneten des Landkreises Bad Dürkheim, ins neu eröffnete Bürgerhaus, dem „Kulturviereck“, eingeladen. In einem Theaterstück wurde den Gästen die Geschichte des Hambacher Schlosses, als der Wiege der Demokratie amüsant und humorvoll nahegebracht. Anschließend machte sich die Delegation nach Freinsheim auf. Gut gelaunt und mit festem Schuhwerk ausgerüstet ging es auf eine kulinarische Weinwanderung. Es handelt sich um einen sieben Kilometer langen Wanderweg, der südwestlich von Freinsheim verläuft und durch die Weinlage „Oschelskopf“ und „Schwarzes Kreuz“ führt. An 21 Plätzen entlang des Weges können die Wanderer Weine, Sekt und Säfte der Freinsheimer Winzer verkosten. Und da in der Pfalz bekanntlich guter Wein und gutes Essen zusammengehören konnten die Teilnehmer die verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten probieren. Mit den Starnbergern waren noch ein paar tausend andere Wanderer unterwegs. Wandernd und probierend konnten so Land und Leute kennengelernt werden.
Die Delegation nutzte die Fahrt um die zwischen den Landkreisen bestehende Partnerschaft weiter zu vertiefen. Bürgermeisterin Anna Neppel aus Andechs, die auch Vorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege ist, besprach Austauschmöglichkeiten mit dem Obst- und Gartenbauverein Haßloch. Mit dabei war heuer auch Altlandrat Heinrich Frey, der sich die Feierlichkeiten zum 25. Andechser Bierfest nicht entgehen lassen wollte. Während seiner Amtszeit hat er die Delegation bei Fahrten in den Landkreis Bad Dürkheim immer angeführt. Mit ehemaligen Weggefährten aus Bad Dürkheim und Haßloch ließ er viele gemeinsame Begebenheiten und Erlebnisse Revue passieren. 

Web-Service

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148 - 364
Fax: 08151 148 - 11364
E-Mail: web-service@lra-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: http://www.lk-starnberg.de
Raum: 266
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?