Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice
Viele Jugendliche sagen: „Mobbing und Cybermobbing interessiert mich nicht!“ Doch das ist leider falsch. So schnell wie man zum Täter wird, so schnell wird man auch Opfer. Im Rahmen einer landkreisweiten Aktionswoche vom 19. bis 23. November wird das Thema „Mobbing und Cybermobbing“ in Filmen, Vorträgen und Diskussionen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.
 
Unter Cybermobbing versteht man das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen anderer mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel – meist über einen längeren Zeitraum. Im Zeitalter von Internet, Smartphones und
sozialen Netzwerken ist die Schwelle zum Mobbing nur noch sehr gering. Schnell lässt sich ein diskriminierendes Foto im Web verbreiten, genauso schnell ist ein Kommentar freizugänglich im Internet verbreitet. Gerade die Verbreitung von Fotos bringt große Risiken mit sich. In fast allen Fällen sind diese nicht mehr aus der digitalen Welt zu entfernen. Das Internet vergisst nichts. Schnell begibt man sich mit seinem diskriminierenden Verhalten in einen strafbaren Bereich. Wann jedoch beginnt Mobbing und wann habe ich „nur“ einen klassischen Fehltritt gemacht? In der Aktionswoche  wird das Thema „Mobbing und Cybermobbing“ in den Blickpunkt gerückt. Die Veranstaltungen in Herrsching, Pöcking, Seefeld, Starnberg und Weßling sind nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Eltern empfehlenswert.
 
Veranstalter sind der Arbeitskreis offene Jugendarbeit und die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Starnberg. Es werden in dieser Woche in den einzelnen Einrichtungen Filme gezeigt, die das Heranwachsen und die Konfrontation mit Mobbing zeigen. Jugendliche haben selbst auch einen Film gedreht. Darüber hinaus geben verschiedene Referenten Einblicke in das Thema und geben Hilfestellung und Ausblicke zur Vermeidung von Mobbing in dessen unterschiedlichen Facetten.
 
Natürlich stehen über die Woche hinaus, weiterhin Anlaufstellen zur Verfügung. Neben vertrauten Personen aus der Familie und dem Freundeskreis, helfen beispielsweise Lehrer, die Jugendhäuser und Jugendpfleger weiter. Auch im Internet sind Anlaufstellen für Betroffene zu finden. Auf jeden Fall gilt: Nur wer schweigt, Mobbing toleriert und sich nicht wehrt, bietet dem anderen einen Angriffspunkt. Informationen und das Programm zur Aktionswoche gibt es unter http://www.lk-starnberg.de/AktionswocheMobbing und auf den Facebookseiten der teilnehmenden Jugendhäuser.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?