Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice
Am Donnerstag, den 13. Juni findet um 19:30 Uhr im Landratsamt Starnberg ein Vortrag zum Thema „Noch mehr Autos, noch mehr Staus und steigende Spritpreise: Wann kommt endlich die Verkehrswende?" statt.
Verkehrsinfarkt und Benzinpreis-Preisexplosion – wie geht es weiter? Die Gemeinden ersticken im Verkehr. Immer mehr LKW und PKW bewegen sich tagtäglich auf unseren Straßen, kilometerlange Staus, Lärm und Feinstaubbelastung belasten Umwelt und Mensch. Als Konsequenz werden auch bei uns immer mehr Umgehungsstraßen gebaut, die wertvollen Natur- und Erholungsraum vernichten und oft noch mehr Verkehr anziehen. Darüber hinaus verbrauchen die Autos zu viel Kraftstoff aus Erdöl – einer endlichen Energiequelle. Trotz immer effizienterer Motoren sorgen ein hohes Fahrzeuggewicht und höhere Leistung für höheren Verbrauch als früher.
Die Menschen bewegen sich immer öfter und weiter von zuhause weg – zur Arbeit, zum Einkaufen und zu Freizeitaktivitäten: doch meist nicht zu Fuß. Flexibiliät ist das Gebot der Stunde und wird von allen gefordert. Und: Mobilität soll und muss für alle möglich und bezahlbar sein – ob arm, ob reich, ob jung oder alt. Aber wie kann langfristig Mobilität für alle gesichert werden, wenn die bisher so billig und reichlich erscheinenden fossilen Energiequellen zu Neige gehen? Wie ist die zukunftsfähige Verkehrswende denkbar und machbar?
Darüber referiert Jörg Schindler, Verkehrsexperte und Mitautor des Buches „Postfossile Mobilität: Wegweiser für die Zeit nach dem Peak Oil". Die Richtung des Wandels wird an sieben Leitplanken, unter anderem der Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und der Verbindung von digitalen Diensten und Verkehr beschrieben. Schindler zeigt in seinem Vortrag auf, wie die Fortbewegung der Zukunft aussehen könnte, damit die Menschen in Zeiten des knappen Erdöls weiterhin vorwärts kommen.
Für Fragen und weitere Informationen steht Prof. Dr.-Ing. Horst-Günther Heuck, vom Energiewendeverein, unter Telefon 08153 2582 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?