Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice

Insgesamt acht Unternehmen aus den Landkreisen Starnberg, Weilheim-Schongau und Bad Tölz-Wolfratshausen wurden gestern mit der Auszeichnung „Ökoprofit-Betrieb 2012/2013" geehrt. Ziel von Ökoprofit ist es, mit Umweltschutz Kosten zu sparen.
Im Gasthof zur Post in Eberfing wurden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung den Teilnehmern die Auszeichnungsurkunden durch die Landräte Dr. Friedrich Zeller (Weilheim-Schongau) und Karl Roth (Starnberg) überreicht.
Teilgenommen an der abgeschlossenen Ökoprofit Runde haben folgende Unternehmen aus dem Landkreis Starnberg:
Akademie für Politische Bildung, Tutzing
AWA-Ammersee, Wasser- und Abwasserbetriebe, Herrsching
Siemens, Global Leadership Center, Feldafing
Volksbank Raiffeisenbank Starnberg-Herrsching-Landsberg
Aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen war die Firma SmartRay (Wolf-ratshausen) vertreten. Aus dem Landkreis Weilheim-Schongau waren die Unternehmen Aerotech Peißenberg, Agfa Gevaert HealthCare – Werk Peißenberg und die Eirenschmalz Unternehmensgruppe aus Schwabsoien dabei.
Mit mehr als 50 Einzelmaßnahmen und einer großen Zahl weiterer Ideen beweisen die acht teilnehmenden Betriebe, dass bei ihnen Ökonomie und Ökologie bestens zusammen passen. Alle Firmen sparen dabei nicht nur Kosten ein, sondern integrieren zudem ein effektives Umweltmanagementsystem in ihren betrieblichen Ablauf.
Durch die umgesetzten Maßnahmen sparen diese acht Unternehmen jährlich insgesamt etwa 1.900.000 Kilowattstunden Strom und Wärme und damit mehr als 260.000 Euro ein. Dadurch reduzieren sich die CO2-Emissionen der Unternehmen pro Jahr um fast 700.000 Kilogramm.
Viele ehemalige Ökoprofit-Teilnehmer bleiben darüber hinaus auch langfristig in einem Netzwerk zum Umweltschutz, dem Ökoprofit-Klub tätig. Gemeinsam tragen alle Unternehmen aktiv dazu bei, die Umwelt in der Region zu entlasten.
Aufgrund der erfolgreichen Bilanz des Ökoprofit-Projektes sind auch in Zukunft weitere Runden geplant. An einer Teilnahme interessierte Unternehmen können sich unter Telefon 089 12109946 melden. Weitere Informationen gibt es auch bei der Umweltberatung des Landratsamtes Starnberg unter Telefon 08151 148-442.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?