Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice
In den nächsten Tagen werden alle Kindergärten und Schulen Post von der Klimaschutzmanagerin des Landkreises erhalten. Ulla Schürenberg verschickt die druckfrische Broschüre „Umweltbildung und Naturerlebnis – Angebote für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen" an alle Lehrkräfte und Gruppenleitungen.

Wenn in den nächsten Monaten zunehmend mehr Kinder und Jugendliche mit Kescher und Lupe über die Wiesen pirschen, im Wald den Geräuschen lau-schen oder in einer Multivisionsshow über den ökologischen Fußabdruck diskutieren, dann kann es daran liegen, dass das Umweltbildungsprojekt des Land-kreises Früchte trägt. „In Gesprächen mit Kinder- und Jugendeinrichtungen ist mir aufgefallen, dass das Angebot von Umweltbildung und Naturerlebnis im Landkreis bisher recht unübersichtlich war und längst nicht alle über das reich-haltige Angebot informiert sind", so Ulla Schürenberg, Klimaschutzmanagerin im Landkreis Starnberg. Entstanden ist daher eine strukturierte Broschüre um Lehrkräfte und Gruppenleitungen bei der Auswahl von Bildungsangeboten zu unterstützen. Aufgeführt sind spannende Aktionen wie beispielsweise eine Energiewerkstatt, eine Kräuterwanderung unter dem Motto „Wilde Küche", Erlebnistouren durch den Wald als auch auf den Spuren der Indianer. Es gibt auch Einblicke in die „Erlebniswelt Wasser" oder unter dem Titel „Schulen pro Recyclingpapier" Informationen, woraus Papier eigentlich gemacht wird. Der Landkreis hat sogar ein Budget eingerichtet, aus dem ein Zuschuss von 50 Prozent für Umweltbildungsangebote beantragt werden kann.www.LK-starnberg.de/Umweltbildung.

Die Broschüre folgt auch dem Ansinnen des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises. Dort ist vorgesehen, die Umweltbildung zu fördern. „Umweltbildung stellt eine sinnvolle Unterstützung für den Schulunterricht oder für Projekt- und Wandertage für jede Art von Kinder- und Jugendgruppen dar", findet Landrat Karl Roth. „In Zeiten von Klimawandel und Energiewende sei es wünschens-wert, wenn die jungen Landkreisbürgerinnen und –bürger möglichst früh den Zusammenhang zwischen ökologischem Handeln und dem Erhalt der Lebens-grundlagen erkennen", fügt er hinzu.

Die Zusammenstellung gibt es auch im Internet zum herunterladen unter

 

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?