Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice

Strom von der Sonne ist ein wichtiger Baustein einer dezentralen Energiewende. Die Ausstellung des Landschaftsmodells Energiewende mit anschließendem Vortrag zum Thema „Photovoltaik mit Eigenstromnutzung und Stromspeichern im EEG 2014: Jetzt noch rentabel!?“ am Montag, den 19. Mai ab 19 Uhr im Landratsamt Starnberg soll dies verdeutlichen.
Photovoltaikanlagen erzeugen umweltfreundlichen Sonnenstrom und in wenigen Jahren haben sie sich meist finanziell amortisiert, während ihre Lebensdauer bis zu 30 Jahren und mehr beträgt. Für diesen Zeitraum kann man sich einen günstigen Strompreis sichern. Richtig wirtschaftlich wird eine Anlage dann, wenn man sie so konzipiert, dass eine maximale Menge des erzeugten Stroms direkt selbst verbraucht wird. Auch wenn das erneuerbare Energien Gesetz 2014 (EEG) derzeit erst im Bundestag beraten wird, ist absehbar, dass im Bereich bis 10 kWp die Eigenstromnutzung noch attraktiv bleiben wird. Seit einem Jahr wird die Speicherung von PV-Strom im Eigenheim über die KfW-Bank sogar gefördert. Das EEG 2014, Eigenverbrauch, Lastenmanagement und Strom-Speichertechnologien: die Veranstaltung bietet fundierte Einblicke und Gelegenheit zur Diskussion.
Bei der Ausstellungseröffnung um 19 Uhr kann ein Landschaftsmodell "Energiewende" im Foyer besichtigt werden, das das komplexe Zusammenspiel der Erneuerbaren Energien in einem intelligenten Mix für die künftige Wärme- und Stromversorgung veranschaulicht. Anschließend um 20 Uhr findet der Vortrag „Photovoltaik mit Eigenstromnutzung und Stromspeichern im EEG 2014: Jetzt noch rentabel!?“ mit den Referenten Franziska Materne (C.A.R.M.E.N. e. V.) und Martin Lehmann-Dannert (Elektro Saegmüller GmbH) im großen Sitzungssaal statt. Die Ausstellungkann bis zum 6. Juni zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes besichtigt werden.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?