Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen laden Landrat Karl Roth, die Gleichstellungsbeauftragte Sophie Wiedersperg und der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt zu einer Filmpremiere am 25. November um 20 Uhr ins Kino Breitwand Starnberg ein.
Die Regisseurin Helen Simon dokumentiert in ihrem Film „Nirgendland“ eine berührende Familiengeschichte aus dem Landkreis Starnberg. Eine Geschichte, von der man nicht glaubt, dass sie in der Nachbarschaft passiert. Alles was passiert, wird nicht nach außen getragen. Das war die Lösung, mit der Tina aufgewachsen ist. Heute ist sie 57. Damals hat sie mit diesen Worten jede Tortur ertragen und still gehalten, als ihr eigener Vater sie in ihrer Kindheit über Jahre hinweg sexuell missbraucht hat. Als ihre Tochter Sabine Jahre danach verzweifelte Signale aussendet, überhört Tina sie. Sabine wurde von dem gleichen Täter missbraucht. Als der Fall endlich vor Gericht kommt, geht dieser straffrei aus. Berührend teilt sich das Schicksal in Erzählungen der Mutter und den Gerichtsprotokollen mit.
Mit der Einladung zu diesem Film wollen die Einladenden aufzeigen, dass es und wo es Beratungshilfen im Landkreis gibt. Und vor allem Mut machen sich mit diesem schwierigen Thema gemeinsam auseinander zu setzen.
Die Zahl der Frauen, die wegen häuslicher und sexueller Gewalt Hilfe suchen steigt beständig. Gewalt gilt weltweit als eines der größten Gesundheitsrisiken für Frauen. Es gibt Schätzungen, dass jede vierte Frau ab 16 Jahren mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt durch den aktuellen oder früheren Partner erfah-ren hat.
Bei der Filmvorführung werden die Regisseurin und die Hauptdarstellerin unterstützt durch den Frauennotruf Starnberg zu einem Filmgespräch zur Verfügung stehen. Der Eintritt ist frei.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?