Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

BürgerService FrontOffice

Dämm-Maßnahmen sind immer wieder Thema in Politik und Medien. Oft werden längst widerlegte Argumente gegen die energetische Gebäudesanierung aufgeführt, die diesen sehr sinnvollen Bestandteil für das Gelingen der Energiewende in Frage stellen. Dabei ist es für das Erreichen der Klimaschutzziele unabdingbar, die Sanierungsrate bestehender Gebäude zu erhöhen. Denn allein der Gebäudebereich ist verantwortlich für circa ein Drittel der CO2 Emis-sionen sowie 40 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland.
In Gilching fand ein Sanierungstreff zum Thema „Heizungs- und Anlagentechnik“ statt. Eine lebendige Runde von 12 Teilnehmern interessierte sich im VHS-Gebäude für Themen rund um Energie und Heizung und deren energetisches Einsparpotenzial. Auch als „nicht-technischer“ Mensch, so eine Teilnehmerin, lassen sich durch die Vorträge, Informationen und Diskussionen mit Praktikern komplexe Zusammenhänge nachvollziehen und verstehen. Wilfriede Schamoni, Energieberaterin und Architektin, gab die energiefachlichen Impulse und beriet die Teilnehmer in allen Fragen. Schamoni empfiehlt allen „Sanierungswilligen“, sich stets individuell beraten zu lassen und vielfältige Informationen einzuholen. Insbesondere im Hinblick auf die Negativ-Schlagzeilen zum Thema Dämmung rät sie, alle Aspekte zu berücksichtigen: „Ich bin eine überzeugte Verfechterin von sinnvollen Dämm-Maßnahmen. Es gibt kein Generalrezept, jedes Haus verlangt nach einer individuellen Lösung.“ Klimaschutzmanagerin Josefine Anderer-Hirt ist fasziniert von der Fülle der Aspekte und dem Interesse der Teilnehmer. „Es hat für mich fast schon Akademie-Niveau, wie gründlich und differenziert sich die Teilnehmer mit den Themen auseinandersetzen und nach zwei Stunden immer noch nicht genug haben. Und die Fülle der Themen ist noch lange nicht ausgeschöpft.“
Die Aktion „Sanierungstreff“, soll den Eigentümern die Vorteile einer Sanierung gezielt näher bringen und die Hemmschwelle vor entsprechenden Maßnahmen abbauen. Die Treffen werden von Experten begleitet und finden bedarfsgerecht über einen Zeitraum von etwa vier bis sechs Monaten in den Gemeinden Gauting, Herrsching und Gilching sowie in der Stadt Starnberg statt. Mehr Informationen zu Sanierungstreffs und Anmeldung gibt es unter www.sanierungstreff.de oder telefonisch unter 08151 148-352.

Web-Service

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148 - 364
Fax: 08151 148 - 11364
E-Mail: web-service@lra-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: http://www.lk-starnberg.de
Raum: 266
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?