Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse

Herrsching bekommt ein neues Gymnasium. Dieser Wunsch scheint Realität zu werden. Denn die bis dato offene Frage des Standortes konnte geklärt werden.

Bürgermeister Christian Schiller und Landrat Karl Roth waren erfolgreich bei ihrer Suche nach einem Grundstück für ein neues Gymnasium in Herrsching. Roth hat - vorbehaltlich der Zustimmung des Kreistages - den Kaufvertrag  für den Landkreis Starnberg unterzeichnet. „Das ist ein Meilenstein für unser Gymnasium“, ist sich Schiller sicher. 42 293 Quadratmeter ist das Grundstück groß und liegt am südlichen Ortseingang von Herrsching. "Mir ist das Grundstück viel sympathischer als die ursprünglich angedachte  Fläche im Nordwesten in der Nähe des Gewerbegebietes. Es passt viel besser zu Herrsching, mit Seeblick und Seenähe", freut sich Roth. Das bislang als landwirtschaftliche Nutzfläche und Grünfläche ausgewiesene Gelände wurde zu einem Drittel käuflich erworben. Zwei Drittel wurden für 50 und optional 25 weitere Jahre in Erbpacht gesichert.  "Den Eigentümern ging es darum, dass wir ein Gymnasium bekommen und dass sie ihrer Heimatgemeinde etwas Gutes tun wollten", erklärt Bürgermeister Schiller. Landrat und Bürgermeister bedankten sich dafür ausdrücklich bei der Erbengemeinschaft.

Wenn der Kreistag im März zustimmt, warten weitere große Aufgaben auf Gemeinde und Landkreis: Förderantrag, Bebauungsplanverfahren, Architektenwettbewerb. Doch diese Arbeiten scheut niemand, denn  "wer ein Gymnasium bauen darf, der baut das natürlich gerne. Das ist eine Investition in die Zukunft", so Roth. „Wir bauen eine kleine,  schnuckelige Schule“.  600 bis 800 Schüler sollen dort unterrichtet werden. Wenn alles gut läuft, könnte es in drei bis vier Jahren mit dem Bau losgehen.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?