Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Schule, Ausbildung und Beruf

Schulen nach Orten

Andechs

Carl-Orff-Grundschule Andechs
Ludwig-Prockl-Weg 4
82346 Andechs

Telefon: 08152/ 81 19
Fax: 08152/ 40 922
E-Mail: sekretariat@carlorffschule.de
Internet: www.carlorffschule.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Barbara Pfaffinger
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
155

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Schule leben und erleben - Die Andechser Carl-Orff-GS fühlt sich dem schöpferischen Erbe ihres großen Namensgeber stets verpflichtet. Sie will ein Ort des erfüllten und freudigen Lernens und Zusammenlebens sein. Darunter verstehen wir: Unsere SchülerInnen lernen mit Freude und Anstrengungsbereitschaft in einem freundliche gestalteten Lernort, der für sie Lebensraum und Lernstätte gleichermaßen ist. Sie fühlen sich für die Gemeinschaft mitverantwortlich. Unsere LehrerInnen wecken und erhalten Interessen, schaffen Grundlagen, fördern und fordern individuell und stärken durch musikalisch-künstlerisches Tun die Persönlichkeit unserer Schulkinder. Unsere Schuleltern nehmen aktiv und kompetent ihre Mitsprachemöglichkeit wahr und sind für uns wichtige Lern- und Erziehungspartner. Vertrauen, Respekt und Wertschätzung sind die Grundlage unserer Zusammenarbeit und Kommunikation innerhalb unserer Schulfamilie. Wir sind offen für Neues und erhalten bewährte Traditionen. Um unser Ziel zu verwirklichen, pflegen wir vielfältige außerschulische Beziehungen.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Volksschule Dießen; diverse Schulen im Landkreis; Grundschule Amras/Innsbruck; diverse Schulen im europäischen Ausland; Jan-Amos-Comeniusschule Pasing; Franziskusschule Starnberg; Grundschule Lengenfeld; Grundschule Kamnik/Slowenien
Art der Zusammenarbeit?
Musikprojekte; Lehrer- und Elternfortbildung; gemeinsame geschichtliche Vergangenheit; Inklusion; Montessori-Unterricht; Comenius- bzw. Erasmusprojekt der EU; Partnerklassen 2010-2014; Brieffreundschaft, gemeinsame Schullandheimaufenthalte und Ausflüge; Hospitation

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Fachbereich Jugend und Sport; Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstelle; Heckscherklinik München; Mobiler sozialpäd. Dienst/MSD
Art der Zusammenarbeit?
Einzelförderung; Therapien; sozialpäd. Hort; Erziehungshilfe

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Bäckerei Benedikter; Molkerei Scheitz; Klosterbrauerei Andechs; Kloster Andechs; Sparkasse; VR Bank Andechs
Art der Zusammenarbeit?
Besuch beim Bäcker; Von der Milch zum Käse; Besuch in der Flaschenabfüllanlage, Nutzung von Konferenzräumen, Klosterführungen; Förderung des Umweltschutzes; internationaler Malwettbewerb

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Klasse 2000; Musikschule Dorff-Werkstatt; «Orff in Andechs«; Bund Naturschutz Wartaweil; Mobile Umweltschule; Forstamt; Max-Planck-Institut Seewiesen; Seniorenheim «Haus Erling«; bildende Künstler der nächsten Umgebung; Lernort Ammersee; Kath. Bücherei Andechs
Art der Zusammenarbeit?
Gesundheitsfürsorge, Sucht-/Gewaltvorbeugung; Musikprojekte; Chorgesang; Instrumentenkunde; Festspielbesuch; Umweltthemen; Musikprojekte, Kunstprojekte; monatlicher Besuch mit Buchausleihe

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Geschenk mit Herz; Indienhilfe Herrsching; Benefizaktionen zugunsten Menschen in Not
Art der Zusammenarbeit?
Weihnachtspäckchen packen für Kinder in Not; Fair-Trade-Produkte; Vorträge; Geldspenden durch sportliche Aktionen

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Einzelförderung bzw. individualisiertes Lernen in Kleingruppen; konsequente Zusammenarbeit mit MSD, Schulpsychologin und Schulberaterin; differenzierte Lernangebote; intensive Elternberatung

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Außerschulische Experten zu Themen wie «Medienkonsum«, «Sexuelle Gewalt«, «Gewaltfreie Kommunikation«, «Neue Rechtschreibung« etc.
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Aktive Mitarbeit und Mitsprache in den Elterngremien, Klassenelternsprecher, Elternbeirat und Förderverein - nicht nur zum Zwecke des Kuchenbackens - z. B. Verhaltenskriterien erstellen «Busregeln für Alle«, Einladung von Referenten zu aktuellen Schulthemen, Benefizaktionen, Mitarbeit bei Projekten, Eltern als Experten im Unterricht etc.

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
«Erweiterter Musikunterricht«: eine Stunde mehr Musik für jede Klasse, Pflege bairischer Mundart in Wort, Musik und Brauchtum, aktive Sinnesschulung in div. freiwilligen Arbeitsgemeinschaften (Hören, Kunst...), häufiger Besuch außerschulischer Lernorte, «Lernen lernen«, «Klasse 2000«: Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention, «Voll in Form« und «Schulfruchtprogramm«; jährliche Projektwochen, Autorenlesung; Theaterbesuch; Gesundes Frühstück; Tutorensystem: Drittklässler übernehmen Partnerschaft für die ABC-Schützen; nach Möglichkeit mehrmalige Schullandaufenthalte, multilaterales Comenius-/Erasmusprojekt mit Lehrer- und Schüleraustausch im europäischen Ausland; Hospitation von LehrerInnen aus dem Ausland ect.

Berg

(3 Adressen)


Landschulheim Kempfenhausen - Gymnasium
des Zweckverbandes Bay. Landschulheime
Münchner Straße 49 - 63
82335 Berg

Telefon: 08151/ 36 26 - 0
Fax: 08151/ 36 29 - 19
E-Mail: lsh@lshk.de
Internet: www.landschulheim-kempfenhausen.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Herr OStD Liebl
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
659
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Erziehung zu Verantwortung, Toleranz und Weltoffenheit


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Mittelschule Starnberg, Realschule Gauting, Realschule Wolfratshausen, Berufliches Zentrum Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Unterbringung von Schülern im Internat

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Verschiedene soziale Einrichtungen
Art der Zusammenarbeit?
Ableistung von Praktika in der sozialwissenschaftlichen Ausbildungsrichtung

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
DLR
Art der Zusammenarbeit?
School Lab

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
«Menschen helfen Menschen«; «Sozialer Tag«
Art der Zusammenarbeit?
Spendenaufbringen (Spendenlauf), Arbeit für soziale Zwecke

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Fachliche Förderung durch Lehrkräfte der Schule im Rahmen der gebundenen und offenen Ganztagsschule sowie des Internats.

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Organisation von Vortragsveranstaltungen Beiträge zu Projekttagen

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
offene Ganztagsklassen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Internatsschule, Stützpunktschule Volleyball, Gymnasium mit Internat und Ganztagsangeboten


Montessori Schule Biberkor
Biberkorstr. 19-23
82335 Berg Höhenrain

Telefon: 0 81 71 / 26 77 -200
E-Mail: kontakt@biberkor.de
Internet: www.biberkor.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Herr Nielson und Herr Traxl
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
473
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
«Hilf mir es selbst zu tun« (Maria Montessori)


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Realschule Weilheim, Gymnasium Fürstenfeldbruck, Volksschulen Gilching - Netzwerk «Blick über den Zaun« - Montessori Schulen/LV Bayern - Montessori Schulen mit gym. Oberstufe, bundesweit
Art der Zusammenarbeit?
Externe Prüfungen zu Quali, Mittlerer Reife, Abitur - «Peer review« und «critical friends«, Standards und Fortbildung zum «anderen Lernen« - Partnerschaftliche Kooperation - Gemeinsame Fortbildung und Standardentwicklung zu jahrgangs- und fachübergreifendem Arbeiten

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
LMU, TUM
Art der Zusammenarbeit?
MINT-Schule, Praktikanten/Lehrerausbildung

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Schule ohne Rassismus
Art der Zusammenarbeit?
Schule mit Courage

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
derzeit 14 Schulbegleiter und ein sechsköpfiges Team aus Heil- und Sozialpädagogen
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
derzeit 14 Schulbegleiter und ein sechsköpfiges Team aus Heil- und Sozialpädagogen, Begleitung bei LRS und ADHS u. v. a.

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Condrops - Drogen, AIDS, Medien u. a.
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Arbeitskreise zu Themen wie EDV, Kommunikation, Inklusion, Festkultur, u. v. m.

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
offene Ganztagsklassen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Einziges Montessori-Gymnasium in Bayern, Betreuung von Kinderkrippe/Kindergarten über Schule bis zu allen Schulabschlüssen, Akademie für Erwachsenenbildung - gelebte Inklusion mit entsprechender fachlicher Begleitung - «gym. Oberstufe in zwei Geschwindigkeiten« - sanfte Übergänge zwischen den Schularten in alle Richtungen


Oskar Maria Graf-Grundschule Berg in Aufkirchen
Lindenallee 8
82335 Berg

Telefon: 08151/ 500 51
Fax: 08151/ 504 62
E-Mail: verwaltung@gs-aufkirchen.de
Internet: www.gs-aufkirchen.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Dr. Silke Hanz
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
273
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Miteinander auf den Weg zum gemeinsamen Leben, Lernen und Leisten


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Mittelschule Starnberg; Gymnasium Kempfenhausen; Realschule Wolfratshausen
Art der Zusammenarbeit?
Besuchstage für 4. Klasse; Teilnahme am Infoabend für Eltern der 4. Klasse

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Bibliothek Berg; Kindergärten der Gemeinde Berg; kath./evan. Kirche; Polizei
Art der Zusammenarbeit?
regelmäßige Schulklassenbesuche; Vorkurse; Religionsunterricht/Gottesdienste; Jugendverkehrsschule, Schulwegtraining

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
MTV Berg; Musikschule Starnberg; Sternwarte Berg; Sportbär-Programm
Art der Zusammenarbeit?
gemeinsame Turnhallennutzung; regelmäßige Veranstaltungen; Führungen; Psychomotorik-Förderkurs für Schulkinder

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Geschenk mit Herz
Art der Zusammenarbeit?
Teilnahme an Spendenaktion

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Feldafing

Otto-Bernheimer-Grundschule Feldafing
Höhenbergstraße 13
82340 Feldafing

Telefon: 08157/ 70 39
Fax: 08157/ 92 42 72
E-Mail: sekretariat@schule.feldafing.de
Internet: www.schule.feldafing.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Carina Rescher
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
150

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Kinder stark machen!


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
GS Pöcking; GS im Beratungssprengel; MS Tutzing; Schulen im Landkreis
Art der Zusammenarbeit?
MFM-Projekt; Übertrittsabende; Besuch der 4.KlässlerInnen; Kooperationstreffen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
3 Kindergärten am Ort; 2 Hort am Ort; Mittagsbetreuung
Art der Zusammenarbeit?
rund um die Einschulung: Elternabende, Besuche, Teilnahme Theater und Feste; Austausch; gem. Treffen

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Gemeindebücherei Feldafing; Science Lab; Bauernhöfe in der Umgebung; Freiwillige Feuerwehr Feldafing
Art der Zusammenarbeit?
regelmäßige Besuche; Fortbilung Lehrkräfte+ErzieherInnen; Unterrichtsgänge; Brandschutz+Forbilungen

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Aktion Kinder helfen Kindern; Tschernobyl-Hilfe Tutzing
Art der Zusammenarbeit?
Paket-Spendenaktion, Spendenaktion

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderunterricht Deutsch; LRS-Kurs; Vorkurs Deutsch; BIF-AG's

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Kindergarten - Einschulung; Herr Richard - Medienerziehung; MFM - Sexualerziehung
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat und Förderverein; Gestaltung Schulgarten; Schülerlotsen; Feste ....

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
*regelmäßige Schullandheimfahrten *gemeinsame Wandertage der Schule *Besuch von kulturellen Veranstaltungen *regelmäßige Projektwochen z. B. Lesen *SchülerInnenbücherei im Haus *Teilnahme am Känguru-Mathematik-Wettbewerb *Teilnahme an der Schulkinowoche *Selbstbehauptungskurse für DrittklässlerInnen *Antolin für alle Kinder *Computerraum *Lernwerkstatt

Gauting

(6 Adressen)


Grundschule Stockdorf
Grundschule an der Würm Stockdorf
Zugspitzstraße 17
82131 Gauting-Stockdorf

Telefon: 089 452 08 49 -0
Fax: 089 452 08 49 -29
E-Mail: gswuerm@stockdorf.de
Internet: grundschule-stockdorf.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Dr. Heike Beuschlein
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
280
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Motto: «Gemeinsam die Welt entdecken« Jahrgangskombinierte Klassen; Referenzschule für Medienbildung; flexible Grundschule; Kooperationsklasse


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Grundschulen Gauting und Krailling; Gymnasien Gauting und Planegg; Fünfseenschule Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Gemeinsame Infoabende für Eltern; Austausch; Beratung; Kooperation

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Hort; Mittagsbetreuung; Kindergärten; Jugendamt; HPT
Art der Zusammenarbeit?
Austausch; gemeinsame Sitzungen

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Webasto
Art der Zusammenarbeit?
unterstützt Förderverein

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
TV Sockdorf; Polizei Planegg; div. Experten (Bund Naturschutz; Jugendamt)
Art der Zusammenarbeit?
Gegenseitige Nutzung von Sportstätten; Schulwegsicherheit; Vorträge

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Sponsorenlauf für ein Projekt in Humedica
Art der Zusammenarbeit?
Kalkutta => Geldspende, Weihnachtspäckchenaktion

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Kooperation mit Fünfseenschule; MSD
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Hausaufgabenhilfe für ausländische Kinder

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Vortrag über Mediennutzung oder auch pädagogische Themen z. B. Konsequenz, Linkshänder, Umgang mit Stress
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Lesemütter; Begleitung Ausflüge; Projektarbeit; Elterncafé, Kuchenbuffet bei Einschulung; Lehrer-Eltern-Abende, Schulfest ...

Betreuungsangebot der Schule

Mittagsbetreuung ohne Angebote zum Mittagessen:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja


Josef-Dosch-Grundschule Gauting
Modellschule für bilingualen Unterricht Deutsch - Englisch
Ammerseestr. 4
82131 Gauting

Telefon: 089/ 89 31 21 61 10
Fax: 089/ 89 31 21 61 19
E-Mail: grundschule.gauting@t-online.de
Internet: www.grundschule-gauting.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Elke Bernlocher-Rettstatt
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
537
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Wechselndes Schulmotto in jedem Schuljahr und betrifft unterschiedliche soziale Bereiche Projekt Fauslos Umwelterziehung steht im Vordergrund eigene Schulbibliothek Lesepaten


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Otto-von-Taube-Gymnasium

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Hort, Mittagsbetreuung, Kindergärten

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Gartenbauverein, Feuerwehr, Polizei

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
MSD; Schulbegleiter
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderstunden

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
verschiedene Referenten zu schul- und erziehungsrelevanten Themen
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Schulbücherei; Eltern-AGs

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
2 Schulhäuser


Mittelschule Gauting
Paul-Hey-Mittelschule Gauting
Birkenstraße 3
82131 Gauting

Telefon: 089 893 14 90
Fax: 089 893 149 13
E-Mail: info@phs.gauting.de
Internet: www.hs-gauting.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Udo Wiese, R / Eckehard Stosie, KR
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
269
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Zentrales Leitbild der Schule ist die Berufsfindung und -vermittlung der der Schule anvertrauten Schüler. Die Mittelschule Gauting hat diesbezüglich ein dauerhaftes Projekt entwickelt und intensiviert die enge Zusammenarbeit mit den Coaches. In diesem Zusammenhang erhielt das Coaching-Projekt den 5. Bundespreis der «Jungen deutschen Wirtschaft« in Berlin überreicht. Ein weiteres Ziel ist das «Soziale Lernen« mit Hilfe des dauerhaften Trainingsraumprojekt.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Mittelschule Tutzing, Mittelschule Starnberg, Mittelschule Lochham
Art der Zusammenarbeit?
Schulverbund Ost

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2008
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Anti-Aggressionstraining, Trainingsraumprojekt, Streitschlichter, Ersthelfer

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja
Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleitung bei autistischen Schüler
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderstunden, Ü-Klassen für Asylanten

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Mitarbeit bei der Gestaltung des Schullebens

Betreuungsangebot der Schule

offene Ganztagsklassen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja


Otto-von-Taube-Gymnasium
Germeringer Straße 41
82131 Gauting

Telefon: 089/ 89 32 61 - 0
Fax: 089/ 89 32 61 - 15
E-Mail: sekretariat@ovtg.gauting.de
Internet: www.ovtg.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Sylke Wischnevsky (OStDin)
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
1100
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Das Otto-von-Taube-Gymnasium ist eine Schule, die sich als Lebensraum versteht. Hier soll eine ganzheitliche kognitive, affektive und soziale Bildung vermittelt werden, die den uns anvertrauten Schülerinnen und Schülern ermöglicht, ihr individuelles Begabungspotenzial und ihre Persönlichkeit zu entwickeln und zu entfalten. Im Idealfall bilden wir Generalist/innen für Führungspositionen.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Realschule Gauting, Mittelschule Gauting, Schulen in der Region, Technische Universität München, Auslandsschulen in England, Japan, Israel, Italien, Frankreich, St. Petersburg
Art der Zusammenarbeit?
Information, Organisation, Beratung, Ziele, Schulwechsel, Förderklasse für Hochbegabte, TUM-Kolleg, Probeunterricht, Schüleraustausch

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Jugendamt/Landratsamt/Gemeinde, Caritative Einrichtungen, Beratungsstellen, Helferkreis Asyl Gauting
Art der Zusammenarbeit?
Unterstützung von bedürftigen Schüler/innen, Behindertensport/Spendensammlungen, Betreuung von Schüler/innen im Rahmen von Inklusion, Unterstützung

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Firma IWIS, Firma Webasto, DLR, National Instruments, MINT EC, Microsoft
Art der Zusammenarbeit?
(Auslands-)Praktika, Informationsveranstaltungen, Berufsinformation, Praktika im School-Lab, fachliche Unterstützung, vielfältige Kooperationen

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
TU München, Stiftung Gedenkstätten, Verein Gedenken im Würmtal, Arbeitsagentur, Akademie für politische Bildung Tutzing, Historisches Kolleg München, Condrobs, Asklepiosklinik Gauting, Polizei Gauting, weitere universitäre Institutionen , Münchener Ruderclub, Gut Rieden
Art der Zusammenarbeit?
TUMKolleg, Referenzgymnasium, Lehrerbildung, Expertengespräche (z. B. mit Überlebenden der Konzentrationslager), Aktionen zum Gedenken, Berufsinformation/Beratung, Politiksimulation, Planspiele, Kooperationsabkommen, Vorträge, Suchtprävention, Sicherheits- und Jugendprojekte, Experten für Unterrichtsprojekte, Wahlunterricht Rudern, Wahlunterricht Golf

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
«Aktion Weitblick«, «Aktion Weihnachtstrucker«, «Projekt Burkina Faso«
Art der Zusammenarbeit?
finanzielle und ideelle Unterstützung, z. B. beim Bau einer Schule in Indien, regelmäßige Spendensammlung, Schüleraustausch

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Suchtprävention, Gewaltprävention, Einsatz eines festangestellten Sozialpädagogen vor Ort, Schulpsychologin nur am Otto-von-Taube-Gymnasiums, Laufbahnberatung, Werteerziehungskonzept, offene Ganztagsschule - umfangreiches Angebot an außerunterrichtlichen Aktivitäten

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Baumaßnahmen, Klassenstärke, technische Maßnahmen, Elternbetreuung
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
individuelle Förderung integriert in den Unterricht, Schulkonzept zur individuellen Förderung

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Experten zur Medienkompetenz und Erziehungsarbeit
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Schulforum, regelmäßige Treffen der Schulleitung mit dem Elternbeirat und allen Klassenelternsprechern, transparente und offene Kommunikation, MItgestaltung im Konsens (Werteerziehungskonzept, Konzept der Erziehungspartnerschaft)

Betreuungsangebot der Schule

Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
offene Ganztagsklassen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Förderklassen für Hochbegabte, TUM-Kolleg, Kompetenzzentrum für Begabtenförderung, individuelle Förderung, Bläserklassen, MINT-Förderung, Sprachenförderung: Grundständiges Latein und Englisch, Französisch 2+3, spätbeginnend Italienisch, Chinesisch, umfassende außerunterrichtliche Angebote, vielfältiger Schüleraustausch, sehr gute Vernetzung mit unterschiedlichsten externen Partnern, sehr gute EDV-Ausstattung, zahlreiche musische Ensembles: Theatercompagnie, Bunter Abend, Blasorchester, Chöre, Streichorchester, Big Band, «Straßenmusik«


Staatlich anerkannte private Agnes-Neuhaus-Schule
Förderzentrum und Berufsschule zur emotionalen und sozialen Entwicklung
Starnberger Straße 42
82131 Gauting

Telefon: 089/ 89 32 49 43
Fax: 089/ 89 32 49 59
E-Mail: schulleitung@maedchenheim-gauting.de
Internet: www.agnes-neuhaus-schule.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
i. V. Reinhold Kampferseck
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
64

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Privates Förderzentrum (staatl. anerkannt) Förderschwerpunkt: emotionale und soziale Entwicklung 6 geschlossene/2 offene Wohngruppen


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Jugendämter

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Agentur für Arbeit München
Art der Zusammenarbeit?
Berufsberatung PSU-Tests

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:


Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:


Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Heimschule (geschlossene und offene Wohngruppen) Mädchenheim Gauting (nur Mädchen, die ins Heim eingewiesen werden, können/müssen unsere Schule besuchen!)


Staatliche Realschule Gauting
Birkenstraße 1
82131 Gauting

Telefon: 089/ 89 32 62 - 0
Fax: 089/ 89 32 62 - 20
E-Mail: rsgauting@t-online.de
Internet: www.rs-gauting.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Manfred Jahreis RSD
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
878
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
«Wertschöpfung durch Wertschätzung«


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Realschule Herrsching, Realschule Germering, Otto-von-Taube-Gymnasium
Art der Zusammenarbeit?
Organisatorisch

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
MTU/SwissLife/LBS, Webasto, VR-Bank, KSK Starnberg, TRANE-Würmtalnet
Art der Zusammenarbeit?
Kooperationspartner, Partner

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
wechselnd

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Fairtrade-Gemeinde, Kleefalterh-Hort, AIDS-Hilfe
Art der Zusammenarbeit?
Projektsteuerungsgruppe, Spenden, Sammlung

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja
Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Emotionale Entwicklung:
ja
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
LRS/Legasthenie

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Polizei (Internetgefahren, Suchtprävention), C. Bischof (Persönlichkeitstraining)
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Schulforum

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
iPad-Klassen, Musikklassen (5./6.), Bilingiualer Sachfachunterricht, Forscherklasse (5.) Förderunterrichte


Gilching

(4 Adressen)


Christoph-Probst-Gymnasium
Talhofstraße 7
82205 Gilching

Telefon: 08105/ 90 01 - 0
Fax: 08105/ 90 01 - 60
E-Mail: sekretariat@cpg-gilching.de
Internet: www.cpg-gilching.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Peter Meyer OStD
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
1380
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Ziel des Christoph-Probst-Gymnasiums ist es, den Schülerinnen und Schülern Bildung, Wissen und Werte zu vermitteln. Sie sollen in ihrer Entwicklung zu verantwortungsbewussten Persönlichkeiten gestärkt und bei der Entfaltung ihrer Fähigkeiten unterstützt werden. Der Namenspatron unserer Schule, Christoph Probst, ist uns dafür ein Vorbild.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Arnoldus-Grundschule, Mittelschule Gilching, Gymnasien im Umfeld
Art der Zusammenarbeit?
projektbezogen (z. B. Mehrsprachigkeit, Rechtsextremismus), regelmäßige Treffen der Schulleiter/innen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Kindergärten
Art der Zusammenarbeit?
P-Seminare (Musik)

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
zahlreiche Kooperationen mit Firmen
Art der Zusammenarbeit?
P-Seminare in QM/12

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
TSV Gilching, TSV Herrsching, Geschichtsverein Gilching, TV München
Art der Zusammenarbeit?
Kooperation Schule - Verein, Badminton, Tennis, Volleyball, P-Seminar, Veranstaltungen

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Indienhilfe Herrsching
Art der Zusammenarbeit?
gemeinsame Veranstaltungen

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2008
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Erziehungsmediation

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
entsprechende Betreuung
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
individuelle Betreuung/Förderung, Sprachförderung (DaF/DaZ)

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Erziehungsthemen
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Klassenelternsprecher/-innen, Projektmitarbeit, Mitwirkung bei vielen Veranstaltungen

Betreuungsangebot der Schule

Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
offene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
nat.-techn. und sprachl. Gymnasium / offene Ganztagsschule


James-Krüss-Grundschule Gilching
Landsberger Straße 17
82205 Gilching

Telefon: 08105/ 37 94 - 0
Fax: 08105/ 37 94 - 19
E-Mail: sekretariat@james-kruess-gs.de
Internet: www.james-kruess-gs.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Karin Zauchner
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
287

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Gemeinsam sind wir stark


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Mittelschule Gilching; Christoph-Probst-Gymnasium Gilching; Montessori-Schule Gilching; Fünfseenschule Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Schnuppertage; gegenseitige Besuche; gelegentlich Kleeblatt; gemeinsame Turnhallennutzung; Testung/Besprechung bestimmter Schüler

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Integrationshilfe Gilching; Kindergärten und Horte Gilching; AK Jugend
Art der Zusammenarbeit?
Hausaufgabenbetreuung; Schulvorbereitung; Verbalisieren der Lebenssituation der Gilchinger Kinder

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Bund Naturschutz; Musikschule; Sportverein; Diakonie
Art der Zusammenarbeit?
Workshops; musikalische Grunderziehung; KiSS (Kindersportschule); Sexualerziehung 4. Klasse; Klasse 2000

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
- Schulbegleiter - MSD Hören - MSD Lernen/Sprache
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
- Vorkurs - DfA (1 Std. pro Woche) - Förderunterricht (LRS, MA)

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Klasse 2000 (Gesundheitsförderer)
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Theatergruppe; Tanzgruppen

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- sportlich


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
- Zusammenarbeit mit VHS - Zusammenarbeit mit Helen Doron - Zusammenarbeit mit KiSS (Kindersportschule) - Zusammenarbeit mit Schule der Phantasie


Mittelschule Gilching
Rathausstraße 6 6
82205 Gilching

Telefon: 08105/ 83 14
Fax: 08105/ 26 270
E-Mail: sekretariat@mittelschule-gilching.de
Internet: www.mittelschule-gilching.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Gisela Barta, Rin
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
238
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Wir lernen fürs Leben => siehe homepage


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
VHS Gilching; Mittelschulen Gauting und Herrsching; Fünfseenschule; Christoph-Probst-Gymnasium Gilching
Art der Zusammenarbeit?
Integration; Inklusion

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Jugendhaus Gilching; AKAK Gauting; Hausaufgabenhilfe für ausländische Kinder e. V.
Art der Zusammenarbeit?
regelmäßiger Austausch

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:


Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Kath. Kirche; AK Asyl; AKAK Gauting
Art der Zusammenarbeit?
Integration von Asylanten

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2009
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Stabil; Berufsfindung

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleitung; Mikrofone für Lehrkräfte
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Hausaufgabenhilfe für ausländische Kinder e. V.

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternvertretung, Elternbeirat bei sämtlichen Veranstaltungen

Betreuungsangebot der Schule

Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja


Montessori-Grundschule-Gilching
Frühlingstraße 16a
82205 Gilching

Telefon: 08105/ 77 35 48
Fax: 08105/ 77 35 76
E-Mail: verwaltung@montessorischule-gilching.de
Internet: www.montessorischule-gilching.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Johannes Bauer und Susanne Brückner
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
52 Schüler
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Unser Gesamtkonzept basiert auf dem zentralen pädagogischen Ansatz Maria Montessoris: «Hilf mir, es selbst zu tun!« Dieser Leitsatz stellt selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen in den Vordergrund und entspricht somit in besonderem Maße den Ansprüchen, welche die Informations- und Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts an uns stellt. Darüber hinaus sehen wir insbesondere die naturnahe Erziehung als wichtiger Teil der Pädagogik Maria Montessoris. Die Kinder sollen möglichst täglich die Gelegenheit bekommen Naturerfahrungen zu machen. Gilching ist mit seiner ländlichen Umgebung und den herrlichen Wäldern hierfür geradezu prädestiniert. Naturerfahrung dient in vielerlei Hinsicht der Persönlichkeitsentfaltung, sie macht Zusammenhänge deutlich, fördert ein tiefes Verständnis für ökologische Systeme und weckt Respekt vor der Vielfalt der Schöpfung. Unser modernes und zukunftsorientiertes Bildungskonzept beinhaltet in seiner Gesamtheit alle wesentlichen Aspekte einer ganzheitlich ausgerichteten Bildung: Persönlichkeitsbildung, selbstverantwortliches Handeln, Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus, Förderangebote für Hochbegabte und schwächer Begabte, fundiertes Wissens- und Wertevermittlung, angstfreies Lernen. Es umfasst alle Ziele und Inhalte des bayerischen Lehrplans und ergänzt diese durch folgende Besonderheiten: Gebundene Ganztagsschule, Altersmischung (Kinder von der 1. bis zur 4. Jahrgangsstufe besuchen gemeinsam eine Schulklasse), inklusives Miteinander, Naturerfahrung/Naturschutzprojekte


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Montessori Schulen in der Region, Schulen in Gilching, Weiterführende Schulen in der Region
Art der Zusammenarbeit?
Regelmäßige Treffen auf Schulleitungsebene, konzeptioneller Austausch, Kooperation im Bereich Sport, Kontakte im Rahmen des Wechsels unserer Viertklässler an weiterführende Schulen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Kindergärten in der Region, Kirchengemeinde Gilching
Art der Zusammenarbeit?
Kontakte beim Übergang der Kinder von Kindergarten zur Schule, z. B. Kooperation bei Gottesdiensten

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Unternehmen in Gilching und Umgebung
Art der Zusammenarbeit?
Sponsoring

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Naturerlebniszentrum Pullach NEZ (Gemeinsame Projekte, Exkursionen), Plant for the Planet (Baumpflanzaktion), Obst- und Gartenbauverein Gilching (Baumpflege) Kletterzentrum Gilching (Kletterprojekte), Musemumspädagogisches Zentrum (Regelmäßige Exkursionen, Museumsbesuche), Externe Projektleiter (z. B. Schach, Theater), Experten aus der Region

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Weihnachtsspenden
Art der Zusammenarbeit?
Spendenaktionen für Bildungseinrichtungen in Tansania, Briefkontakte nach Tansania

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Teilweise Einzelförderung, Kooperation mit Therapeuten, Einsatz von Schulbegleitern
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Kleingruppenarbeit, Einzelförderung im Rahmen der Freiarbeit (z. B. kybernetische Methode), Förderung der Sozialkompetenz (u. a. lösungsorientierter Ansatz)

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Theater EUKITEA (Prävention)
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Die Eltern sind im Schulleben fest verankert und bereichern es. An verschiedenen Stellen haben die Eltern die Möglichkeit sich in der Schule ihrer Kinder zu engagieren: Mitarbeit in Elternarbeitsgemeinschaften (Bau AG, Fest AG, Garten AG, Kreativ AG, Material AG, Presse AG)

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Derzeit wird ein Neubau (Nähe Kletterhalle Gilching) erstellt. Bezug zum Schuljahr 2017/2018, dann vier Grundschulklassen.


Herrsching

(3 Adressen)


Grundschule Herrsching a. Ammersee
Christian-Morgenstern-Volksschule Herrsching a. Ammersee
Martinsweg 8
82211 Herrsching

Telefon: 08152/ 81 80
Fax: 08152/ 40 753
E-Mail: verwaltung@vsherrsching.de
Internet: www.vsherrsching.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Thurmayer
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
320 Grundschüler/innen 250 Mittelschüler
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Wir sind alle verschieden - trotzdem halten wir zusammen für unsere Schule! - Toleranz und Respekt jedem Mitschüler und Lehrer gegenüber - Akzeptanz anderer Meinungen und Glaubensrichtungen - Eigenverantwortung für Entscheidungen und Taten - Gewaltverzicht gegenüber Personen und Gegenständen - Leistungsbereitschaft innerhalb und außerhalb der Schule - Akzeptanz von Entscheidungen der Mehrheit - Umweltbewusstsein - Anpassung, ohne Aufgabe der Individualität


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Mittelschule Gilching, Grundschulen Seefeld - Hechendorf - Andechs - Wörthsee - Inning
Art der Zusammenarbeit?
Veranstaltungen, Übergabe von Schülern

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Herrschinger Insel, Herrschinger Tafel, Initiative DoIT
Art der Zusammenarbeit?
Coaches, Hausaufgabenhelfer, Finanzierung der Nachhilfe, Teilfinanzierung des Lerncamps

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Bund Naturschutz, Agentur für Arbeit (Berufsorientierung), Kripo München (Facebook-Projekt), Gesundheitsamt (Sexualpädagogik)
Art der Zusammenarbeit?
Projekte

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Sammeln für Herrschinger Tafel
Art der Zusammenarbeit?
haltbare Lebensmittel werden 2x im Jahr von 2 Schulklassen vor den Supermärkten gesammelt

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2009
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Lerncamp, Facebook Teamtraining, Erlebnispädagogik, lernen lernen, Jugendgerichtshilfe, Mobbingintervention, Konflikthelferausbildung, Streitschlichterausbildung, «Raus aus den toten Winkel«, Kinderschule «Pass auf dich auf!«

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja
Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Die Kinder haben teilweise einen Schulbegleiter.
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderlehrerin, Hausaufgabenhilfe, DAZ Fachkraft, Nachhilfe, Hilfe von engagierten Müttern

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Jugendamt, Gesundheitsamt, Herrschinger Insel
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Projektwochen, Schulfeste

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung ohne Angebote zum Mittagessen:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Lesepaten, Flex-Klasse in der Grundschule, M-Zweig, Projektwochen zu verschiedenen Themen wie Tanzprojekt, Jahrmarkt der Kulturen, Cirkus, Maifest


Mittelschule Herrsching a. Ammersee
Christian-Morgenstern-Volksschule Herrsching a. Ammersee
Martinsweg 8
82211 Herrsching

Telefon: 08152/ 81 80
Fax: 08152/ 40 753
E-Mail: verwaltung@vsherrsching.de
Internet: www.vsherrsching.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Thurmayer
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
320 Grundschüler/innen 250 Mittelschüler
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Wir sind alle verschieden - trotzdem halten wir zusammen für unsere Schule! - Toleranz und Respekt jedem Mitschüler und Lehrer gegenüber - Akzeptanz anderer Meinungen und Glaubensrichtungen - Eigenverantwortung für Entscheidungen und Taten - Gewaltverzicht gegenüber Personen und Gegenständen - Leistungsbereitschaft innerhalb und außerhalb der Schule - Akzeptanz von Entscheidungen der Mehrheit - Umweltbewusstsein - Anpassung, ohne Aufgabe der Individualität


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Mittelschule Gilching, Grundschulen Seefeld - Hechendorf - Andechs - Wörthsee - Inning
Art der Zusammenarbeit?
Veranstaltungen, Übergabe von Schülern

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Herrschinger Insel, Herrschinger Tafel, Initiative DoIT
Art der Zusammenarbeit?
Coaches, Hausaufgabenhelfer, Finanzierung der Nachhilfe, Teilfinanzierung des Lerncamps

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Bund Naturschutz, Agentur für Arbeit (Berufsorientierung), Kripo München (Facebook-Projekt), Gesundheitsamt (Sexualpädagogik)
Art der Zusammenarbeit?
Projekte

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Sammeln für Herrschinger Tafel
Art der Zusammenarbeit?
haltbare Lebensmittel werden 2x im Jahr von 2 Schulklassen vor den Supermärkten gesammelt

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2009
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Lerncamp, Facebook Teamtraining, Erlebnispädagogik, lernen lernen, Jugendgerichtshilfe, Mobbingintervention, Konflikthelferausbildung, Streitschlichterausbildung, «Raus aus den toten Winkel«, Kinderschule «Pass auf dich auf!«

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja
Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Die Kinder haben teilweise einen Schulbegleiter.
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderlehrerin, Hausaufgabenhilfe, DAZ Fachkraft, Nachhilfe, Hilfe von engagierten Müttern

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Jugendamt, Gesundheitsamt, Herrschinger Insel
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Projektwochen, Schulfeste

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung ohne Angebote zum Mittagessen:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Lesepaten, Flex-Klasse in der Grundschule, M-Zweig, Projektwochen zu verschiedenen Themen wie Tanzprojekt, Jahrmarkt der Kulturen, Cirkus, Maifest


Staatliche Realschule Herrsching
Jahnstraße 10
82211 Herrsching

Telefon: 08152/ 396 00 - 0
Fax: 08152/ 396 00 - 15
E-Mail: sekretariat@rs-herrsching.de
Internet: www.rs-herrsching.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Frau RSDin Rita Menzel-Stuck
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
917
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
täglich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinen anderen zu. Was das Gesetz nicht verbietet, verbietet der Anstand (Seneca). Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen. Jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu lehren. Jeder muss die Rechte der anderen akzeptieren. Jeder ist für sein eigenes Verhalten verantwortlich.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Realschule Schondorf
Art der Zusammenarbeit?
Projekt “MINT 21“

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Dominikus Ringeisen Werk, Integrationsteam Herrsching, Herrschinger Tafel, Lion`s Club München Würmtal
Art der Zusammenarbeit?
Arbeit mit Behinderten, Integration von Neubürgern, Unterstützung Bedürftiger, Flohmarkt, Streitschlichtung

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
gfw Starnberg, VR-Bank Herrsching, Hanns-Seidel-Stiftung, TKS Tanzschule Klaus Sennebogen, Bayerisches Schullandheimwerk e. V. Wartaweil
Art der Zusammenarbeit?
Schule - Wirtschaft, Malwettbeweb, Berufsinfoabend, Fortbildungen für Lehrkräfte und Schüler, Tanzkurse, Kennenlerntage für 5. Klassen

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Ausbilder DB und Bundespolizei, Polizei Herrsching, TSV Herrsching, Tennispark Herrsching, Referenten von MSD-H und MSD-A, Jugendoffizier der Bundeswehr, DDR Zeitzeugen, Reptilienexperten, Experte Planetarium, Referenten TUM, Frau Dr. Wolfgruber (Hanns-Seidel-Stiftung), Referent vom Landesamt für Verfassungsschutz, Dr. Röthlein, Buchautor Frank Herrmann
Art der Zusammenarbeit?
Projekt “DB-Schülerbegleiter“, Verkehrserziehung, Volleyball, Tennis, Schulung von Lehrkräften und Schülern, erweiterter Sozialkunde- und Geschichtsunterricht, Reptilienschau, erweiterter Biologieunterricht, erweiterter Erdkundeunterricht, Projekt “Mädchen machen Technik“, Schulung “Projektpräsentationen“ (8. Klassen), Projekt “Gegen Extremismus“, Sicherheit an Schulen, “Fair einkaufen“

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
CISV München e. V., Rotary Club Wörthsee, Radio Antenne Bayern
Art der Zusammenarbeit?
Förderung und Durchführung internationaler Schülerkontakte, AIDS Waisen in Swasiland, Antenne Bayern Weihnachtstrucker

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2009
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Betreuung von Schülerinnen und Schüler mit Problemen, Fortbildung Lehrkräfte/Eltern/Schüler in verschiedenen Bereichen, z. B. Cybermobbing, Mobbing allgemein, Drogenprävention, Pubertätsprobleme u. v. m.

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleiter nach Bedarf
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderunterricht Deutsch, Englisch, Mathematik

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Erziehungsberatungsstelle, Schulsozialpädagogin
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Seit Jahren sehr aktive Zusammenarbeit des Elternbeirats und des Fördervereins mit der Schulleitung

Betreuungsangebot der Schule

Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Ein bis zwei Profilstunden in der 5. und 6. Jahrgangsstufe in den Bereichen: Schulspiel, Chor, Technik, Sport MINT-freundliche Schule 2011 Erwerb von PET (Englisch) und DELF (Französisch) Regelmäßige Auslandsreisen zur Sprachförderung (England, Frankreich, Italien)


Inning

(2 Adressen)


Grundschule Inning a. Ammersee
Am Wasenfeld 15
82266 Inning a. Ammersee

Telefon: 08143 99 28 28 -0
Fax: 08143 99 28 28 -28
E-Mail: grundschule-inning-ammersee@t-online.de
Internet: www.grundschule-inning.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Michael Pimperl
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
181
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Gegenseitige Wertschätzung - eine Pädagogik vom Kinde aus - Individualität und Gemeinsamkeit fördern - Kreativität fördern


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Nachbarschaftshilfe
Art der Zusammenarbeit?
Lesepaten; Transport/Begleitung; Vorschulkinder

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:


Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Patenschaft Schule in Ghana
Art der Zusammenarbeit?
Spenden, Rückmeldung von Grundschule in Ghana

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja
Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleiter; Betreuung durch MSD
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Deutsch Förderstunden; Betreuung durch außerschulische Paten

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
AMYNA- Sexuelle Gewalt
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat; Förderverein

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja


Montessori-Schule Inning a. Ammersee
Montessori-Schule Ammersee
Landsberger Straße 2
82266 Inning a. Ammersee

Telefon: 08143/ 99 103 - 0
Fax: 08143/ 99 103 - 29
E-Mail: gl@montessori-inning.de
Internet: www.montessori-inning.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Ricarda Infante Alonso
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
230
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Festgelegt im pädagogischen Rahmenplan der Schule


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
regionale Montessorischulen; Mittelschulen Herrsching und Gilching; Montessorischule im Ausland
Art der Zusammenarbeit?
Austausch; Kooperation; externe Prüfungen; Gastschüler im Ausland

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
regionale Kindergärten

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Verein Heimatgeschichte Inning; Gewerbeverein; freiwillige Feuerwehr
Art der Zusammenarbeit?
Info; Teilnahme an örtlichen Aktionen; Marktsonntag; Weihnachstmarkt

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
LBV; Indienhilfe; Landesbund für Vogelschutz; Promoting Africa
Art der Zusammenarbeit?
Straßensammlung; Schulprojekte; Schülerpatenschaften

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
MSD-Betreuung
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
individuelle Förderung

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
verschiedene Partner zu Medienpädagogik, Montessoripädagogik, Sexualerziehung und Suchtberatung
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
verpflichtende Elternarbeitsstunden

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
offene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Angebot montessori-pädagogischer Einrichtung vom Kinderhaus 3 bis 6-jährige bis zur 10. Jahrgangsstufe (mittlerer Bildungsabschlussan einer Regel-Mittelschule) Gesellschaftsschule der MOS München (Montessori-Fachoberschule, die zum Fachabitur oder Abitur führt) Mitglied im Montessori-Landesverband Bayern Jahrgangsübergreifende Klassen (1.-3./4.-6./7.-9./10. Jahrgangsstufe)


Krailling

Grundschule Krailling
Rudolf-von-Hirsch-Straße 2
82152 Krailling

Telefon: 089/ 857 37 41
Fax: 089/ 899 79 369
E-Mail: info@gs-krailling.de
Internet: www.gs-krailling.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Alexandra Helfrich, Rin
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
270

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Ganztagsschule und Flexible Grundschule; Leitbild: Erläuterung s. Homepage; Wichtig sind uns die «drei P« (Professionalisierung, Persönlichkeitsbildung, Perspektive)


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Otto-von-Taube-Gymnasium, Fünfseen-Schule Starnberg, andere Schulen im Würmtal
Art der Zusammenarbeit?
Gestaltung eines fließenden Übergangs zur weiterführenden Schule durch eine Verbindungslehrkraft (Lotse); Diagnose, Förderung und Unterstützung von Kindern mit Förderbedarf; gemeinsame Veranstaltungen Bsp.: Frühlingssingen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
alle Kindergärten der Gemeinde, Erziehungsberatungsstelle Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Kooperation zum Übergang vom Kindergarten zur Schule; gemeinsame Projekte von Schülern und Vorschulkindern; Beratung von Eltern

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Ingenieurbüro Buchwieser aus Unterammergau; Buchhandlungen; Bücherei Krailling
Art der Zusammenarbeit?
Unterstützung beim Energiesparmodell «Fifty-Fifty«, Energiedetektivausbildung; Bücherausstellung, Autorenlesung, Lesekoffer etc.; Leseförderung durch regelmäßiges Ausleihen von Büchern, Leserallye etc.

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Seidlhofstiftung in Gräfelfing; Verein «Guat`s Klima e. V.« aus Bichl; Gartenbauverein Krailling; Förster; BRK; TV-Planegg-Krailling; Musikschule; Schachclub; Bridgeverband; Künstler; MFM Deutschland e. V.; IFZE-Institut für Zusammenarbeit im Erziehungsbereich
Art der Zusammenarbeit?
ganzjährige Umwelterziehung (Bsp.: Kartoffel säen, pflanzen, pflegen, ernten und verarbeiten); Unterstützung beim Energiesparmodell «Fifty-Fifty«, Energiedetektivaufbildung; praxisorientierter Heimat- und Sachunterricht; Ersthelfer-Ausbildung für Schüler; Sportkurse; Kursangebote; Bläserklassen; Projekte; Soziales Lernen; Fortbildungen

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Inklusion im Würmtal; Hilfe für Togo e. V.; «Die Tafeln«
Art der Zusammenarbeit?
Arbeitskreis Inklusion, Spendenaktionen

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleiter, Zusammenarbeit mit der Fünfseen-Schule Starnberg und der HPT

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
je nach Bedarf der einzelnen Klassen werden Fachleute zu den Elternabenden eingeladen (Bsp.: MFM-Projekt der 4. Klassen)
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Eltern als Experten im Unterricht, Mitgestaltung von Festen und Projekten; Teilnahme an Arbeitskreisen

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Seit dem SJ 2014/2015 bietet die GS Krailling in ihren Ganztagsklassen die flexible Eingangsphase an. Die Kinder haben dadurch die Möglichkeit, den Lernstoff der ersten beiden Schuljahre in einem, zwei oder drei Jahren zu bewältigen. Wie lange das einzelne Kind in der Eingangsstufe verweilt, entscheiden die Eltern und Lehrer in gemeinsamen Gesprächen. Bleibt ein Schüler drei Jahre in der Flexiblen Eingangsstufe, so wird das dritte Jahr nicht auf die Schulzeit angerechnet. Ziel ist es, dadurch den Grundschülern Wege zu eröffnen, die ihren unterschiedlichen Begabungen und Interessen sowie ihrer individuellen Lernentwicklung noch besser gerecht werden. An der GS Krailling wird ein durch DEG (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) zertifiziertes Mittagessen angeboten. Ab Oktober 2014 werden die Klassenzimmer sukzessive mit White Boards ausgestattet. Seit dem Schuljahr 2014/2015 wird außerdem an der GS Krailling das Konzept «Spielen macht Schule« entwickelt. Dies ist ein langfristig angelegtes Projekt, das das klassische Spielen wieder mehr in den Schulalltag der Kinder einbinden möchte. In diesem Zusammenhang richtet die Initiative «Mehr Zeit für Kinder« im Rahmen eines Wettbewerbs für die Gewinnerschulen ein Spielezimmer ein. Die eingesetzten Spiele hat das ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen vorab auf ihren pädagogischem Wert geprüft und bewertet. MIt der Einrichtung der Spielezimmer soll der natürliche Spieltrieb gefördert werden, denn: Spielen regt wichtige Lernprozesse an, die Kinder auf die Anforderungen in Schule und Alltag vorbereiten.

Pöcking

Grundschule Pöcking
Sternweg 2
82343 Pöcking

Telefon: 08157 90 17 20
Fax: 08157 90 17 23
E-Mail: sekretariat@grundschule-poecking.de
Internet: www.grundschule-poecking.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Sabine Marggraf
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
200
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Miteinander - Füreinander: Entdecken Lernen Leben


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
benachbarte Grundschulen; weiterführende Schulen
Art der Zusammenarbeit?
allgemeine Kooperation, gemeinsame Fortbildungen, gemeinsame Informationsabende für Eltern, Hospitationen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Kinderhort Fortschritt e. V.; Stiftung für Pöcking; Eltern-Kind-Programm e. V.; Kindertagesstätten im Schulsprengel
Art der Zusammenarbeit?
der Hort ist der Schule angeschlossen, damit besteht eine enge Zusammenarbeit; gemeinsame Leseprojekte, dauerhafte Lesepatenschaften; Mittagsbetreuung für die Grundschulkinder; regelmäßige Kooperationstreffen; Deutsch-Vorkurs für Kinder mit Migrationshintergrund; AGs für Kinder der ersten Klasse und Kinder der Kindertagesstätten, gegenseitige Hospitationen

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
örtliche Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe; ortsansässiger Naturkostladen
Art der Zusammenarbeit?
z. B. Betriebsbesichtigung, Führungen, Unterrichtsgänge; Lieferung des wöchentlichen Schulobstes

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Mobile Umweltschule; Klasse 2000; Münchener Schachstiftung; Bayerischer Hockeyverband; MFM-Projekt; Schrauberhütte Planegg; Verschiedene Einrichtungen des Ortes bzw. des Landkreises (z. B. Feuerwehr; Wasserwirtschaftsamt; Buchhandlungen ...), DLR
Art der Zusammenarbeit?
Projekttage; Unterrichtsgänge; Durchführung des Unterrichtsprogramms zur Gesundheitsförderung und Prävention; wöchentliche Schach-AGs; wöchentliches Hockeytraining für Schüler der 3. und 4. Klassen; Projekttage für die 4. Klassen; Eisregeltraining für die 3. und 4. Klassen

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Forikolo e. V.; Geschenke mit Herz; KS-Events charity; Stiftung «Gesellschaft macht Schule«
Art der Zusammenarbeit?
Feste Partnerschaft mit einer Schule in Sierra Leone (Westafrika) - regelmäßiger Kontakt mit der Schule, jährliche Spendenaktion für die Partnerschule z. B. «run for help«, «read für help«; jährliche Spendenaktion; Sammlung von gebrauchten Schulranzen; Spendenaktion für Flüchtlingskinder

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Zusammenarbeit mit MSD
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Deutsch-Vorkurse; Deutsch-Förderkurse für Kinder mit und ohne Migrationshintergrund, Differenzierungsangebote während der Unterrichtszeit

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Stiftung Medienpädagogik Bayern: mehrere Informationsabende für Eltern zum Thema Umgang mit Medien; Hanns Seidel Stiftung: Informationsabende für Eltern z. B. zum Thema «Lernen lernen«
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat; Mitgestaltung des Schullebens in vielen verschiedenen Bereichen

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
- Aktionen, die die Wertschätzung der Umwelt fördern sollen, sind ebenso wichtig wie Sozialerziehung und die Vermittlung von Werten. Auch Gesundheitserziehung und sportliches Engagement ist der Schule ein Anliegen. - Da Lesen eine grundlegende Schlüsselqualifikation ist, ist die Förderung der Lesekompetenz ein zentraler Schwerpunkt der Arbeit an der Grundschule Pöcking. - Die Grundschule führt in allen Jahrgangsstufen 14-tägigen Schwimmunterricht durch, da nicht nur die Turnhalle, sondern auch das Hallenbad der Gemeinde dem Schulhaus angeschlossen ist. - Schüler der 3. und 4. Klassen wird wöchentlich Hockeytraining angeboten, das von einem Trainer des Bayerischen Hockeyverbands geleitet wird. - Unterstützt von der Münchener Schachstiftung können Kinder aller Jahrgangsstufen am Nachmittag Schach lernen.

Seefeld

Grundschule am Pilsensee
Roseggerstraße 2
82229 Seefeld

Telefon: 08152/ 98 08 20
Fax: 08152/ 98 08 21
E-Mail: schulleitung@gs-am-pilsensee.de
Internet: www.gs-am-pilsensee.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Marion Otto
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
täglich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Fit - Fair - Kreativ - Kooperativ


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Grundschule Söcking
Art der Zusammenarbeit?
Austausch der Proben; Zusammenarbeit der Schulleitung

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Kindertagesstätten
Art der Zusammenarbeit?
Arbeitsgemeinschaft Grundschule - Kindertagesstätte; Lehrer besuchen Kindergarten; Erzieherinnen besuchen ihre ehemaligen Kinder in der Schule

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Tischtennis Seefeld; Handball Herrsching; Tennis Seefeld; Blasmusik Hechendorf
Art der Zusammenarbeit?
Schnuppertraining; Turnier mit anderen Schulen; Schnuppertage

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
Juli 2014
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Streitschlichterausbildung; Empathietraining in den 1. Klassen; Lernen lernen in den 4. Klassen; Methodentraining in allen Klassen

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
- Antrag auf Schulbegleiter läuft - MSD - ehrenamtliche Mütter mit entsprechender Ausbildung, die Kinder einzeln fördern
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
- Förderlehrerin - Lesepaten - Förderkurse - Förderschiene (je 2 Klassen erhalten 3. Lehrkraft zur Differenzierung)

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?

Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Flohmarkt; Sportfest; Projektwoche; Spendenlauf; Schülerbücherei; Eltern AGs; Organisation Herbstfest; Zusammenarbeit bei KESCH

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Ehemalige Schüler stellen den aktuellen Viertklässlern ihre Schule vor; Projekt: Offenes Ohr - Gemeindereferent bietet eine Stunde für Kinder, Eltern, Lehrer an, mit Sorgen und Nöten zu ihm zu kommen (hat Seelsorgeausbildung) Schweigepflicht wird zugesichert; Einrad; Schulhausgestaltung

Starnberg

(10 Adressen)


Berufsschule Starnberg und Berufsschule PLUS
Staatliches Berufliches Zentrum Starnberg
Von-der-Tann-Straße 28
82319 Starnberg

Telefon: 08151/ 908 87 30
Fax: 08151/ 908 87 44
E-Mail: sekretariat@bs-starnberg.de
Internet: www.bs-starnberg.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Peter Dahmer OSTd
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
ca. 2000
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Qualität des Bildungsangebots ist für uns ständige Zielsetzung; Verantwortung für das Bildungsangebot; Selbstständigkeit der Schule; Wettbewerb mit anderen schulischen Einrichtungen


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Berufsschule Bad Dürkheim (Partnerschule); Grundschulen; Kreisjugendring; Heilpädagogische Einrichtungen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Kindergärten; Horte; Musikschule; Familienberatungsstelle
Art der Zusammenarbeit?
Praktika; Lesung; Sportfest

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Ausbildungsbetriebe

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Sportverein; Stadtbücherei
Art der Zusammenarbeit?
Literaturprojekte FAKS

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2013
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Drogenpräventionsprojekt; «Packma`s«

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Emotionale Entwicklung:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Projekte in sozialpädagogischen Einrichtungen mit Theater und Spielaktionen


Franziskus-Schule Starnberg
Privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung der
Lebenshilfe Starnberg gemeinnützige GmbH
Zeppelinpromenade 9
82319 Starnberg
Ortsteil: Söcking

Telefon: 08151/ 650 50 - 0
Fax: 08151/ 650 50 - 29
E-Mail: franziskus-schule@lhsta.de
Internet: www.franziskus-schule.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Ricarda Friderichs (Schulleitung)
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
82

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
spielend lernen - gemeinsam wachsen


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Grund- und Mittelschulen im Landkreis, Carl-Orff-Schule Feldafing, Montessori-Schule Starnberg (Kooperation), Grundschule Söcking (Partnerklasse),
Art der Zusammenarbeit?
jeweils bei Bedarf im Rahmen des Mobilen sonderpädagogischen Dienstes

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Imgard-Stadler-Kindergarten
Art der Zusammenarbeit?
Kooperation

Inklusion:

Gesamte Schule ist barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Bei uns sind Schulbegleiter tätig. Der größte Teil der Schüler besucht am Nachmittag die Heilpädagogische Tagesstätte, die zum erzieherischen Angebot auch ein therapeutisches Angebot hat (Psychologie, Logopädie, Physiotherapie, Ergotherapie).
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Unser Förderangebot ist auf Schüler mit einer geistigen Behinderung mit eventuellen weiteren Behinderungen ausgerichtet.

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Mobiler Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst der Heckscher Klinik

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Betreuungsangebote während der Schulferien:
ja
Nachmittagsangebote:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Kooperation mit Regelschulen als Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung als wichtiges Anliegen.


Fünfseen-Schule Starnberg
Sonderpädagogisches Förderzentrum
Zeppelinpromenade 9a
82319 Starnberg

Telefon: 08151/ 973 92 - 0
Fax: 08151/ 973 92 - 30
E-Mail: verwaltung@fuenfseen-schule.de
Internet: www.fuenfseen-schule.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Dr. Christl Thienwiebel
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
200
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
wird aktuell im Rahmen der Schulentwicklung neu diskutiert


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Grundschulen/Mittelschulen im Landkreis
Art der Zusammenarbeit?
Mobiler Sonderpädagogischer Dienst, Kooperationsklassen, kooperative Sprachförderung

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Heilpädagogische Tagesstätten, Kindergärten
Art der Zusammenarbeit?
Mobile Sonderpädagogische Hilfen

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Unternehmerkreis Bayern
Art der Zusammenarbeit?
Lerncoaching

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
TSV Starnberg, SOS-Kinder- und Jugendhilfe Weilheim
Art der Zusammenarbeit?
externe Partner im gebundenen Ganztag

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
KOMM-Projekt, aktuelle Projekte nach Bedarf
Art der Zusammenarbeit?
DKSB

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
2010
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
«Sozialkompetenztraining«, Suchtprävention «Bewegte Pause«, Waldprojekte, «Sexualpädagogik und Gesundheitsförderung«, Einzelfallhilfen, freizeitpädagogische Angebote, Mobbingprävention «No blame approach«

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Das gesamte Unterrichts- und Erziehungsangebot ist auf Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache, emotionale und soziale Entwicklung

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?

Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Schulforum, Erziehungspartnerschaft «KESCH«

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Grundschule Percha
Berger Straße 5
82319 Starnberg-Percha

Telefon: 08151 8 97 92
Fax: 08151 73234
E-Mail: sekretariat@grundschule-percha.de
Internet: www.percha-grundschule.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Sonja Hörmann Rin
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
104
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
1, 2, 3, 4 - Stark sind wir! *Wir sind innovativ. * Wir vermitteln Freude am Lernen. *Wir stärken individuelle und soziale Kompetenzen. *Wir sind eine Schulgemeinschaft.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
GS Aufkirchen, Starnberger Schulleitertreffen, Mittelschule Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Elternabende; Austausch der Schulleiter; Sekretärin und Hausmeister

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Rotary-Club; Lions-Club König-Ludwig II; Erziehungsberatungsstelle
Art der Zusammenarbeit?
Lesewettbewerb; Paternschaft Klasse 2000; Elternabende

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
GuteKunst
Art der Zusammenarbeit?
Schulobst

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Künstler für Theaterprojekte; Klasse 2000
Art der Zusammenarbeit?
Tanz und Gesang (Sommerfest, Weihnachtsfeier) Projekt "Klasse 2000"

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Starnberger Tafel; Landratsamt Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Lebensmittel Spenden; Neophyten-Aktion

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
externer Förderunterricht, Schulbegleiter
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Lernförderung Deutsch und Mathematik; Deutsch-Förderkurs für Kinder mit Migrationshintergrund; externer Förderunterricht

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Erziehungsberatungsstelle Frau Gurtner; Medienberatungsstelle
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Schulhausgestaltung; Schulleben, Feste, Ausflüge; Eltern als Experten; Projekttage; Sportfest; Beteiligung am Schulprogramm

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Betreuungsangebote während der Schulferien:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
*Wasserspielplatz neben dem Pausenhof, der schulisch, nachmittags auch außerschulische genutzt werden kann *familiäre Atmosphäre *externe Zusatzangebote am Nachmittag *Theaterprojekt an dem sich die ganze Schule beteiligt: Theaterstücke mit Tanz- und Gesangseinlagen (jedes Jahr zum Sommerfest aufgeführt)


Grundschule Söcking
Bismarckstraße 13
82319 Starnberg

Telefon: 08151/ 74 62 87
Fax: 08151/ 29 140
E-Mail: info@gs-soecking.de
Internet: www.gs-soecking.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Petra Fromm
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
252
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
täglich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Werte machen stark! Ein Ort zum gemeinsamen Lernen auf der Basis gegenseitiger Wertschätzung.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Fünfseen-Schule Starnberg, Franziskusschule Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
MSD, Kooperative Sprachförderung, Partnerklasse

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Maria-Kempter-Kindergarten, Irmgard-Stadler Kindergarten, Kindergarten Perchting, Barbara-Eberhard-Kinderhaus
Art der Zusammenarbeit?
Kooperation Grundschule-Kindergarten, AG?s gemeinsam mit Kindern der Vorschule + 1. Klasse

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Zeit für Kinder
Art der Zusammenarbeit?
Lernpaten (Senioren) unterstützen die Schule

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleiter, Unterstützung vom MSD
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Vorkurs, Förderstunden, Kooperative Sprachförderung

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Flohmarkt, Sportfest, Schulfest, Projektwoche, Spendenaktionen, Lesepaten, Schülerbücherei, Besuch vom Computerraum

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung ohne Angebote zum Mittagessen:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja
Betreuungsangebote während der Schulferien:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Grundschule Starnberg
Ferdinand-Maria-Straße 11
82319 Starnberg

Telefon: 08151/ 90 46 11
Fax: 08151/ 90 46 13 und 08151/ 36 85 79 - 18
E-Mail: email@grundschule-starnberg.de
Internet: www.grundschule-starnberg.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Sonja Bode-Schuhmann

Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:



Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:


Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja


Gymnasium Starnberg
Rheinlandstraße 2
82319 Starnberg

Telefon: 08151 91 30 -0
Fax: 08151 91 30 -90
E-Mail: info@gymsta.de
Internet: www.gymnasium-starnberg.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
OstD Josef Parsch
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
1050
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
- Werteerziehung (Schüler übernehmen Verantwortung, soziales und ökonomisches Engagement) - persönl. Profilbildung durch Zusatzprojekte (Sport, Musik, Theater, zahlreiche Wahlkurse) - internationale Erfahrungen (Schüleraustausch mit England, Frankreich, Italien) - Öffnung der Schule nach außen (Praktikum in der 9. Jgst., zahlreiche Projekte mit außerschulischen Partnern) - enge Zusammenarbeit innerhalb der Schulfamilie


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Schlossbergschule Starnberg (Grundschule), Schulen in England, Frankreich und Italien
Art der Zusammenarbeit?
Hospitationen, besondere Unterrichtsprojekte, Schüleraustausch

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Heckscher Klinik Berg
Art der Zusammenarbeit?
Gastschüler

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
3M Deutschland Standort Seefeld
Art der Zusammenarbeit?
Experten im Unterricht, besondere Projekte, finanzielle Unterstützung

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
u. a. Landesbund für Vogelschutz, Landratsamt, Stadt Starnberg, MRSV
Art der Zusammenarbeit?
Sammlungen, besondere Projekte, Neophytenbekämpfung z. B. Kulturtage, Sportart «Rudern«

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Projekt Perspektivenwechsel (Gemeinschaft Mensch e. V.)
Art der Zusammenarbeit?
Menschen mit Behinderung kommen in die Schule

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Betreuung von Gastschülern aus der Heckscher Klinik Berg in Kooperation mit Fachkräften der Klinik!

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Condrobs, Polizei: Medienmissbrauch, Datenschutz, Drogenprävention
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Studien-Berufsinformation, Experten im Unterricht, Sommerfest, Begleitung von Exkursionen

Betreuungsangebot der Schule

offene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Zusammenarbeit mit dem Münchner Ruder- und Segelverein im Bereich des differenzierten Sportunterrichts Rudern. (Stützpunktschule)


Mittelschule Starnberg
Ferdinand-Maria-Straße 11 a
82319 Starnberg

Telefon: 08151/ 65 22 33 - 20
Fax: 08151/ 65 22 33 - 23
E-Mail: info@mittelschule-starnberg.de
Internet: www.mittelschule-starnberg.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Heinz Preßl
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
262

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Neben der Weitergabe der grundlegenden Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben und Rechnen und der reinen Wissensvermittlung legen wir besonderen Wert auf die Vermittlung von Werten und sozialen Kompetenzen. Gute Umgangsformen und Sauberkeit im Gebäude sind für uns selbstverständlich. Tugenden wie Pünktlichkeit, Höflichkeit und Dankbarkeit, sowie ein fairer Umgang miteinander, die Erziehung zu Toleranz und Frieden sind wichtige Eigenschaften für ein späteres Leben in Beruf, Familie und Gesellschaft.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Mittelschulverbund Starnberg Ost/Würmtal; Partnerschule «Istituto Comprensivo Marzabotto« in Marzabotto, Italien

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Seniorentreff Starnberg, Kinderschutzbund Starnberg, Rummelsberger Stift Starnberg, Agentur für Arbeit

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
verschiedene Einzelbetriebe; Versicherungen (z. B. DAK), Stiftungen (Almeida-Stiftung, Wimmer-Stiftung, Finance Coach)

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Basketballverein Brose Baskets Bamberg

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Suchtprävention und -intervention, Gewaltprävention, Kommunikationstraining, Berufsorientierung

Inklusion:

Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderunterricht

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat

Betreuungsangebot der Schule

offene Ganztagsklassen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
In der 5. und 6. Jahrgangsstufe gibt es eine Regelklasse und eine Kooperationsklasse. Hier werden ausgewählte Förderschüler/innen in Kooperation mit dem Förderzentrum Fünfseen-Schule zwei Jahre lang mit Zusatzstunden des Mobilen sonderpädagogischen Dienstes (MSD) begleitet. Im Anschluss daran beenden sie das Pensum der Mittelschüler bis zum Abschluss der Mittelschule. Vorbereitungsklassen bereiten auf den Mittleren Abschluss an der Mittelschule vor.


Montessori-Schule Starnberg
Josef-Fischhaber-Straße 29
82319 Starnberg

Telefon: 08151/ 730 02
Fax: 08151/ 730 03
E-Mail: schultz@montessori-starnberg.de
Internet: www.montessori-starnberg.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Sigrid Stolberg und Gerd Stöckle
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
108 Grundschüler und 142 Mittelschüler Gesamt 250
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
siehe homepage wird gerade überarbeitet


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Montessori-Schulen Gilching, Inning, Biberkor und Kaufbeuern
Art der Zusammenarbeit?
organisatorische und inhaltliche Vernetzung

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Jugendamt, Fünfseen-Schule Starnberg, Condrops
Art der Zusammenarbeit?
gemeinsame Projekte

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
lokale Unternehmen
Art der Zusammenarbeit?
Austausch über Schülerpraktikum ab Klasse 6

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Musikschule, «Neues Tanzen«
Art der Zusammenarbeit?
gemeinsame Projekte, Übungsleiter im Nachmittagsangebot

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Patenschaft mit Schule in Munyu/Kenia
Art der Zusammenarbeit?
finanzielle Unterstützung z. B. Sponsorenlauf

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Zwei-Lehrer-System in den Klassen
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
- individuelles Lernen - Lernen im eigenen Tun - Unterstützung durch Montessorimaterial - Lernentwicklungsgespräche und -berichte statt Noten

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
- Condrops - Medienpädagogen - Therapeuten/Ärzte
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternarbeitskreise siehe homepage

Betreuungsangebot der Schule

Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
offene Ganztagsklassen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
- regelmäßige Klassenübergreifende Projekte in Musik, Tanz, Theater z. B. «move it«, «Das magische Licht«, «Die chinesische Nachtigall« - Organisationsleitung beim Musik- und Theaterfestival der Schulen im Landkreis


Munich International School e.V.
Schloß Buchhof
82319 Starnberg

Telefon: 08151/ 366 - 120
Fax: 08151/ 366 - 119
E-Mail: admissions@mis-munich.de
Internet: www.mis-munich.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Simon Taylor
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
1200
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
täglich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Die gemeinnützige Munich International School bietet seit 50 Jahren Bildungsdienstleistungen für derzeit 1200 internationale und deutsche Schüler an. Das weltweit anerkannte IB Programm der Schule ist für Kinder im Alter von 4 bis 18 Jahren konzipiert. Durch ganzheitliches Lernen im Kontext des IB Curriculums sollen die Schüler zum selbstständigen Denken und werteorientierten Handeln angeleitet und motiviert werden. Interkulturelle Kompetenzen werden in einer internationalen Gemeinschaft nachhaltig erlernt und gelebt.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Alle IB Schulen der IBO
Art der Zusammenarbeit?
IB Austausch

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Förderprogramme für Dyslexie und Diskalkulie
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Extra Sprache, extra Mathe, Muttersprache, Lernförderung

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?

Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Freiwillige Mitarbeit in der Klasse

Betreuungsangebot der Schule

gebundene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Ganztagsschule gemäß dem Internationalen Baccalaureate Programme (IB) und Unterrichtssprache Englisch für Kinder im Alter von 4 bis 18 Jahren.


Tutzing

(5 Adressen)


Benedictus - Realschule Tutzing
des Schulwerks der Diözese Augsburg
Hauptstraße 12
82327 Tutzing

Telefon: 08158/ 93 19 -0
Fax: 08158/ 93 19 -70
E-Mail: info@benedictus-realschule-tutzing.de
Internet: www.benedictus-realschule-tutzing.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Susanne Fedchenheuer
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
500

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Aus den Regeln des Hl. Benedikt, einem Werk im 6. Jahrhundert, das Zusammenleben im Kloster und die Ausbildung von Mönche beschreibt, lassen sich einige Prinzipien für das heutige schulische Leben ableiten. So ist die Schule ein wichtiger Ort sozialen Lernens, an dem das Zusammenleben geübt wird; dazu zählen soziales Handeln wie gegenseitige Rücksichtnahme, respektvoller Umgang und Wertschätzung, Höflichkeit, Zuverlässigkeit und die Sorge um Schwächere. Schule muss ebenso Erfahrungsraum sein, in dem der junge Mensch seine Fähigkeiten entdecken kann, diese sich entfalten können, er sich erproben kann, indem die Begabungen des einzelnen Schülers wahrgenommen und gefördert werden. Die benediktinische Tradition fordert, neben dem Gehorsam, auch eine Struktur im schulischen Leben. So wechseln sich intensive Arbeitsphasen des Schulbetriebs ab mit festlichen Zeiten, die sich am Kirchenjahr orientieren und Raum für fröhliches Feiern und stilles Gebet geben.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Netzwerk-Mint21-Schule; Koop. GS/RS/GY, Tutzinger Schulen, Arbeitskreis Benedikt. Erziehung

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Altenheime, Behinderteneinrichtungen, Integr. Kindergärten, Krankenhäuser
Art der Zusammenarbeit?
Compassion = jährliches Sozialpraktikum der 9ten Klassen

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Firma Roche, div. Handwerksbetriebe, landw. Betriebe, Firmen
Art der Zusammenarbeit?
Betriebserkundung, BIOLAB

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Umweltschule in Europa, Bund Naturschutz
Art der Zusammenarbeit?
Ökopassion

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleiter, Zusammenarbeit mit MSD, Schulpsychologe
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Kurs für LRS/LEG für 5. Klässler

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Bischöfliches Seelsorgeamt Weilheim (Familienseelsorge) - KESS erziehen
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Förderstiftung, Klassenelternsprecher, Beiträge zum Fachunterricht, Vorbereitung der Berufswahl

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Als kirchliche Schule sind Morgengebet, Andachten, Gottesdienste, Besinnungstage feste Bestandteile des Schulalltags.


Grundschule Traubing
Oberlehrer-Schmid-Weg 10
82327 Tutzing

Telefon: 08157/ 24 31
Fax: 08157/ 61 31
E-Mail: mail@gs-traubing.de
Internet: www.grundschule-traubing.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Michaela Walch
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
72
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
monatlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Im Leben lernen - Im Lernen leben! (Otto Herz) Schule als Lebenszeit glücklich, sinnvoll und motivierend zu gestalten, ist unser Anspruch.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
GS Tutzing, GS Feldafing, GS Pöcking
Art der Zusammenarbeit?
Fortbildungen, Elternabende, Veranstaltungen ....

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
IFZE (=Institut für Zusammenarbeit i. d. Erziehung); Kindergarten Traubing; MSD (=mobiler sozialpäd. Dienst)
Art der Zusammenarbeit?
Supervision; Feste, Projekte; Beratung; Diagnostik

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:


Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
“Sternstunden e. V.“
Art der Zusammenarbeit?
Spendenunterstützung

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Zusammenarbeit mit MSD Hören und MSD Sprache
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Förderkurse Sprache

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
IFZE
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Projekte, Schulfrühstück, Schulgarten, Schülerzeitung, Ausflüge, Leseprojekt, Festwochen, Theaterprojekt, Expertenbesuche

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- musikalisch


Grundschule Tutzing
Volksschule Tutzing Grund- und Mittelschule
Greinwaldstraße 12
82327 Tutzing

Telefon: 08158/ 258 60 - 0
Fax: 08158/ 258 60 - 199
E-Mail: verwaltung@vs-tutzing.de
Internet: www.vs-tutzing.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Barbara Pompe, Rektorin
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
Grundschule: 270 Schüler/innen Mittelschule: 152 Schüler/innen
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
jährlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Unsere Ziele, unsere Werte: - Wir fördern soziale Verantwortung und soziale Kompetzenzen. - Durch Wertschätzung und Toleranz fühlen wir uns wohl in unserer Gemeinschaft. - Wir achten auf gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. - Wir setzen auf Neugier und Freude beim Lernen, entdecken Begabungen und werden durch Erfolge stark.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Fünfseen-Schule Starnberg, Mittelschulen Gauting, Starnberg, Lochham (Verbundschulen), Mittelschule Peiting, Mittelschule Gilching, Musikschule
Art der Zusammenarbeit?
Inklusion, Mobiler Sonderpädagogischer Dienst, Gemeinsame Räume, Übergangsklassen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Tabaluga Stiftung, Kinderschutzbund, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, Gesundheitsamt Starnberg, Diakonie Rosenheim, Condrops, Hochlandsiedlung Königsdorf, Erziehungsberatungsstelle, Haus der Eigenarbeit
Art der Zusammenarbeit?
Fortbildung, Ganztagsbetrieb 7. Klasse, Orange House (Erlebnispädagogik, Reiten, Werkstätten, NFTE - jeden Donnerstag*), Mentoren*, Jugendgerichtshilfe, Kontakt zu Bezirkssozialarbeitern, Sexualpädagogik, Träger der Ganztagsklassen, Drogenprävention*, Kooperation und Kommunikation, Berufsorientierungscamp, Supervision von Lehrern, Projekt «Mein Platz in der Klasse«*, verschiedene Werkstätten, Berufsfelder*

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Agentur für Arbeit, Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft bfz, VR-Bank, verschiedene Betriebe im Landkreis, Gesellschaft zur Förderung der Wirtschafts- und Beschäftiungsentwicklung im Landkreis Starnberg gfw
Art der Zusammenarbeit?
Berufsberater, Berufsorientierung, Projekt «BOP«*, STABIL, Berufsorientierung*, Malwettbewerb, Berufsinformationstag, Tag der Ausbildung, Berufsmessen

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Rotary Club, Polizei, Fitnesscenter Tutzing, Sportverein Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Berufsvorbereitung, NFTE*, Jugendpolizist Projekt «Zammgrauft«, Drogenprävenion*, Jugendverkehrserziehung, Sport für Mädchen, Flag-Football für Jungen

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Kirche
Art der Zusammenarbeit?
Lauf-Aktion für Bedürftige, Fastensuppe, Projekttag «Eine Welt«

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
seit September 2008
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Herr Helmut Huber (Sozialpädagoge), «Sich mit Worten wehren«, «Konflikte anders lösen« (Filmprojekt in Zusammenarbeit mit der Medienpädagogin des Landkreises Starnberg), Anti-Agressionstraining, «Zu seinen eigenen Stärken und Fähigkeiten stehen«, verschiedene Projekte zur Berufsorientierung, Mitarbeit mit externen Partnern, verschiedene Projekte (siehe oben aufgeführt unter *)

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Seit September 2014 Schulprofil Inklusion an der Mittelschule, regelmäßige Zusammenarbeit 2x wöchentlich mit 2 Studienrätinnen im Förderschuldienst (insgsamt 13 Stunden) - Schulbegleiter - Förderlehrer und Schulpsychologin
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
- Sozialtraining durch Schulpsychologin - Deutschkurse - Vorkurse - Deutsch für Ausländer - Förderunterricht mit Mentoren

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Condrobs (Drogenprävention)
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Gestaltung von Festen, Gestaltung des Schulhauses inkl. Pausenhof, Anhörung bei Schulstrafen

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Förderverein


Gymnasium Tutzing
Hauptstraße 20 -22
82327 Tutzing

Telefon: 08158 259 49 -0
Fax: 08158 259 49 33
E-Mail: info@gym-tutzing.de
Internet: www.gym-tutzing.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Bruno Habersetzer
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
750
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
jährlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Die 5 R: Respekt, Ruhe, Raum, Rhythmus, Ritual Respekt = Rücksicht aufeinander, Einsatz füreinander, Offenheit zueinander, Fairness untereinander Ruhe = gute Lernatmosphäre schaffen Raum = Lebensraum Schule achten und gestalten Rhythmus = Lernzeit-Freizeit, Anspannung-Entspannung Ritual = freundliches Grüßen, Veranstaltungen und Feste feiern


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Grundschule Traubing
Art der Zusammenarbeit?
Übergänge gestalten

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Experten-Vorträge im Rahmen des Wahlkurses «Studium Generali« 8xjährlich, Evan. Akademie Tutzing
Art der Zusammenarbeit?
Schülerakademie überregional Thema «Nachhaltigkeit«

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Seniorenheim Garatshausen, Unterstützung einer Schule in Brasilien, Unterstützung eines Kinderheimes in Böbing
Art der Zusammenarbeit?
Altenbetreuung, Spendenaktionen

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Hilfe bei Leistungsschwächen, Coaching, Unterstützung der Lehrkräfte in pädagogisch schwierigen Situationen, Trainingsraum

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulsozialarbeit
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Nachmittagsbetreuung mit Hausaufgaben-Tutoren

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja

Betreuungsangebot der Schule

Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
offene Ganztagsklassen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- sportlich


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Traumhafte Lage mit direktem Zugang zum See, Wahlkurs «Limnologie« (=Gewässerkunde) mit Bootsexkursionen, tiergestütze Pädagogik: Lernen mit Schulhunden, eigenes Tutorenkonzept zur Betreuung der neuen Schüler, Wahlkurs «Theater«, «Orchester«, «Chor«, «Big-Band«, szenisches Lernen in Theaterklassen (5./6.), Schulskikurse, Teilnahme an Wettbewerben, Sprachen: Englisch, Latein, Französisch, Spanisch, wirtschaftswissenschaftlicher Zweig


Mittelschule Tutzing
Volksschule Tutzing Grund- und Mittelschule
Greinwaldstr. 12
82327 Tutzing

Telefon: 08158/ 258 60 - 0
Fax: 08158/ 258 60 - 199
E-Mail: verwaltung@vs-tutzing.de
Internet: www.vs-tutzing.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Barbara Pompe, Rektorin
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
Grundschule: 270 Schüler/innen Mittelschule: 152 Schüler/innen
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
jährlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Unsere Ziele, unsere Werte: - Wir fördern soziale Verantwortung und soziale Kompetzenzen. - Durch Wertschätzung und Toleranz fühlen wir uns wohl in unserer Gemeinschaft. - Wir achten auf gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. - Wir setzen auf Neugier und Freude beim Lernen, entdecken Begabungen und werden durch Erfolge stark.


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Fünfseen-Schule Starnberg, Mittelschulen Gauting, Starnberg, Lochham (Verbundschulen), Mittelschule Peiting, Mittelschule Gilching, Musikschule
Art der Zusammenarbeit?
Inklusion, Mobiler Sonderpädagogischer Dienst, Gemeinsame Räume, Übergangsklassen

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Tabaluga Stiftung, Kinderschutzbund, Amt für Jugend und Sport, Gesundheitsamt Starnberg, Diakonie Rosenheim, Condrops, Hochlandsiedlung Königsdorf, Erziehungsberatungsstelle, Haus der Eigenarbeit
Art der Zusammenarbeit?
Fortbildung, Ganztagsbetrieb 7. Klasse, Orange House (Erlebnispädagogik, Reiten, Werkstätten, NFTE - jeden Donnerstag*), Mentoren*, Jugendgerichtshilfe, Kontakt zu Bezirkssozialarbeitern, Sexualpädagogik, Träger der Ganztagsklassen, Drogenprävention*, Kooperation und Kommunikation, Berufsorientierungscamp, Supervision von Lehrern, Projekt «Mein Platz in der Klasse«*, verschiedene Werkstätten, Berufsfelder*

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Agentur für Arbeit, Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration, Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft bfz, VR-Bank, verschiedene Betriebe im Landkreis, Gesellschaft zur Förderung der Wirtschafts- und Beschäftiungsentwicklung im Landkreis Starnberg gfw
Art der Zusammenarbeit?
Berufsberater, Berufsorientierung, Projekt «BOP«*, STABIL, Berufsorientierung*, Malwettbewerb, Berufsinformationstag, Tag der Ausbildung, Berufsmessen

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Rotary Club, Polizei, Fitnesscenter Tutzing, Sportverein Starnberg
Art der Zusammenarbeit?
Berufsvorbereitung, NFTE*, Jugendpolizist Projekt «Zammgrauft«, Drogenprävenion*, Jugendverkehrserziehung, Sport für Mädchen, Flag-Football für Jungen

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
Kirche
Art der Zusammenarbeit?
Lauf-Aktion für Bedürftige, Fastensuppe, Projekttag «Eine Welt«

Jugendsozialarbeit an Schulen:

Vorhanden?
ja
Seit wann?
seit September 2008
Besondere Projekte der Jugendsozialarbeit an Schulen:
Herr Helmut Huber (Sozialpädagoge), «Sich mit Worten wehren«, «Konflikte anders lösen« (Filmprojekt in Zusammenarbeit mit der Medienpädagogin des Landkreises Starnberg), Anti-Agressionstraining, «Zu seinen eigenen Stärken und Fähigkeiten stehen«, verschiedene Projekte zur Berufsorientierung, Mitarbeit mit externen Partnern, verschiedene Projekte (siehe oben aufgeführt unter *)

Inklusion:

Einzelne Räume sind barrierefrei zugänglich:
ja

Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Seit September 2014 Schulprofil Inklusion an der Mittelschule, regelmäßige Zusammenarbeit 2x wöchentlich mit 2 Studienrätinnen im Förderschuldienst (insgesamt 13 Stunden) - Schulbegleiter - Förderlehrer und Schulpsychologin
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
- Sozialtraining durch Schulpsychologin - Deutschkurse - Vorkurse - Deutsch für Ausländer - Förderunterricht mit Mentoren

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
Condrobs (Drogenprävention)
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Gestaltung von Festen, Gestaltung des Schulhauses inkl. Pausenhof, Anhörung bei Schulstrafen

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
gebundene Ganztagsklassen:
ja

Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Förderverein, gebundene Ganztagsklassen von 7. - 9. Jgst.; Vorbereitungsklasse Mittlere Reife


Weßling

Grundschule Weßling
Schulstr. 1
82234 Weßling

Telefon: 08153 33 79
Fax: 08153 35 38
E-Mail: grundschule@wessling-am-see.de
Internet: www.grundschule-wessling.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Maria Streifinger
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
190
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
Voneinander lernen wir - Füreinander sind wir da - Miteinander geht es besser


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Realschule Herrsching
Art der Zusammenarbeit?
Lotse von Grundschule ist für 5 Std./pro Woche an der Realschule

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Hort; Kindergarten
Art der Zusammenarbeit?
Austausch Lehrer - Erzieher

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Bund Naturschutz; Mobile Umweltschule Ammersee; Gemeindebücherei Weßling; Verbraucherzentrale Bayern
Art der Zusammenarbeit?
Führung z. B. Krötenwanderung; Lesekisten; Projekt «Die kleine Lok«

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
«Fair von Anfang an«
Art der Zusammenarbeit?
Sozialerziehung mit externen Partnern

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Geistige Entwicklung:
ja
Körperliche und motorische Entwicklung:
ja
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Schulbegleiter; MSD, MSDE, MSDH
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Vorkurs Deutsch; Förderkurse; LRS-Kurse

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?

Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat; Förderverein; Lesemütter, Schulbücherei

Betreuungsangebot der Schule

Frühbetreuung der Schule:
ja
Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- musikalisch

- jahrgangübergreifende Angebote

Wörthsee

Grundschule Wörthsee
Schulstr. 11
82237 Wörthsee

Telefon: 08153/ 953 80 10
Fax: 08153/ 953 80 19
E-Mail: verwaltung@grundschule-woerthsee.de
Internet: www.grundschule-woerthsee.de

Detailinformationen einblenden Detailinformationen ausblenden Schulprofil

Allgemeine Angaben zur Schule:

Name der Schulleitung:
Andrea Torggler
Anzahl der Schülerinnen und Schüler:
210
Häufigkeit der Homepage Aktualisierung:
wöchentlich

Schulmotto / Leitbild der Schule:

Schulmotto / Leitbild der Schule:
siehe Schulhompage Ab dem Schuljahr 2015/2016 im Neubau: Arbeit in flexiblen Klassenzimmern (Lernlandschaften)


Kennzeichen und Besonderheiten der Schule:

Kooperationspartner der Schule:
Zusammenarbeit mit anderen Schulen:

Welche Schulen?
Nachbarschulen; Schulen im Landkreis
Art der Zusammenarbeit?
Stundenplanabsprachen; gem. Fortbildungen; Schulleitersupervision

Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen:

Welche soziale Einrichtung?
Nachbarschaftshilfe Wörthsee; BRK-Hort Wörthsee; alle Wörthseer Kindergärten
Art der Zusammenarbeit?
Schulfruchtprogramm; pädagogischer Austausch; gemeinsame Aktionen

Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen:

Welches Unternehmen?
Zahnarzt Dr. Böhm; Gemeindebücherei Wörthsee; Busunternehmen Boos in Inning; VR Bank
Art der Zusammenarbeit?
Zahnprophylaxe (1. Klasse); Leseförderung/-wettbewerb; Bustraining (1. Klasse), Malwettbewerb

Zusammenarbeit mit außerschulischen Experten oder Vereinen:

Welches Experte / Verein?
Musikschule Gilching; Schachclub Inning; Obst- und Gartenbauverein Wörthsee; Polizei; Feuerwehr
Art der Zusammenarbeit?
Cajon-Unterricht (2. Klasse); Schachkurs (3./4. Klasse); Nistkastenbau; Verkehrstraining/Brandschutz/Eisrettung

Beteiligung an sozialen Projekten:

Welche Projekte?
«Offenes Ohr«
Art der Zusammenarbeit?
Seelsorgeangebot für Schüler

Inklusion:


Aktuell gibt es Schüler/innen mit sonderpädagogischem Bedarf:
Seh- und /oder Hörentwicklung:
ja
Emotionale Entwicklung:
ja
Welche besonderen Angebote gibt es für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (z.B. Schulbegleiter):
Hinweis: Im Schuljahr 2015/2016 ziehen wir in unseren Neubau. Dann sind alle Räume barrierefrei zugänglich. Außerdem gibt es Unterstützugen für Hörgeschädigte.
Andere spezielle Förderangebote der Schule:
Differenzierungsstunden zur Förderung von Inklusionskindern Förderkurse für das Lesen und Richtig schreiben (2.-4. Klasse) Deutsch-Vorkurs Schülerbibliothek (=> Leseförderung)

Bildungs- und Erziehungsangebote mit Eltern:

regelmäßige Elternabende:
ja
Elternabende in Kooperation mit externen Partnern:
ja
Welche Partner? Welche Themen?
in Kooperation mit Wörthseer Kindergärten, z. W. Endres «Lernen lernen«
Möglichkeit der Elternmitarbeit an der Schule:
ja
Art der Mitarbeit?
Elternbeirat, Föderverein, Schülerbibliothek, Aktionen rund um das Jahresthema, Christkindlmarkt (gemeinsames Basteln)

Betreuungsangebot der Schule

Mittagsbetreuung mit Angebote zum Mittagessen:
ja
Nachmittagsangebote:
ja
- künstlerisch

- sportlich

- jahrgangübergreifende Angebote


Sonstige Besonderheiten und zusätzliche Angebote der Schule:
Jahresthema mit vielen Aktionen (bisher Bayern, Märchen, Naturwissenschaft und Technik, Bühne frei, Handwerk Jahresthema 2014/2015: Gesundheit und Bewegung

Ansprechpartnerin

Frau Corinna Schmidt-Kaiser

Frau Schmidt-Kaiser

Fachbereich 23 Kinder, Jugend und Familie
Jugendhilfeplanung
1. OG
Moosstraße 18 b
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-491
Fax: 08151 148-535
E-Mail: corinna.schmidt-kaiser@LRA-starnberg.de
Raum: 111

Ins Adressbuch exportieren

weitere Informationen

Jugendarbeit, Erziehungsberatung und Sport

Fachbereich 24
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-261
Fax: 08151 148-535
E-Mail: jugend-sport@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: www.lk-starnberg.de
Raum: 243
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?