Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Publikation

Förderkennzeichen 03K00489.

Zeitraum der Durchführung der Maßnahme: 09.01.2015 - 30.06.2017.

Bewilligungszeitraum: 01.01.2015 - 30.06.2017.

 

Im Landratsamt Starnberg waren alle Leuchten noch aus der Ersterrichtung 1985. Diese Leuchten waren verbraucht und entsprachen in technischer und energetischer Sicht nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Im Rahmen der elektrotechnischen Sanierung des Landratsamtes Starnberg wurde deshalb die vorhandene Innenbeleuchtung auf LED-Technik umgerüstet.

Alle vorhandenen Leuchten wurden getauscht. Es werden ausschließlich aktuelle LED-Leuchten verwendet, sowohl für die Bürobeleuchtungen, die Verkehrsflächen als auch die Außenanlagen. Alle Leuchten werden energieoptimiert betrieben. Es wird eine übergeordnete Steuerung für die Reduzierung der Betriebszeiten in den öffentlichen Bereichen auf das tatsächlich notwendige Maß verwendet, mit Berücksichtigung des vorhandenen Außenlichtanteils und der aktuellen Nutzung. In den Büroräumen wird die Beleuchtung mittels Präsenzmelder und außenlichtabhängiger Lichtregelung ereignisabhängig und nutzerabhängig gesteuert, wobei den Nutzern durch die Raumtaster eine manuelle Betätigung ermöglicht wird.

Die Beschaffung der Leuchten erfolgte durch eine europaweite Ausschreibung gemäß VOL. Den Zuschlag erhielt die Firma Lichtzentrale Lichtgroßhandel GmbH, Fürstenrieder Straße 279, 81377 München. Für die Büros wird der Typ Zumtobel ECOOS eingesetzt, in den öffentlichen Bereichen sind Leuchten der Firmen WILA, Limburg, Steng, Ruco, Erco, Trilux, Philips und RIDI im Einsatz. Im Außenbereich werden an den vorhandenen Lichtmasten neue LED-Leuchtenaufsätze der Firma Poulsen verwendet.

Die Demontage, Entsorgung und Montage der Leuchten wurde durch die Firma Schöffmann, Fischergasse 16, 82362 Weilheim in Oberbayern durchgeführt. Die Arbeiten wurden durch diese nach Durchführung eines Offenen Verfahrens gemäß VOB im Zuge der Sanierung der Elektro- und Fernmeldeinstallation ausgeführt.

Durch diese Sanierungsmaßnahme werden jährlich ca. 311.270 kWh an elektrischer Energie bzw. ca. 3.670 Tonnen an CO2 über die Lebensdauer eingespart.

Die Kosten für den Austausch der Innenbeleuchtung belaufen sich auf rund 635.800 € als Lieferleistung. Die Montagen erfolgten im Zuge der elektrotechnischen Sanierungsarbeiten. Die Installationskosten betragen 225.650 €. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unterstützt diese Maßnahme mit einer Förderung von 30 % (rund 258.500 €).

Links: www.klimaschutz.de und www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen


Logo Klimaschutzinitiative

Projekträger Jülich

Weitere Projektbeteiligte: Ingenieurbüro Knab GmbH, Bayerstraße 85, 80335 München

 

 

Ansprechpartnerin

Frau Mertens

Team 123 Kreiseigener Hochbau - Bauunterhalt
Teamleiterin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-381
Fax: 08151 148-292
E-Mail: maria.mertens@LRA-starnberg.de
Raum: 215

Ins Adressbuch exportieren

Liegenschaften, Haushalt, Vermögen

Team 121
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-226
Fax: 08151 148-490
E-Mail: liegenschaften@LRA-starnberg.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/121
Raum: 211
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?