Seiteninhalt

Wer eine thermische Solaranlage, eine Pelletheizung oder eine Wärmepumpenanlage errichten möchte, profitiert ab April von deutlich besseren Förderkonditionen.

Mit erhöhten Zuschüssen für Erneuerbare Energien möchte der Bund ab 1. April der Energiewende im Wärmemarkt beschleunigen. Deshalb wurden die Förderkonditionen des Marktanreizprogramms (MAP) für Solarthermieanlagen, Biomasseheizungen oder Wärmepumpen nun deutlich verbessert. So erhalten Bauherren und Hauseigentümer etwa für die Errichtung einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung im Gebäudebestand nun mindestens 2000 Euro Zuschuss. Auch Solaranlagen zur Warmwasserbereitung werden nun wieder gefördert. Wer eine Biomasseheizung wie Pellet-, Hackschnitzel- oder Scheitholzvergaserkessel plant, kann sich ebenfalls über höhere Zuschüsse freuen. Verschiedene Bonusförderungen, etwa für Optimierungsmaßnahmen am Heizungssystem, machen die Förderung nochmals attraktiver.

Das Programm öffnet sich aber auch stärker für den gewerblichen Bereich. Denn die Energiewende muss sich künftig noch stärker auch in den Betrieben abspielen. Kleine und mittlere Unternehmen können deshalb vom MAP verstärkt profitieren und zum Beispiel für bestimmte Investition einen Bonus von zehn Prozent erhalten. Auch für große Betriebe wird die Antragsberechtigung für Investitionszuschüsse als auch für Darlehen und Tilgungszuschüsse erweitert.

Weitere Informationen und Unterstützung bei allen Fragen zum Energiesparen und Modernisieren bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern im Landratsamt Starnberg. Die nächste Gelegenheit hierzu gibt es am Donnerstag, 16. April  von 13.30 bis 18 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich unter Telefon 08151 148-442. Darüber hinaus bietet die Verbraucherzentrale  zu Energiefragen auch ein kostenfreies bundesweites Beratungstelefon unter 0800 809 802 400. Einen Überblick zu allen  aktuellen Energieberatungsmöglichkeiten gibt es im Internet unter www.lk-starnberg.de/energieberatung, Infos zur verbesserten Förderung unter www.bafa.de.

Zuständige Stelle
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-260
08151 148-11250
landrat@LRA-starnberg.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Ihre Rückmeldung
Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?














 



Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung, Erhebung und Nutzung meiner Daten durch das Landratsamt Starnberg einverstanden.

 

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)