Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse

Seit dem vergangenen Wochenende sind die drei Teilstrecken für den 31. Starnberger Landkreislauf, der am 10. Oktober in Hechendorf stattfindet, markiert. Mitglieder des TSV Hechendorf und der Hauptverantwortliche für das Laufevent, Bernhard Frühauf, haben die Voraussetzungen geschaffen, dass besonders eifrige Läuferinnen und Läufer mit dem Training beginnen und die drei Teilstrecken kennen lernen können.

Start und Ziel der drei Etappen ist beim Bürgerstadl im Schlagenhofener Weg in Hechendorf. Alle drei Teilstrecken verlaufen meist flach Richtung Ellwang und Breitbrunn und stellen keine hohen Anforderungen an die Läuferinnen und Läufer. Als erste Teilstrecke wird die Ellwang-Runde mit einer Länge von 5,8 Kilometer Länge gelaufen. Die Auftaktrunde ist weiß markiert und wird dreimal absolviert. Anschließend haben ebenfalls drei Läufer die gelb markierte Wasach-Runde mit einer Länge von 4,8 Kilometer zu bewältigen. Die letzte Etappe ist die Wiesn-Runde. Sie ist 2,5 Kilomerter lang, rot markiert und ist von vier Mannschaftsmitgliedern zu laufen.

Online-Anmeldungen sind unter www.landkreislauf-starnberg.de bis 1. Oktober 2015 möglich. Unter der gleichen Adresse findet sich eine Streckenkarte mit Höhenprofil. Als Neuerung gibt es in diesem Jahr eine Firmenwertung und für die alljährlichen Spätmelder eine Zusatzgebühr von 15 Euro. Der TSV Hechendorf als Ausrichter und die Veranstalter vom Bayerischen Landessportverband, Kreis Starnberg und vom Landratsamt Starnberg freuen sich, wenn wieder annähernd 2.000 Läuferinnen und Läufer am Jubiläumslauf teilnehmen und den 31. Starnberger Landkreislauf einmal mehr zu einem großen Sport- und Familienfest machen.

Bettina Ruhdorfer vom TSV Hechendorf ist die Etappen schon einmal abgelaufen und schildert hier ihre Eindrücke:

Ellwang - Runde: 5,8 km, weiße Markierung, Etappe 1 bis 3

Die große Strecke beginnt vor dem Bürgerstadl Hechendorf, Schlagenhofener Weg 3, Richtung Südosten und biegt nach 20 Metern rechts in die Hauptstraße ein. Dieser folgen wir nun bis zur Abzweigung rechts in die Breitbrunner Straße. Leicht ansteigend queren wir nach etwa 500 Metern die Straße Oberfeld und gleich danach beginnt ein kurzer aber heftiger Anstieg auf dem Feldweg Richtung Ellwang. Die lange Strecke führt an der Gabelung links vorbei, einen kleinen Abhang hinab, in den Wald hinein – eine den Teilnehmern der immer am letzten September-Wochenende stattfindenden Kreis-Waldlauf-Meisterschaften gut bekannte Strecke. Den ersten Kilometer haben wir geschafft und es folgt der zweite Anstieg hinauf zur Waldkreuzung. Bei schnellerem Dauerlauf hat man das bei 5:21 Minuten erreicht. Ein durchschnittlich trainiertes Kind braucht für die gleiche Stecke um die 6 Minuten. Links haltend geht es nun in einem leichten Auf und Ab, immer gerade auf dem Waldweg bleibend, nach Ellwang. Bei circa.2 Kilometern endet der Wald und man sieht bereits von Ferne den hübschen Ort mit Kühen, Pferden und Obstbäumen vor sich liegend. Die Zeitmessung zeigt nun beim trainierten Läufer 10:35 Minuten und beim noch motiviertem Kind 12:30 Min. In Ellwang biegt die Strecke gleich am Eingang rechtwinkelig rechts ab. Am Weiher haben wir die 3-Kilometer-Marke erreicht und streben erneut dem kühlen Wald entgegen. Da es stetig leicht bergauf ging hat der geübte Läufer die Viertelstunde mit 15:44 Minuten erreicht und das Kind hält mit 18:53 Minuten noch gut mit. Nach einem steinreichen Anstieg im Wald erreichen wir wieder eine Querstraße und laufen rechts auf den höchsten Punkt der Strecke zu. Nach einem kurzen Abstieg, bei etwa 3,5 Kilometer, biegen wir an der nächsten Waldkreuzung rechts ab und kommen bei Kilometer 4 an dem Stadl Wasach vorbei. Die Zeitmessung sagt nun 21 Minuten für den Erwachsenen und 24:13 für das Kind. Kurz darauf mündet, ein von links kommender Waldweg, in den die Läufer und Läuferinnen der mittleren Strecke abbiegen. Wir laufen wellenförmig zurück zur ersten Waldkreuzung und begegnen ab jetzt Läufern, die noch auf der ersten Strecke Richtung Ellwang laufen und später den Teilnehmern der gelben Runde. Bei Kilometer 5 erreichen wir den letzten Anstieg und laufen nun auf das Oberfeld zu. Zu beachtlichen 25:30 Minuten kommt nun der geübtere Läufer und das wieder voll motivierte Kind kurz vor Ziel 30:13 Minuten. Von der Feldstraße kommend biegt man nach dem kurzen aber heftigen Abwärtslauf (ACHTUNG STOLPERGEFAHR und beim Training schnell fahrende AUTOS) links in das Oberfeld ab, folgt dem Straßenverlauf Richtung Norden. Noch eine Rechtskurve in den Schlagenhofener Weg und das Ziel liegt uns vor den Augen! Geschafft! Endzeit 29:12 und 34:29 Min!

Wasach - Runde: 4,8 km, gelbe Markierung, Etappe 4 bis 6

Die mittlere Strecke beginnt ebenfalls vor dem Bürgerstadl Hechendorf Schlagenhofener Weg 3, Richtung Südosten und biegt nach 20 Metern in die Hauptstraße ein. Diese folgen wir nun bis zur Abzweigung rechts in die Breitbrunner Straße. Leicht ansteigend queren wir nach circa 500 Metern die Straße Oberfeld und gleich danach beginnt ein kurzer aber heftiger Anstieg auf dem Feldweg Richtung Ellwang. Ein markanter Punkt sind die beiden großen, von weitem zu sehende Kastanien an der nächsten Feldwegkreuzung. Hier laufen wir links den Feldweg entlang und erreichen bei Kilometer 1 den Waldesrand. Ein gut trainierter Läufer hat dafür 5:17 Minuten gebraucht und ein relativ motiviertes Kind 6:10 Minuten. Bergauf und bergab immer gerade auf dem Feldweg verbleibend erreichen wir kurz vor dem Wasacher Stadl die Abzweigung nach rechts zum weiteren Verbleib auf der mittleren Strecke. Bei den Einheimischen wird dieses Teilstück Kleinsibirien genannt, da im Winter dort immer am längsten der Schnee liegend bleibt. Genau in der Mitte von diesem Teilstück erreichen wir den Kilometer 2 und die Zeitmessung gibt nun beim Erwachsenen 10:30 Minuten und beim Kind 12:31 an. An der nächsten Kreuzung halten wir uns wieder nach rechts und erreichen nach einem kurzen, steilen Anstieg den Waldesrand und erblicken den Ort Schlagenhofen und weitläufige Obstplantagen. Nun folgt ein erfreulich langer Abhang, da kann man es so richtig laufen lassen! Nach einer scharfen Rechtskurve folgt ein längerer Anstieg wieder in den Wald hinein. Kurz vor der Kuppe hat man nun den 3. Kilometer erreicht. Die Stoppuhranzeige lautet beim Erwachsenen 15:49 Minuten und beim Kind 18:02. Nun geht es leicht bergab und wieder bergauf bis zum Waldesrand. Rechter Hand ist die große Wiese zu sehen, auf der die Läufer der kurzen Strecke am Waldessaum entlang kommen. Bei Kilometer 4 ist der Hechendorfer Kirchturm samt nebenstehendem Maibaum in noch respektvoller Ferne zu sehen und spornt doch noch zum Sprinten an. Jetzt hat der geübte Läufer die 20:03 Minuten erreicht und das Kind 24:10 Minuten. Doch Hechendorf liegt vor uns! Von der Feldstraße kommend biegt man nach dem kurzen aber heftigen Abwärtslauf (ACHTUNG STOLPERGEFAHR und beim Training schnell fahrende AUTOS) links in das Oberfeld ab, folgt dem Straßenverlauf Richtung Norden. Noch eine Rechtskurve in den Schlagenhofener Weg und das Ziel liegt uns vor den Augen! Geschafft! Die Stoppuhr bleibt stehen bei 25:59 und 30:09 Minuten!

Wiesen - Runde: 2,5 km, rote Markierung, Etappe 7 bis 10

Die kleine Strecke beginnt, wie die beiden anderen zuvor, vor dem Bürgerstadl Hechendorf, Schlagenhofener Weg 3, Richtung Südosten und biegt nach 20 Metern in die Hauptstraße ein. Diese folgen wir nun bis zur Abzweigung rechts in die Breitbrunner Straße. Leicht ansteigend queren wir nach rund 500 Metern die Straße Oberfeld und gleich danach beginnt ein kurzer aber heftiger Anstieg auf dem Feldweg Richtung Ellwang. Ein markanter Punkt sind die beiden großen, von weitem zu sehende Kastanien an der nächsten Feldweggabelung. Wie bei der mittleren und großen Strecke auch, laufen wir nach links. Am Waldesrand haben wir den ersten Kilometer erreich. Beim normal trainierten Erwachsenen zeigt die Zeitmessung 5:17 Minuten und bei einem Kind 5:49. Bei der ersten sich bietender Gelegenheit biegen wir nach rechts ab. Laufen eine Anhöhe hinauf und gleich wieder Bergab. Sobald die große Wiese zu sehen ist, biegen wir hier scharf nach rechts ab, dem Trampelpfad folgend und dicht am Wiesenrand haltend Richtung Norden. Jetzt kann man schon die Läufer auf der mittleren Strecke hören und eventuell sehen, da nun die kleine Strecke auf die gelbe Runde trifft. Bei Kilometer 1,5 erfolgt nun auch der letzte Anstieg und die Sprinter sehen Hechendorf vor sich. An den beiden Kastanien hat man die 2-Kilometer-Marke mit einer Zeit von 10:11 Minuten erreicht und auch das Kind mit 11:03 gibt jetzt Vollgas. Von der Feldstraße kommend biegt man nach dem kurzen aber heftigen Abwärtslauf (ACHTUNG STOLPERGEFAHR und beim Training schnell fahrende AUTOS) links in das Oberfeld ab, folgt dem Straßenverlauf Richtung Norden. Noch eine Rechtskurve in den Schlagenhofener Weg und das Ziel liegt uns vor den Augen! Geschafft mit einer Endzeit von 12:59 und 15:11 Minuten.

GeoLIS Karte - Starnberger Landkreislauf 2015

 


Magnifier zoom inKarte vergrößern

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?