Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse

Der jährliche Kundendienst für das eigene Auto ist für die meisten selbstverständlich. Bei der Wartung der Heizungsanlage wird dagegen gerne gespart. Nach Ansicht von Peter Sprenger, Energieberater der Verbraucherzentrale Bayern, am falschen Ende. „Eine regelmäßige Inspektion verlängert die Lebensdauer der Anlage und hilft, Betriebskosten und Umweltbelastung zu senken. Außerdem gehört sie laut Energieeinsparverordnung zu den Pflichten des Betreibers.“ Eine professionelle Wartung umfasst unter anderem die Kontrolle der Verschleißteile und Sicherheitsfunktionen. Ebenso werden regeltechnische Funktionen und Systemkomponenten überprüft. Dazu gehört auch, die Einstellungen von Heizungsregelung und Umwälzpumpen zu optimieren. Aus wirtschaftlicher Sicht besonders wichtig ist die Reinigung des Heizkessels. Hier bilden sich oft Ablagerungen von Verbrennungsrückständen, welche die Wärmeabgabe behindern. Schon eine Schicht von einem Millimeter kann den Brennstoffverbrauch um bis zu fünf Prozent in die Höhe treiben.

Die regelmäßige Inspektion muss laut Energieeinsparverordnung von einer fachkundigen Person durchgeführt werden. Ein Wartungsvertrag mit einem Fachbetrieb kann das unkompliziert regeln. Allerdings sollte man vor Vertragsabschluss die Leistungen und Preise verschiedener Anbieter vergleichen. Bei Fragen zu Wartung und Optimierung der eigenen Heizungsanlage hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale weiter. Dabei sind auch Muster-Wartungsverträge für Öl- und Gasheizungsanlagen erhältlich.

Die nächste Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern im Landratsamt Starnberg findet am Donnerstag, 17. September von 13.30 bis 18.00 Uhr statt. Eine Terminvereinbarung ist unter Telefon 08151 148 442erforderlich. Darüber hinaus bietet die Verbraucherzentrale unter Telefon 0800 809 802 400 eine kostenlose Beratung zu Energiefragen an. Weitere Infos auch unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?