Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse

Jedes achte Lebensmittel das wir kaufen werfen wir weg. Pro Person und Jahr sind das rund 82 Kilogramm Lebensmittelabfall in Deutschland. Rund zwei Drittel davon wären vermeid- und noch verwendbar, wenn überlegt eingekauft und gegessen wird. Genau diesem Thema widmet sich die Ausstellung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) „Zu gut für die Tonne!“. Die Ausstellung wird am 30. Oktober um 16 Uhr mit einem bunten Rahmenprogramm im Landratsamt eröffnet und macht dann für drei Wochen in den Räumen der Kreisbehörde halt.

„Wer sich dafür interessiert, wie man Lebensmittelabfälle vermeiden kann, ist bei dieser Ausstellung genau richtig“, ist sich Klimaschutzmanagerin Josefine Anderer-Hirt sicher. Die Bürger können sich nicht nur die umfangreiche Ausstellung ansehen sondern auch Vorträge rund um das Thema anhören. Gastrednerin Martina Havelka von der Initiative Foodsharing und Martina Klein von der Starnberger Tafel, werden über ihre Maßnahmen im Bezug auf „Lebensmittelrettung“ berichten und Claudia Ruthner, Bürgerin aus Tutzing, wird ihre Petition “Stoppt Lebensmittelverschwendung“ an den Deutschen Bundestag vorstellen. Die Unterschriftensammlung soll erreichen, dass eine Regelung nach französischem Vorbild auch in Deutschland durchgesetzt wird. Frankreichs Großhändler dürfen nämlich künftig keine Nahrungsmittel mehr wegwerfen, sondern müssen unverkaufte Lebensmittel spenden. Um die Bürger auch kulinarisch davon zu überzeugen, dass vieles aus der Tonne noch zum Verzehr geeignet ist, stellt die Solidargemeinschaft Starnberger Land einen kleinen Imbiss aus geretteten Lebensmitteln zum Verzehr bereit.

Auch für die kleinen Gäste wird im Ausstellungszeitraum etwas geboten sein. Der Klima-Kochkurs für Kinder „Lecker Essen – Prima für’s Klima“ findet, in Anlehnung an die Ausstellung, am 5. November von 10 bis 13 Uhr in der Gesundheitsakademie Starnberg statt. Kindern soll hier spielerisch mehr über die sinnvolle Verwendung von Lebensmitten gezeigt werden. Auch das Kochen eines klimafreundlichen Menüs steht bei dem Kurs auf dem Programm. Eine Anmeldung unter Telefon 08151/182961 ist erforderlich. Der Kursbeitrag beträgt vier Euro.

Infos zur Ausstellung und zum Rahmenprogramm mit Koch- und Kinderkursen sowie Informationsmaterial zur Kampagne gibt’s unter www.lk-starnberg.de/Energieveranstaltungen oder unter www.zugutfuerdietonne.de.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?