Seiteninhalt

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Der Dokumentarfilm „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“, der die industrielle, globale Seite und die ökologische, regionale, traditionelle Landwirtschaft gegenüberstellt, ist am Dienstag, den 3. November um 19 Uhr im Breitwand-Kino Starnberg, zu einem reduzierten Eintrittspreis, zu sehen.

Die künstliche Herstellung von Fleisch, Insekten als neue Proteinquelle oder der Eigenanbau: Regisseur und Bestseller-Autor Valentin Thurn, bekannt für seinen kritischen Blick auf Agrarthemen und Ernährung, sucht auch dieses Mal weltweit nach Lösungen. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ klar, dass es nicht wie bisher weitergehen kann. Der Film findet im Rahmen der derzeit im Landratsamt stattfindenden Ausstellung „Zu gut für die Tonne“ statt.

Zuständige Stelle

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Stabsfunktion 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-260
08151 148-11250
landrat@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten


Coronavirus
Das Landratsamt ist derzeit geschlossen!

» Zugang nur nach Terminvereinbarung!

Information Kontaktdaten unserer Fachbereiche finden Sie unter Ansprechpartner.

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular

Terminvereinbarung KFZ Zulassung:

Für dringende und unaufschiebbare KFZ-Zulassungen wenden Sie sich bitte an:

termin-zulassung@LRA-starnberg.de

» Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Presseinformation:

Landratsamt Starnberg derzeit geschlossen - Zugang nur noch nach Terminvereinbarung



» Weitere Öffnungszeiten