Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse

Die untere Naturschutzbehörde möchte die bestehende Naturschutzwacht erweitern und sucht deshalb weitere geeignete ehrenamtliche Mitarbeiter. Wer Interesse hat, kann sich jetzt beim Landratsamt bewerben.

Die Mitglieder der Naturschutzwacht unterstützen die Untere Naturschutzbehörde und sind eine wertvolle Hilfe bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Insbesondere soll sie als personelle Verstärkung in der Natur das Verhältnis der Behörde zu den Bürgerinnen und Bürgern mitgestalten. Dazu gehören Aufgaben wie die Aufklärung, Beratung und Information vor Ort, die Meldung von Veränderungen in der Natur, die Mitwirkung bei der Betreuung von Schutzgebieten und Biotopen sowie bei Artenschutzmaßnahmen. Dazu gehört auch die Einhaltung der bestehenden Rechtsvorschriften zu überwachen und Naturschutzauflagen zu kontrollieren. Während sie ihre Tätigkeit ausüben, sind sie Naturschutzwächter Angehörige der Behörde und dürfen damit Amtshandlungen vornehmen.

Voraussetzung für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Naturschutzwacht sind Grundkenntnisse des Naturschutzes und der Landespflege sowie die Bereitschaft, diese zu vertiefen. Wer der Naturschutzwacht angehören möchte, sollte seinen Wohnsitz im Landkreis Starnberg haben und mit den örtlichen Verhältnissen gut vertraut sein. Zudem muss die Bereitschaft vorhanden sein, an der Naturschutzwacht-Ausbildung an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landespflege teilzunehmen. Der Arbeitsaufwand beträgt in der Regel bis zu 25 Stunden pro Monat und wird mit einer ehrenamtlichen Aufwandsentschädigung von 8,20 Euro je Stunde vergütet.

Schriftliche Bewerbungen sind bis spätestens 1. März per Post oder E-Mail (karin.huber@lra-starnberg.de) an die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Starnberg zu richten. Die genauen Anforderungen, Aufgaben, sowie weitere Informationen sind im Internet unter www.lk-starnberg.de/naturschutzwacht zu finden. Wer Fragen hat, kann sich aber auch an Karin Huber unter Telefon 08151 148-371 wenden.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?