Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse

Die Fachoberschule in Starnberg wird gut angenommen. Im letzten Jahr ist sie mit vier Eingangsklassen (110 Schülern) gestartet. Heuer kommen 180 Schüler in sechs Klassen dazu. Dass dafür kein Platz im Staatlichen Beruflichen Zentrum Starnberg an der Von-der-Tann-Straße sein wird, war klar, deswegen will der Landkreis auch eine eigene Fachoberschule/ Berufsoberschule bauen. Bis das jedoch so weit ist, müssen Übergangslösungen her. Diese wurde in einem Gebäude der Deutschen Telekom in der Gautinger Str. 1 in Starnberg gefunden. Ab dem 12. September werden dort die 12. Klassen der Fachoberschule unterrichtet.

Lange hat der Landkreis Starnberg um eine eigene Fachoberschule gekämpft. Im vergangenen Jahr hat er sie bekommen. Die Fachoberschule wurde dem Staatlichen Beruflichen Zentrum Starnberg in der Von-der-Tann-Str. 1 in Starnberg angegliedert. Jetzt nach einem Jahr kann Landrat Karl Roth feststellen: „Es war gut, dass wir uns so für die Schule eingesetzt haben. Der Bedarf ist da. Nach einem noch verhaltenen Start im letzten Jahr, sieht man jetzt ganz deutlich, dass die jungen Menschen froh sind, wenn sie zum Besuch ihrer Schule keine weiten Wege auf sich nehmen müssen. Außerdem muss man ehrlich sein: Man meldet sich doch viel eher an einer bestehenden Schule an, als bei einer Schule, bei der es heißt: Die gibt es vielleicht einmal.“ Mit Beginn des neuen Schuljahres und den neuen Eingangsklassen zur Fachoberschule ist der Schulstandort in der Von-der-Tann-Str. in Starnberg, wie von vornherein klar war, zu klein geworden. Der Landkreis beabsichtigt zeitnah die Schaffung eines Schulneubaus zur Aufnahme einer Fachoberschule mit Berufsoberschule. Bis der Bau letztendlich realisiert werden kann, wird aber noch einige Zeit vergehen. Für die Übergangszeit mussten daher Lösungen gefunden werden. In der Gautinger Straße 1 in Starnberg, im Gebäude der Deutschen Telekom wurde ein geeignetes Objekt gefunden. Peter Dahmer (Leiter des Staatlichen Beruflichen Zentrums Starnberg) und Holger Wirth (Leiter der Fachoberschule) führen stolz durch die schönen vom Landkreis geschaffenen Räumlichkeiten und verweisen insbesondere auf die gute Lage. Der Standort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens zu erreichen. Von der S-Bahn haben die Schüler nur wenige Minuten zu gehen.

Für den Anfang werden in der „Zweigstelle“ vier Klassen beschult. Es handelt sich dabei um die jeweils zwei zwölfte Klassen aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung sowie Sozialwesen.

Stefan Pilgram (Kreiskämmerer und damit auch für den kreiseigenen Hochbau zuständig) und sein Mitarbeiter Stefan Höck berichten über die baulichen Maßnahmen, die erforderlich waren, das Gebäude „schultauglich“ zu machen. Auf der angemieteten Fläche von 525 Quadratmetern wurden drei Klassenzimmer, vier Gruppenräume sowie die erforderlichen Sanitär-, Verwaltungs- und Lehrerzimmer geschaffen. Um die notwendigen Raumgrößen zu erhalten, mussten Trennwände entfernt und auch Trennwände mit Schallschutz eingezogen werden. Brandschutzmaßnahmen für Flucht- und Rettungswege (die bei Schulen höhere Anforderungen haben) mussten vorgenommen werden. Die IT-Technologie musste angepasst und vor allem mit dem Standort des Beruflichen Zentrums in der Von der Tann Straße verbunden werden. Jetzt ist fast alles geschafft, nur die Pausenhoffläche im Außenbereich ist noch nicht ganz fertig.

 

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?