Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse

Wer schon einmal mit dem Gedanken gespielt hat sein Eigenheim zu sanieren erhält am Donnerstag, den 10. November, die Möglichkeit zur Beratung. Um 18 Uhr findet im alten Rathaus Seefeld (Hauptstraße 42) der Vortrag „Fördermittel für die energetische Sanierung, altersgerechten Umbau und den Einbruchschutz“ statt.

Ob altersgerechte Sanierung, Wärmedämmung oder Einbruchschutz- die verschiedenen Umbaumaßnahmen sind mindestens so vielfältig, wie die dazugehörigen Förderprogramme. Die große Palette an Fördermöglichkeiten führt allerdings auch oft dazu, dass Eigenheimbesitzer überfordert abwinken, oder Anträge zu spät einreichen. Klimaschutzmanagerin Josefine Anderer-Hirt ist sich dagegen sicher: „Das mit den Fördermitteln lohnt sich wirklich“. Im Hinblick auf die verbesserten Förderrichtlinien ergänzt Anderer-Hirt: „Energiesparprogramme der Gemeinden sind mit wenig Aufwand verbunden und daher sehr zu empfehlen“. Dennoch benötigen Eigenheimbesitzer einen sortierten Überblick im Förder-Dschungel. Aus diesem Grund wird Energieberater Dr. Horst Reinheimer den Informationsabend mit dem Vortrag „Fördermittel für die energetische Sanierung, altersgerechten Umbau und Einbruchschutz“ füllen. Reinheimer beleuchtet unter anderem die verschiedenen Fördermöglichkeiten der Gemeinden und des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Die Reihe „Sanierungstreff“ im Landkreis soll den Eigentümern die Vorteile einer Sanierung gezielt näher bringen und die Hemmschwelle vor entsprechenden Maßnahmen abbauen. Die Treffen werden von Experten begleitet und finden bedarfsgerecht über einen Zeitraum von etwa vier bis sechs Monaten in den Gemeinden Gauting, Gilching und Seefeld statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr Informationen zu Sanierungstreffs und weitere Termine und Themen gibt es unter www.sanierungstreff.de und am Telefon unter 08151 148-352.

Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr Stefan Diebl
Icon Telefon08151 148-260
Icon E-Mailstefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau Barbara Beck
Icon Telefon08151 148-290
Icon E-Mailbarbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?