Seiteninhalt

"Impfen rund um die junge Familie" ist das Motto der 5. Bayerischen Impfwoche, die das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege zusammen mit der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) vom 23. bis 29. April 2018 parallel zur Europäischen Impfwoche 2018 veranstaltet. Auch das Gesundheitsamt Starnberg beteiligt sich an der bayernweiten Impfberatung.

Die Bayerische Impfwoche macht mit zahlreichen landesweiten Aktionen auf die empfohlenen Impfungen vor und während der Schwangerschaft bei den werdenden Eltern, den Kontaktpersonen von Neugeborenen, Geschwistern, Großeltern sowie medizinischem Personal, Hebammen und Ärzten aufmerksam. Initiator dieser Impfwoche ist die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Impfen. Sie vereint Ärzteverbände, den öffentlichen Gesundheitsdienst, Apothekenverband, Hebammenverband, die Kassen und viele weitere industrieunabhängige Akteure, denen eine fundierte Information der Bevölkerung zum Impfschutz ein Anliegen ist. Hintergrund ist, dass vermeintliche Kinderkrankheiten wie zum Beispiel Masern oder Keuchhusten mittlerweile vermehrt im Erwachsenenalter auftreten. Somit stellen infektiöse Familienangehörige, andere Verwandte oder Bezugspersonen eine Gesundheitsgefahr für noch nicht geimpfte Neugeborene dar.Im Rahmen der Bayerischen Impfwoche werden konkret die empfohlenen Impfungen vor einer Schwangerschaft (Masern/Mumps//Röteln (MMR), Windpocken, Keuchhusten (Pertussis) im Rahmen der Impfung gegen Diphterie und Tetanus) und während der Schwangerschaft (Influenza) beworben. Ab dem Zeitpunkt der Geburt sind die Impfungen für alle Kontaktpersonen von Neugeborenen (MMR, Windpocken, Keuchhusten, Pneumokokken, Influenza) von Bedeutung. 

Auch das das Gesundheitsamt Starnberg beteiligt sich an der 5. Bayerischen Impfwoche und bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern auch telefonisch eine umfassende Impfberatung an. Außerdem erfolgt in den Schulen des Landkreises Starnberg eine intensivierte Aufklärung einschließlich der Verteilung von Informationsmaterial zum Thema Impfen. „Wer sicher gehen möchte, ausreichend geimpft zu sein, kann den Impfpass im Gesundheitsamt überprüfen lassen“, so Dr. Lorenz Schröfl vom Gesundheitsamt Starnberg. Für Impffragen stehen in dieser Woche auch viele niedergelassene Ärzte, Betriebsärzte sowie Apotheker zur Verfügung. Für Auskünfte und Terminvereinbarungen ist das Gesundheitsamt Starnberg unter Telefon 08151 148-900 erreichbar. 

Aktuelle Informationen zur Bayerischen Impfwoche gibt es unter https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/praevention/impfen/bayerische_impfwoche oder unter www.lagi.bayern.de.

Aktuelle Flyer und Broschüren zum Thema Impfen können kostenlos unter www.bestellen.bayern.de mit dem Stichwort „Impfen“ bestellt werden.

Zuständige Stelle

Presse, Ehrungen, Ehrenamt
Stabsfunktion 1.1

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-260
08151 148-11250
landrat@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche