Seiteninhalt

Wie kann man als Eigentümer einer Immobilie bzw. als Wohneigentumsgemeinschaft seine Mieter günstig mit Strom versorgen? Das Mieterstromgesetz von 2017 hat dafür gute Voraussetzungen geschaffen, die sind allerdings noch nicht allen bekannt. Mieterstromexperte Dr. Andreas Horn stellt sowohl die technischen Möglichkeiten, als auch wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen vor. Die Veranstaltung findet am Montag, 14. Januar um 19:00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Starnberg (Strandbadstr. 2, Starnberg) statt.

Als Mieterstrom wird der Strom bezeichnet, der von einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Wohngebäudes (oder in einem Blockheizkraftwerk) erzeugt und an Letztverbraucher, also Mieter und Eigentümer, aber auch Gewerbetreibende in diesem Gebäude geliefert wird. Das ist deshalb interessant, weil der selbsterzeugte Strom billiger ist, als der von einem Stromanbieter. Im Zentrum der Veranstaltung stehen kleinere Gebäude mit wenigen Mietparteien und mittelgroße Mehrfamiliengebäude. Der Referent des Abends hat am Mieterstromgesetz mitgewirkt.

Die Veranstaltung ist Teil der Solarkampagne im Landkreis Starnberg und eine Gemeinschaftsaktion des Landkreises Starnberg und des Energiewendevereins. Weitere Informationen zur Solarkampagne gibt es unter www.solarkampagne-sta.de.

Zuständige Stelle

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Stabsfunktion 1.1

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-260
08151 148-11250
landrat@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 - 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten