Seiteninhalt

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM ANTRAG AUF FAHRTKOSTEN FÜR DIE KLASSEN 11-13

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM ANTRAG AUF FAHRTKOSTEN FÜR DIE KLASSEN 11-13

Fahrtkosten für Gymnasiasten, Berufsfachschüler (nur bei Vollzeitunterricht) und Wirtschaftsschüler ab der Jahrgangsstufe 11, Fachoberschüler, Berufsoberschüler und Berufsschüler im Teilzeitunterricht.

Wer hat Anspruch auf eine Kostenerstattung? 

 

Hat der Unterhaltsleistende für 3 oder mehr Kinder Anspruch auf Kindergeld, können die Notwendigen Schulwegkosten mit Ablauf des Monats, in dem dieser Anspruch erstmals bestand, bis zum Ende des jeweiligen Schuljahres in voller Höhe erstattet werden. Es ist unbedingt notwendig, über den Anspruch auf Kindergeld einen Nachweis zu erbringen. Vorzulegen ist ein Nachweis vom August vor Beginn des Schuljahres.
Dies ist möglich durch

a) eine Bescheinigung der Kindergeldkasse,
b) die Vorlage des Kontoauszugs, auf dem die Kindergeldzahlung vermerkt ist oder
c) bei Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst durch eine Bescheinigung des Arbeitgebers.

Wer bekommt eine Jahresfahrkarte ?

Steht bereits zu Beginn des Schuljahres fest, dass volle Fahrtkostenerstattung für das gesamte Schuljahr beansprucht werden kann, so bietet das Landratsamt Starnberg die Ausgabe einer Jahresfahrkarte an, sofern dies durch Vorlage eines Antrages auf Kostenfreiheit des Schulweges zusammen mit einem Nachweis über den Anspruch auf Kindergeld für mindestens 3 Kinder beantragt wird. Fahrtkosten können im Rahmen der Kostenerstattung am Schuljahresende geltend gemacht werden.

Für Berufsschüler im Teilzeitunterricht und Fachoberschüler der Jahrgangsstufe 11 kann diese Regelung leider nicht angeboten werden.

Was passiert wenn man die vorgenannten Voraussetzungen nicht erfüllt ?

Für Schüler ab der 11. Jahrgangsstufe, die die vorgenannten Voraussetzungen zum Entfallen der Familienbelastung von 440 € pro Schuljahr nicht erfüllen, bietet der Landkreis Starnberg die Möglichkeit, durch Bezahlung des Eigenanteils von 440 € eine, dann kostenfreie Jahresfahrkarte zum Schulbesuch zu erhalten. Grundvoraussetzung ist der Besuch der nächstgelegenen Schule. Ein entsprechender Antrag ist auf unserer Homepage unter www. lk-starnberg.de erhältlich. Dieser ist von der Schule abgestempelt bis zum Schulbeginn einzureichen. Für Berufsschüler im Teilzeitunterricht und Fachoberschüler der Jahrgangsstufe 11 kann diese Regelung leider nicht angeboten werden. Auch DB-Fahrkarten können nicht ausgegeben werden. Für diese Schüler gilt wie bisher auch eine Fahrtkostenrückerstattung.

Welche Fahrkarten werden bei der Rückerstattung berücksichtigt?

Bei der Berechnung des Erstattungsbetrages können nur vorgelegte Originalfahrscheine zum jeweils günstigsten Tarif berücksichtigt werden. Dies kann im Einzelfall bedeuten, dass nur Kosten für Schülermonats- und Schülerwochenkarten, gegebenenfalls in Kombination mit Streifenkarten ersetzt werden.

Wann bekomme ich die PKW-Fahrtkosten erstattet?

Fahrtkosten für die Benutzung des privaten Kfz auf dem Weg zwischen Wohnadresse und Ausbildungsstelle sind nur erstattungsfähig, wenn der Landkreis als zuständiger Aufgabenträger die Benutzung des eigenen Kfz vorher als notwendig und wirtschaftlich anerkannt hat.
Hierzu ist vor Beginn des Schuljahres ein gesonderter Antrag zu stellen. Die Antragsunterlagen können bei der Schülerbeförderung im Landratsamt Starnberg angefordert werden.

Was passiert mit meinen Daten ?

Hinweis nach Art. 16 Abs. 2 Bayerisches Datenschutzgesetz:
Zum Vollzug des Gesetzes über die Kostenfreiheit des Schulweges ist es notwendig, die Daten bis zum Wegfall der Beförderungsvoraussetzungen zu speichern. Die vorgenannten Hinweise sind ergänzende Bestandteile des Antrages auf Kostenfreiheit des Schulweges!

Bei Rückfragen stehen wir unter 08151 148-558 oder 08151 148-587 oder unter schulweg@lra-starnberg.de  gerne zur Verfügung.

Zuständige Stelle

Verkehrswesen
Fachbereich 30

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-424
08151 148-11424
verkehrswesen@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche