Seiteninhalt

Betriebskosten senken, den Profit steigern und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck verringern sind keine Gegensätze, sondern die Ziele des diesjährigen ÖKOPROFIT-Projektes. Zwölf Unternehmen aus den Landkreisen Starnberg, Bad-Tölz Wolfratshausen und Weilheim-Schongau erhielten hierfür die Auszeichnung zum „ÖKOPROFIT-Betrieb 2019“.

Bei der Abschlussveranstaltung am 28. November im Landratsamt Bad Tölz wurden den Teilnehmern die Auszeichnungsurkunden durch Landrat Josef Niedermaier (Bad Tölz-Wolfratshausen) sowie die stellvertretenden Landräte Regina Bartusch (Weilheim-Schongau) und Georg Scheitz (Starnberg) überreicht.

Aus dem Landkreis Starnberg haben folgende Unternehmen an der ÖKOPROFIT Runde 2018/2019 teilgenommen:

  • 3M Deutschland GmbH‎, Seefeld
  • Akademie für Politische Bildung, Tutzing
  • GIZ Internationales Bildungszentrum Feldafing
  • Klinikum Starnberg
  • Marianne-Strauß-Klinik gGmbH, Kempfenhausen
  • PTC Telecom GmbH, Wörthsee
  • Reichhart Logistik GmbH, Gilching
  • Schölderle Geräte-und Werkstofftechnologie GmbH, Andechs
  • Siemens AG, Global Leadership Center, Feldafing

Aus dem Landkreis Weilheim-Schongau waren das Klinikum Penzberg sowie die Schleicher Fahrzeugteile GmbH & Co. KG (Penzberg) vertreten. Aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen haben sich die Firmen Lengersdorf GmbH (Wolfratshausen) und TUNAP Industrie Chemie GmbH & Co. Produktions KG (Wolfratshausen) beteiligt.

Mit fast 40 Einzelmaßnahmen und einer großen Zahl weiterer Ideen beweisen die zwölf teilnehmenden Betriebe einmal mehr, dass bei ihnen Ökonomie und Ökologie bestens zusammen passen. Alle Firmen aus der ÖKOPROFIT-Klubrunde sparen nicht nur Kosten ein, sondern integrieren zudem ein effektives Umweltmanagementsystem in ihren betrieblichen Ablauf. Insgesamt sparen die Unternehmen jährlich gut 500.000 Kilowatt Strom, über 100.000 Kilowatt Wärme und damit knapp 200.000 Kilogramm CO2 ein. Eine beachtliche Erfolgsbilanz, die zeigt, dass auch langjährig engagierte Unternehmen immer wieder neue Optimierungspotenziale finden.

ÖKOPROFIT wird in Bad Tölz-Wolfratshausen bereits seit 1999 durchgeführt. Im Landkreis Starnberg wurde das erste ÖKOPROFIT-Projekt im Jahr 2005 initiiert. Der Landkreis Weilheim-Schongau ist seit 2009 dabei. Ziel von ÖKOPROFIT ist es, durch professionelle Beratung und gemeinsame Workshops umweltentlastende Einsparpotenziale in den Betrieben zu nutzen, aber auch über die neuesten Entwicklungen im Umweltbereich zu informieren und natürlich die Vernetzung untereinander zu fördern.

Auch Neueinsteiger sind im ÖKOPROFIT Projekt willkommen. Interessierte Unternehmen können sich unter Telefon 089 12109940 melden. Weitere Informationen gibt es auch bei der Umweltberatung des Landratsamtes Starnberg unter Telefon 08151 148-442.

Zuständige Stelle

Presse, Ehrungen, Ehrenamt
Stabsfunktion 1.1

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-260
08151 148-11250
landrat@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag: 7.30 – 18 Uhr
  • Mittwoch: 7.30 – 14 Uhr
  • Freitag: 7.30 – 16 Uhr

Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung!

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche