Seiteninhalt

Fahrradschutzstreifen auf dem Vormarsch

Am 26. August wurde in der Tutzinger Hauptstraße (Ortsdurchfahrt) von der Einfahrt zur Waldschmidtstraße bis zur Einfahrt Hans-Albert-Straße, ein beidseitiger Fahrradschutzstreifen markiert. Weitere Schutzstreifen sind geplant, derzeit endet der Schutzstreifen aber an der Grenze zu Garatshausen.  

In Tutzing handelt es sich um den ersten Fahrradschutzstreifen und der endet derzeit an der Grenze zu Garatshausen. Die Genehmigung für die Fortführung des Schutzstreifen durch Garatshausen ist aber schon erteilt und muss nur noch umgesetzt werden. Nach Sanierung der Ortsdurchfahrt in Tutzing sind auch dort noch weitere Schutzstreifen vorgesehen. In den Gemeinden Andechs, Berg, Herrsching, Gauting, Krailling und Gilching sowie in der Stadt Starnberg gehören die Fahrradschutzstreifen schon fast selbstverständlich zum Straßenbild.

Fahrradschutzstreifen gewinnen im Verkehr immer mehr an Bedeutung. Die Schutzstreifen bringen dem Radfahrer mehr Sicherheit. Zum einen, weil Autos mit größerem Abstand überholen. Zum anderen, weil Radfahrer von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen werden. Die Schutzstreifen leiten den Radfahrer auf der Fahrbahn und sind ein Angebot für die Radfahrer, die bisher den Gehweg genutzt haben. Konflikte mit Fußgängern können so vermieden werden. Fahrradschutzstreifen sind Teil des Konzepts für ein landkreisweites Alltagsradroutennetz, das vom Verkehrsmanagement im Landratsamt gemeinsam mit den Gemeinden entwickelt wurde.

Zuständige Stelle

Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Ehrenamt
Stabsfunktion 1.1

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148-260
08151 148-11250
presse@LRA-starnberg.de
ehrenamt@lra-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Der BürgerService öffnet abweichend von den o.g. Öffnungszeiten morgens bereits ab 7.00 Uhr.

Zugang ins Landratsamt nur mit 3G-Nachweis und Terminbestätigung!
Bitte bringen Sie Ihren Impfnachweis, Ihr Genesenen-Zertifikat oder Test-Zertifikat, die ausgedruckte oder digitale Terminbestätigung, sowie Ihren Personalausweis oder Reisepass mit.
Zu allen persönlichen Terminen muss nach aktueller Regelung eine FFP2-Maske getragen werden.

Kontaktdaten
 unserer Fachbereiche und Ansprechpartner

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche