Seiteninhalt

9. Für welche Anliegen bekomme ich einen Termin?

» Wir arbeiten ausschließlich nach Terminvereinbarung. «

Für folgende Anliegen vergeben wir unaufgefordert von Amts wegen Termine:

  • Ersterteilung von Aufenthaltstiteln, auch Zweckwechselanträge
    Bitte stellen Sie den Antrag auf Ersterteilung eines Aufenthaltstitels schriftlich bei dem für Sie zuständige Team. Eine persönliche Vorsprache ist hierfür zunächst nicht notwendig.

    Beachten Sie dabei bitte folgende gesetzliche Fristen:
      • Einreise mit Touristen-Visum
        Wenn Sie mit einem Touristen-Visum (Schengen-Visum / C-Visum) eingereist sind, ist die Erteilung eines Aufenthaltstitels im Bundesgebiet nur möglich, wenn Sie einen strikten Rechtsanspruch auf die Erteilung erworben (z. B. ggf. durch eine Eheschließung mit einer/m deutschen Staatsangehörigen nach der Einreise) haben. Den Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels müssen Sie innerhalb der Gültigkeitszeit des Schengen-Visa einreichen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Erfolgsaussichten des Antrags gering sind.

        Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte per E-Mail abh-aufenth@LRA-starnberg.de an das zuständige Team 313 - Aufenthalt oder nutzen Sie deren Telefonsprechzeiten.

      • Einreise mit nationalem Visum zu bestimmten Zwecken
        Wenn Sie mit einem nationalen Visum (D-Visum) eingereist sind, muss der Antrag vor Ablauf dessen Gültigkeitszeitraums bei uns eingehen bzw. unverzüglich nach der Einreise, wenn die Nebenbestimmung des nationalen Visa dies vorsieht.
      • Einreise von Personen aus privilegierten Staaten
        Wenn Sie aufgrund Ihrer Staatsangehörigkeit visafrei einreisen können und für einen längerfristigen Aufenthalt in Deutschland im Bundesgebiet einen Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels stellen können, sollte dieser unverzüglich nach Ihrer Einreise bei uns eingehen, spätestens vor Ablauf Ihres 90 tägigen Aufenthalts (im Zeitraum der letzten 180 Tage) im Schengengebiet.
      • Visafreie Einreise zu Besuchszwecken (Touristenaufenthalt 3 Monate)
        Wenn Sie visafrei zu Besuchszwecken eingereist sind und nicht für die Beantragung eines Aufenthaltstitels privilegiert sind, kann Ihnen ohne Einreisevisum nur in bestimmten Einzelfällen ein Aufenthaltstitel für einen längerfristigen Aufenthalt erteilt. Den Antrag müssen Sie vor Ablauf Ihres visafreien Aufenthalts – in der Regel 90 Tage in einem Zeitraum von 180 Tagen Aufenthalt im Schengengebiet – bei uns einreichen. Bitte beachten Sie, dass die Erfolgsaussichten des Antrags gering sind.

Die erforderlichen Antragsformulare z.B. zur Erteilung oder Verlängerung von Aufenthaltstiteln aller Art (ohne Visa) und für die Beantragung von Reiseausweisen und Ausweisersatz werden Ihnen von uns zum Download zur Verfügung gestellt. Antragsformulare liegen aber auch im Haupteingang des Landratsamtes aus. Ferner erhalten Sie unsere Formulare bei einzelnen kreisangehörigen Gemeindeverwaltungen.

Die Antragsformulare enthalten die notwenigen Informationen zur Beantragung der jeweiligen Anliegen.

Ihren Antrag können Sie beispielsweise per E-Mail, Post oder Posteinwurf an das Landratsamt Starnberg – Ausländerbehörde – auslaenderwesen@LRA-starnberg.de übersenden (siehe dazu auch „3. Welche Wege zur Einreichung von Unterlagen bei der Ausländerbehörde Starnberg gibt es?“).

Nach Prüfung der eingegangenen Anliegen werden Sie von der Ausländerbehörde schriftlich kontaktiert und erhalten auf diesem Weg auch unaufgefordert alle Informationen zum weiteren Verfahrensgang.

  • Verlängerungen oder Ausstellung von Aufenthaltsgestattungen, Duldungen, Fiktionsbescheinigungen oder elektronischer Aufenthaltstitel, Beschäftigungserlaubnis für Inhaber*innen von Gestattungen oder Duldungen
    » siehe dazu „1. Die Gültigkeit meines ausländerrechtlichen Dokuments (Aufenthaltstitel, Fiktion, Gestattung, Duldung) läuft ab. Was muss ich tun?
  • Abholung eines elektronischen Aufenthaltstitels
    Ab dem 24.08.2020 werden Elektronische Aufenthaltstitel (eAT) wieder in unserem BürgerService ausgehändigt. Zuvor erhalten Sie zwei Schreiben
    ein Schreiben der Bundesdruckerei mit Ihrer PIN zur Karte und
    eine Benachrichtigung von uns, dass Ihr eAT zu einem bestimmten Termin abholbereit ist.
    Bitte nutzen Sie diese Termine und kommen Sie auch pünktlich zum Termin, denn unsere Schaltertermine werden langfristig im Voraus geplant und können nur in begründeten Ausnahmefällen verschoben werden. Für unabwendbare Terminverschiebungen wenden Sie sich bitte an die Kolleg*innen vom BürgerService.
  • Sicherheitsbefragungen
  • Streichung der Beschäftigung aus der Gestattung oder Duldung aufgrund der Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses oder Änderungen von Nebenbestimmungen im eAT bzw. Zusatzblatt, Duldung oder Aufenthaltsgestattung (z. B. Arbeitgeberwechsel, Wohnsitzauflage)
  • Eintragung einer erlaubten Beschäftigung in die Gestattung oder Duldung
  • Für die Vorlage bestimmter, abgabepflichtiger Original-Dokumente (z.B. bei Neuausstellung von Reisepässe für Geduldete)
  • Neuausstellung eines elektronischen Aufenthaltstitels wegen Verlust oder Beschädigung des bisherigen Aufenthaltstitels oder neuem Reisepass
  • Freischaltung der online-Funktion des elektronischen Aufenthaltstitels

» Für folgende Anliegen vereinbaren Sie bitte mit dem für Sie zuständige Team oder mit unserem ServiceBüro selbstständig einen Termin:

  • Inhaber*innen von Niederlassungserlaubnissen bei Verlängerung oder Neuausstellung eines Nationalpasses
  • Bei der Unmöglichkeit einer fristgerechten Ausreise zur Ausstellung einer
    • Grenzübertrittsbescheinigung (GÜB)
    • Duldung
  • Zur Abgabe eines Nationalpasses in sonstigen Fällen
  • Zur rechtlichen Beratung; Achtung: Das ist aber auch gerne telefonisch möglich.
  • Zur Akteneinsicht

Achtung:

Bitte lesen Sie auch11. Was muss ich beachten, wenn ich einen Termin bei der Ausländerbehörde Starnberg habe?

Bitte nutzen Sie diesen vorgegebenen Termin und kommen Sie auch pünktlich zum Termin, denn unsere Schaltertermine werden langfristig im Voraus geplant und können nur in begründeten Ausnahmefällen verschoben werden. Für unabwendbare Terminverschiebungen wenden Sie sich bitte an unser ServiceTelefon oder senden uns eine E-Mail an das zuständige Team mit dem Betreff „TERMINVERSCHIEBUNG - ...“.

Zuständige Stelle

Web-Service
Stabsfunktion 1.4

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Standort anzeigen

08151 148-815 (Web-Service Zentrale)
08151 148-11364
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Kontaktformular: https://www.lk-starnberg.de/kols
Internet: http://www.lk-starnberg.de

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 12 Uhr


Coronavirus
Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung für besonders dringliche Anliegen.
Zutritt nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und Nachweis zur Terminvereinbarung. Kein Zutritt für Begleitpersonen.

Kontaktdaten unserer Fachbereiche und Ansprechpartner.


Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche