Seiteninhalt

Mai 2021

Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung
„Deine Stimme für Inklusion – Mach mit“!


Unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion – Mach mit!“ bündelt die Aktion Mensch auch in diesem Jahr die Aktionen rund um den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai. Die Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen – ARGE – Inklusionsbeirat für den Landkreis Starnberg setzt sich vom 24. April bis 9. Mai mit verschiedenen Aktionen für mehr Inklusion ein und sucht dafür u.a. den Dialog mit den DirektkandidatInnen für die Bundestagswahl.

„Gerade in Corona Zeiten ist es nötiger denn je, das Thema Inklusion im Fokus zu behalten“ sagt Claus Angerbauer, Vorsitzender des Inklusionsbeirates. Die Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen – ARGE - Inklusionsbeirat für den Landkreis Starnberg ruft deshalb dazu auf, ein deutlich sichtbares Zeichen für die Inklusion im Landkreis Starnberg zu setzen.

Unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!" werden im Aktionszeitraum vom 24. April bis 9. Mai 2021 verschiedene Projekte begleitet. Die Organisation und Vorbereitung übernahm dabei eine Projektgruppe aus ARGE-Mitgliedern, bestehend aus Claus Angerbauer (Vorsitzender ARGE), Bärbel Seibold und Nico Wunderle (stellvertretende Vorsitzende ARGE) Beate Hayit und Ruth Habesreiter (Offene Behindertenarbeit BRK Starnberg), Petra Veronika Seidl (Offene Behindertenarbeit des Caritasverband Starnberg), Kerstin Täubner-Benicke (Behindertenbeauftragte Stadt Starnberg), Lisa Zabolitzky (Unser Club Gauting), Helen Groß (FortSchritt e.V.) und Max Mayer (Behindertenbeauftragter des Landkreis Starnberg):


  • Projekt Nr. 1 - Inklusions-Fenster: Verschiedene Einrichtungen und Träger werden jeweils ein Fenster zum Thema Inklusion gestalten, und damit die Forderung nach der gleichberechtigten Teilhabe aller Menschen mit und ohne Behinderung sichtbar machen. „Kindertageseinrichtungen, Schulen und Beratungsstellen machen bereits mit“, so Angerbauer. Wer noch mit machen möchte, darf gern ein eigenes Inklusions-Fenster gestalten, und ein Foto davon per E-Mail an inklusionsbeirat@lra-starnberg.de schicken. „Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sie können malen, kleben, ein Plakat hängen oder vieles mehr. Wir sind sicher Sie haben viele Ideen für Ihr Statement“.

  • Projekt Nr. 2 - Buntes-Sofa: Was andere Persönlichkeiten im Landkreis Starnberg unter dem Begriff Inklusion verstehen, will der Inklusionsbeirat über eine Interviewreihe herausfinden. Dazu lädt der Beirat die DirektkandidatInnen für die Bundestagswahl, Behindertenbeauftragte und andere Akteure auf sein „buntes Sofa“ ein. „Wir wollen herausfinden, welche Erfahrungen jeder Einzelne bereits mit Inklusion gemacht hat und wo die größten Herausforderungen liegen“, erklärt Kerstin Täubner-Benicke, die als Behindertenbeauftragte der Stadt Starnberg die Aktion unterstützt. „Gemeinsam darüber ins Gespräch zu kommen und gegenseitige Berührungsängste abzubauen ist ein wichtiger Schritt, hin zu einer inklusiven Gesellschaft“. Die Videomitschnitte der Interviews werden im Anschluss u.a. unter www.lk-starnberg.de/inklusionsbeirat veröffentlicht.

  • Projekt Nr. 3 - Inklusions-Plakate:„Mit dieser Plakataktion wollen wir den Menschen aus dem Landkreis eine Stimme geben. Wir haben deshalb unsere Mitbürger*innen mit Behinderung aufgefordert, uns zu sagen, was sie in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen und auch im alltäglichem Leben behindert“, erklärt Ruth Habesreiter von der Offenen Behindertenarbeit des BRK Starnberg. Die Zitate auf den Plakaten spiegeln das Erleben dieser Menschen wider: die Probleme in der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, in der Teilhabe am Straßenverkehr, in der Arbeitswelt, in der Begegnung und dem Umgang miteinander. Die Barrieren, die es gibt, sind vielfältig und oftmals nicht auf den „ersten Blick“ erkennbar. Allen Menschen, die sich hier äußern, ist eines gemein: der Wunsch, weg von bestehenden Barrieren im alltäglichen Leben und in den Köpfen der Menschen hin zu einem gleichberechtigten Miteinander.




Zuständige Stelle

Landratsamt Starnberg

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148 - 0
08151 148 - 292
info@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Der BürgerService öffnet abweichend von den o.g. Öffnungszeiten morgens bereits ab 7.00 Uhr.

Bitte beachten Sie, vorab einen Termin zu vereinbaren!
Kontaktdaten unserer Fachbereiche und Ansprechpartner

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche