Seiteninhalt

6. Betrieb

Besondere Hinweise

  • Bei Sturmwarnung ist das Auslaufen verboten.
  • Bei Sturmwarnung während des Segelns auf dem See sind die nötigen Sicherheitsmaßnahmen zu treffen und sofort das Ufer oder, wenn möglich, der Bojenplatz anzusteuern.
  • Nachtfahrten sind verboten.
  • Motorfahrten sind nur nach den offiziellen Bestimmungen für den Starnberger See/ Ammersee gestattet.
  • Bei Unfällen ist der Vermieter unverzüglich zu verständigen.
  • Bei jeder Maßnahme ist das Logbuch zu führen.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Rauchen und offenes Feuer an Bord ausdrücklich verboten.
  • Um das Segelboot zu schonen sind Segel- oder Turnschuhe zutragen. Nicht mit Straßenschuhen oder Barfuss segeln.
  • Vor dem Segeln
  • Wetterbericht hören
  • Segelboot abdecken und Persenning aufräumen.
  • Segelboot auf Beschädigungen und Mängel untersuchen.
  • Inventar (bes. Sicherheitsausrüstung) anhand der Checkliste prüfen und Beanstandungen im Logbuch vermerken.
  • Außenbordmotor Akkustand und Funktionsfähigkeit überprüfen.
  • Mitsegler einweisen.

Nach dem Segeln

  • Segelboot seemännisch an der Boje befestigen.
  • Segelboot abtakeln und Segel seemännisch und trocken verstauen.
  • Segelboot innen und außen säubern (Reinschiff: Pflicht, Kajüte, Bilgen).
  • Keinen Müll und keine Lebensmittel an Bord lassen.
  • Außenbordmotor säubern, überprüfen und sicher verstauen.
  • Logbucheintragungen: Checkliste, Windverhältnisse, besondere Vorkommnisse (und nach Lust Seemannsgarn oder Poesie) sind Pflicht
  • Segelboot mit Persenning abdecken und verzurren.

Sonstige Bestimmungen

  1. Der Mieter erklärt, dass er oder mindestens ein Mitglied der geplanten Crew in Besitz eines gültigen Segelscheins (mindestens Stufe A) ist und erklärt sich damit einverstanden, diese für die Dauer der Miete als Kopie beim Vermieter zu hinterlegen.
  2. Der Mieter hat sich vor Übernahme der Mietsache von ihrem ordnungsgemäßen Zustand überzeugt und das Boot sowie die entsprechenden Zubehörteile unbeschädigt und vollständig übernommen . Bereits vorhandene Schäden werden laufend dokumentiert und der Mieter wird bei Übergabe darauf hingewiesen.
  3. Der Mieter haftet für jede Beschädigung, oder das Abhandenkommen der Mietsache/Zubehör während der Mietdauer durch ihn oder einen anderen Benutzer, die insbesondere durch Kentern, Kollision oder unsachgemäße Handhabung u. ä. entsteht. Dies gilt auch für so genannte verdeckte Schäden, die durch den Vermieter erst später festgestellt werden. In diesem Fall hat der Vermieter mit Hilfe der Mietverträge zu belegen, dass das Boot zwischenzeitlich nicht vermietet war. Eine Haftung entfällt nur für den Fall, in dem der Mieter beweisen kann, dass ihn ein Verschulden nicht trifft.
  4. Der Mieter hat nach Verabredung eine vereinbarte Kaution zu hinterlegen. Der Vermieter ist berechtigt, die Kaution bzw. Anteile hiervon einzubehalten, wenn er bei der Rückgabe des Bootes einen vom Mieter verursachten Schaden feststellt.
  5. Der Mieter haftet für den Verlust von Zubehörteilen (Paddel, Sicherheitsausrüstung, Beiboote etc.), es sei denn, er kann beweisen, dass ihn ein Verschulden nicht trifft. Ziffer 3 gilt entsprechend.
  6. Die Benutzung des Bootes durch den Mieter und seine Mitbenutzer erfolgt auf eigene Gefahr.
  7. Bei einer Kenterung haftet der Mieter für den entstandenen Schaden. Ist eine Hilfeleistung seitens des Vermieters notwendig, wird diese unter Umständen dem Mieter in Rechnung gestellt.
  8. Der Mieter ist verantwortlich für die Einhaltung der Fahrbedingungen für den Starnberger See (Fahrbedingungen im Logbuch).
  9. Bei der Rückgabe eines verunreinigten Bootes erheben wir eine Reinigungsgebühr von 50 EUR. Diese kann auch von der vereinbarten Kaution einbehalten werden.
  10. Der Vermieter haftet nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.

Zuständige Stelle

Landratsamt Starnberg

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148 - 0
08151 148 - 292
info@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 12 Uhr


Coronavirus
Zugang aufgrund der aktuellen Situation nur nach Terminvereinbarung für besonders dringliche Anliegen.
Zutritt nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und Nachweis zur Terminvereinbarung. Kein Zutritt für Begleitpersonen.

Kontaktdaten unserer Fachbereiche und Ansprechpartner.


Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche