Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse
Presseinformation vom 12.03.2018:

Benefizkonzert im Landratsamt

Junge Künstler spielen für die Lebensmittel-Tafeln


Am 28. März um 19.00 Uhr geben Fabiola Tedesco, Andrea Cicalese und Johannes Ascher, alle drei Stipendiaten der Starnberger Musiktage, ein Benefizkonzert im Landratsamt Starnberg. Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen sich die Lebensmittel-Tafeln im Landkreis.

Zu den Starnberger Musiktagen unter der künstlerischen Leitung von Professor Rudens Turku kommen alljährlich junge Musiker aus aller Welt angereist. Sie haben eines gemeinsam: Sie brennen für ihre Musik und wollen sich von einem hochkarätigen Dozenten-Team wichtige Impulse für ihren weiteren Werdegang holen. Rudens Turku, dem künstlerischen Leiter der Musiktage, ist es dabei wichtig, den jungen Menschen so viel wie möglich mit auf den Weg zu geben. Er möchte den jungen Künstlern vermitteln, dass es neben der eigenen Entwicklung auch wichtig ist, auf andere zu achten. Das macht er über die Durchführung von Benefizkonzerten. Die Idee von Landrat Karl Roth, gemeinsam ein Benefizkonzert für die Lebensmittel-Tafeln durchzuführen, hat er daher begeistert aufgenommen. Die Tafeln im Landkreis Starnberg übernehmen seit vielen Jahren eine wichtige Funktion: Sie kümmern sich uneigennützig und mit großem persönlichen Einsatz um Menschen, die in Armut leben oder unmittelbar davon bedroht sind. Im Landkreis Starnberg gibt es acht Tafeln. Sie alle können Unterstützung gut gebrauchen. Landrat Karl Roth hofft daher auf viele spendenfreudige Besucher des Konzertes.

Für die 20-jährige Fabiola Tedesco, den 12-jährigen Andrea Cicalese und den 20-jährigen Johannes Ascher ist es nicht der erste Aufenthalt in Starnberg. Wer die beiden schon einmal gehört hat, wird von der musikalischen Entwicklung begeistert sein.

Andrea Cicalese wurde 2005 in Neapel, Italien, geboren. Im Alter von 7 Jahren begann er mit dem Geigenunterricht. Bereits bei seiner ersten Teilnahme beim Wettbewerb Jugend musiziert erhielt er 2016 den ersten Preis mit höchst Punktzahl. Er ist pre-college Student am Voralberg Landeskonservatorium in Feldkirch, Österreich, und an der Accademia »Lorenzo Perosi« in Biella, Italien, in der Klasse von Professor Rudens Turku. Andrea Cicalese konzertierte bereits im Rahmen der Musikfestivals Starnberger Musiktage, Deutschland und Musiktage der Olympiaregion Seefeld in Österreich. Er besuchte Meisterkurse bei Rudens Turku und Ana Chumachenco. Seit 2017 ist Andrea Cicalese Stipendiat von »Friends of Rudens Turku e. V.«

Fabiola Tedesco, 19 Jahre alt, wurde in Turin, Italien, geboren und spielt „mit violinistischer Brillanz, interpretatorischer Sicherheit und intensiver Spannungsarbeit“ (Süddeutsche Zeitung). 16-jährig schloss sie ihre Ausbildung summa cum laude am Konservatorium in ihrer Heimatstadt bei Professor Sergio Lamberto ab. Seit 2013 studiert sie Violine bei Professor Rudens Turku am Vorarlberger Landeskonservatorium. Sie war 1. Preisträgerin in zahlreichen Wettbewerben wie zum Beispiel: Vittorio Veneto, Preis A. Salieri, Preis der Stadt Turin, Rotary Preis, Pugnani Preis, Preis der „Filarmonica della Scala“, Solistenwettbewerb des Landeskonservatoriums in Feldkirch. Aufgetreten ist Fabiola Tedesco, die viele Konzerte in Europa und Südamerika spielt, bereits bei verschiedenen bekannten Festivals – darunter: MITO, Musei Vaticani in Rom, Starnberger Musiktage, Seefelder Musiktage, Festival Europeo de Solistas (Caracas). Als Solistin hat Sie mit dem Orchester des Konservatoriums Turin, dem Kiew Philharmonic Orchestra, dem Orchester der Innsbrucker Universität, dem Orchester des Voralberger Landeskonservatoriums, dem Collegium Musicum Ostschweitz, dem Orquesta Sinfonica Juvenil José Francisco del Castillo sowie unter der Leitung von G. Ratti, V. Sheiko, B. Lack, C. Büchler, Mario Schwarz und Andres Gonzales konzertiert. Sie besuchte den Violinunterricht in den Meisterkursen von Ana Chumachenco in Biella (IT), Lenk (CH), Kronberg (DE), Bad Reichenhall (DE) und Seefeld (AT). Außerdem war sie Teilnehmerin in Meisterkursen von Professor Wen-Sinn Yang, Werner Bärtschi, Wolfgang Böttcher, Eliane Rodrigues, Wendy Champney, Mauricio Fuks, Vadim Brodsky, Uto Ughi und Kyoko Takezawa. Fabiola Tedesco ist Stipendiatin der Stiftungen „CRT“ und „DE SONO“ sowie der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein. Sie spielt eine Geige von Nicolaus Giorgis (1710), die ihr aus der Stiftung “MusicMasterpieces”, Lugano (CH) zur Verfügung gestellt wird.

Johannes Ascher, (20 Jahre) bekam seinen ersten Geigenunterricht im Alter von fünf Jahren bei seiner Mutter. Mit neun Jahren wurde er von Prof. Rudolf Rampf unterrichtet Seit 2015 ist er in der Klasse von Prof. Rudens Turku am Vorarlberger Landeskonservatorium. Beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ hat er mehrere erste Bundespreise vorzuweisen. 2016 erlangte er in der Kategorie Violine solo einen 1. Bundespreis mit Höchstpunktzahl und wurde von der Deutschen Stiftung Musikleben mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Zusätzlich gewann er den Sonderpreis der „Freunde junger Musiker München“. Im Herbst des gleichen Jahres wurde er erster Preisträger beim Solistenwettbewerb des Vorarlberger Landeskonservatoriums. Solistische Erfahrungen konnte er mit dem Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen und dem Sinfonieorchester des Vorarlberger Landeskonservatoriums sammeln. Kammermusikalisch tritt er mit der Violine bei den Starnberger und Seefelder Musiktagen auf. 2016 spielte er beim Klassischen Herbst/Schloss Mainau und den Ludwigsburger Schlossfestspielen. Orchestererfahrung sammelte er unter anderem mit dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg (zuletzt als Konzertmeister) und dem Bundesjugendorchester (unter Sir Simon Rattle, Alexander Shelley, Lothar Zagrosek, Patrick Lange u.a.).

Wichtige musikalische Impulse bekam er in Meisterkursen von Rudolf Rampf, Christoph Wyneken, Sebastian Hamann, Hans-Christian Schweiker, Thomas Christian, Rudens Turku und Ana Chumachenco.

Druckansicht Druckansicht


Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr  Stefan Diebl
08151 148-260
stefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau  Barbara Beck
08151 148-290
barbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?
















Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung, Erhebung und Nutzung meiner Daten durch das Landratsamt Starnberg einverstanden.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)