Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Presse
Presseinformation vom 11.05.2018:

Betriebsbesichtigung im KIM

»Sonnenstrom und Batteriespeicher im Betrieb - Heizen, Kühlen und viel mehr«


Mit der Kraft der Sonne Strom- und Heizkosten reduzieren und das Klima schützen, das ist auch für Betriebe ein wichtiger Punkt. Am Dienstag, den 15. Mai, um 17 Uhr gewährt die Kraillinger Firma TRANE-Roggenkamp (Pionierstraße 3) Einblick in die praktische Umsetzung eines innovativen Energiegebäudekonzepts, das die Sektoren Strom, Wärme, Kälte und Mobilität verknüpft. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit einer Photovoltaik-Anlage (PV) auf Firmendächern lassen sich verschiedene Ziele im unternehmerischen Handeln verfolgen. Neben der Reduktion der Energiekosten und der CO2-Einsparung dient dieses Umweltengagement auch als gutes Beispiel für andere Unternehmen. Die Firma für Kälte- und Klimatechnik TRANE-Roggenkamp im Gewerbegebiet KIM ist eines dieser vorbildlichen Beispiele und hat eine große PV-Anlage auf ihre neuen Firmendächer gebaut. Darüber hinaus engagiert sich die Firma aus Überzeugung für Nachhaltigkeit und zeigt damit, wie ein intelligentes Zusammenspiel verschiedener Energie-Systeme und ein sehr weitgehendes Engagement für Nachhaltigkeit im Betrieb aussehen kann. Unter dem Motto „Sonnenstrom und Batteriespeicher im Betrieb – Heizen, Kühlen und viel mehr“ öffnet die Firma für Interessierte die Türen und informiert unter anderem über die praktische Umsetzung eines innovativen Energiegebäudekonzeptes im KIM. Das Ergebnis: Neben 50 Kilowatt Peak installierter Leistung auf dem Dach dienen 176 Kilowatt pro Stunde als Stromspeicher in der Lagerhalle zur Pufferung von Erzeugung und Verbrauch. Dafür ist die Firma auch mit dem 2. Platz des Energiepreises 2016 des Landkreises ausgezeichnet worden.

Die Veranstaltung ist Teil der Solarkampagne im Landkreis Starnberg und eine Gemeinschaftsaktion des Landkreises Starnberg und des Energiewendevereins. Weitere Informationen zur Solarkampagne gibt es unter www.solarkampagne-sta.de .

Druckansicht Druckansicht


Ansprechpartner

Pressesprecher
Herr  Stefan Diebl
08151 148-260
stefan.diebl@LRA-starnberg.de

Herr Diebl

Stabsstelle 1.1 Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Persönlicher Referent, Marketing, Pressesprecher
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-490
E-Mail: stefan.diebl@LRA-starnberg.de
Raum: 206

Ins Adressbuch exportieren

Stellvertretende Pressesprecherin
Frau  Barbara Beck
08151 148-290
barbara.beck@LRA-starnberg.de

Frau Beck

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Büro des Landrats und Stabsstelle 1.3 Kultur und Partnerschaften
Stellvertretende Pressesprecherin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-290
Fax: 08151 148-292
E-Mail: barbara.beck@LRA-starnberg.de
Raum: 204

Ins Adressbuch exportieren

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Stabsfunktion 1.1
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-260
Fax: 08151 148-11250
E-Mail: landrat@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF1_1
Raum: 203
Ins Adressbuch exportieren

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?
















Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Verarbeitung, Erhebung und Nutzung meiner Daten durch das Landratsamt Starnberg einverstanden.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)