Seiteninhalt
Presseinformation vom 05.06.2024:

Hochwasser

Soforthilfe kann beantragt werden


Aufgrund des Starkregens der letzten Tage kam es auch im Landkreis Starnberg zu erheblichen Schäden durch eindringendes Wasser. Die Bayerische Staatsregierung  hat daher eine Soforthilfe für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger freigegeben. Das Landratsamt Starnberg hat die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Soforthilfe, die Antragsvoraussetzungen sowie die Antragsformulare auf seiner Internetseite unter www.lk-starnberg.de/Hochwasser2024 zur Verfügung gestellt. Die Anträge können ab sofort beim Landratsamt Starnberg eingereicht werden.

Die Soforthilfe des Freistaates Bayern umfasst für betroffene Privathaushalte drei Kategorien: Soforthilfe „Haushalt“, Soforthilfe für Ölschaden sowie den Härtefallfonds. Die vollständig ausgefüllten Anträge können an der Information am Haupteingang abgegeben werden. Wichtig ist, dass die Anträge zur Identitätsprüfung persönlich und unter Vorlage eines gültigen Ausweises und eventuell erforderlicher Nachweise abgegeben werden.

Des Weiteren gibt es auch Soforthilfen für Gewerbe und Wirtschaft sowie Landwirtschaft – diese müssen bei der Regierung von Oberbayern beantragt werden.

 



Zuständige Stelle

BürgerService
Fachbereich 10

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148-77148
08151 148-11160
buergerservice@LRA-Starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/10

Servicezeiten

Persönliche Besuche nach vorheriger Terminvereinbarung.

Montag: 8 Uhr bis 16 Uhr
Dienstag: 8 Uhr bis 16 Uhr
Mittwoch: 8 Uhr bis 14 Uhr
Donnerstag: 8 Uhr bis 18 Uhr
Freitag: 8 Uhr bis 14 Uhr