Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies zur Identifizierung von Benutzern und für Zugriffsanalysen. » mehr erfahren
Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf »Nein«.

Volltextsuche

Bodenrichtwert

Land- und Forstwirtschaftliche Grundstücke

Auskünfte über land- und forstwirtschaftliche Grundstücke
Erstmals wurde eine Statistik über land- und forstwirtschaftliche Grundstücke im Marktbericht 2001 veröffentlicht. Hierfür wurden die land- und forstwirtschaftlichen Verkäufe der letzten Jahre (rückwirkend bis 1994) recherchiert und ausgewertet. Aufgrund der geringen vorliegenden Anzahl an Verkäufen konnte bisher allerdings nur ein landkreisweiter Durchschnitt herausgegeben werden, der zum einen die Landwirtschaftlichen Grundstücke (Acker, Grünland, usw.) zusammenfasst und zum anderen die Waldverkäufe (Nadel-, Laub- u. Mischwald / "inklusive" eines eventuellen Bestandes, unbeachtet seiner Art und Alter). Bisher wurde die Statistik der land- und forstwirtschaftlichen Grundstücke alle zwei Jahre mit Veröffentlichung des Marktberichtes aktualisiert. Erstmalig mit Beschluss der Bodenrichtwerte für Bauland zum Stichtag 31.12.2008 wurden nunmehr auch die Richtwerte für land- und forstwirtschaftlichen Grundstücke mitbeschlossen und veröffentlicht.
Baurechtliche Qualität von Grundstücken im Außenbereich
Außerhalb des bebauten Bereiches der Gemeinden ist die Qualität von Grundstücken ohne intensive bauplanungsrechtliche Überprüfung nicht zu erkennen.Die Preisstruktur des Grund und Bodens wird durch die verschiedenartigen Möglichkeiten der Grundstücksnutzung bestimmt, welche sich aufgrund unterschiedlicher Bodenqualitäten sowie der örtlichen und räumlichen Lage ergeben.In der Regel ist aber nicht die aktuelle tatsächliche Nutzung bestimmend für die Wertverhältnisse, sondern die vom Markt am höchsten bewertete Nutzungsmöglichkeit.In § 5 ImmoWertV werden unter der Überschrift "Entwicklungszustand " bundeseinheitlich Begriffsbestimmungen zum Entwicklungszustand für Zwecke der Verkehrswertermittlung vorgegeben.
Flächen der Land- und Forstwirtschaft
„Flächen der Land- und Forstwirtschaft sind Flächen, die ohne Bauerwartungsland, Rohbauland oder baureifes Land zu sein, land- oder forstwirtschaftlich nutzbar sind." (§ 5 Abs. 1 ImmoWertV)Es handelt sich um entsprechend genutzte oder nutzbare Flächen, von denen anzunehmen ist, dass sie nach ihren Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und Lage, nach ihren Verwertungsmöglichkeiten oder den sonstigen Umständen in absehbarer Zeit nur land- und forstwirtschaftlichen Zwecken dienen werden.Zur so definierten Qualität gehören auch land- und forstwirtschaftliche Flächen mit eingeschränkter Nutzungsmöglichkeit (z.B. Wasserschutzgebiete, Schutz- und Bannwald). Ebenso werden von ihr Brachflächen im Außenbereich sowie Flächen, die aufgrund von Maßnahmen zur Reduzierung der landwirtschaftlichen Überproduktion stillgelegt sind, erfasst.Diese Flächen werden als "Reine“ Fläche der Land- und Forstwirtschaft bezeichnet.
Besondere Flächen der Land- und Forstwirtschaft
Einen weiteren Teilmarkt bilden die „besonderen“ Flächen der Land- und Forstwirtschaft (§ 4 Abs. 3 ImmoWertV).Es handelt sich hierbei um Flächen, die sich, insbesondere durch ihre landschaftliche oder verkehrliche Lage, durch ihre Funktion oder durch ihre Nähe zu Siedlungsgebieten, Seeufern geprägt, auch für außerlandwirtschaftliche oder außerforstwirtschaftliche Nutzungen eignen, sofern im gewöhnlichen Geschäftsverkehr eine dahingehende Nachfrage besteht und auf absehbare Zeit keine Entwicklung zu einer Bauerwartung bevorsteht."Die besondere Lagegunst kann sich aus der Nähe dieser Flächen zu städtebaulich genutzten oder zur städtebaulichen Nutzung anstehender Flächen (Ausstrahlungsbereich) oder aus der besonderen Anziehungskraft der Umgebung, insbesondere einer landschaftlich schönen Gegend mit guten Verkehrsverhältnissen ergeben.
Bauerwartungsland
§ 5 Abs. 2 ImmoWertV: "Bauerwartungsland sind Flächen, die nach ihren weiteren Grundstücksmerkmalen (§ 6 ImmoWertV), insbesondere dem Stand der Bauleitplanung und der sonstigen Entwicklung des Gebiets, eine bauliche Nutzung aufgrund konkreter Tatsachen mit hinreichender Sicherheit erwarten lassen“Diese Erwartung kann sich z.B. auf eine entsprechende Darstellung dieser Flächen im Flächennutzungsplan, auf ein entsprechendes Verhalten der Gemeinde oder auf die allgemeine städtebauliche Entwicklung des Gemeindegebietes gründen.Feste Zeitgrenzen, innerhalb derer eine bauliche Nutzung erwartet werden kann, sind nicht vorgegeben. Der gesunde Grundstücksverkehr berücksichtigt allerdings nur, was nach allen Umständen tatsächlicher und rechtlicher Art auch "greifbar" ist.Zu beachten ist, dass nach der genannten Definition die Qualität Bauerwartungsland nur angenommen werden kann, wenn sämtliche genannten Kriterien (Eigenschaften, sonstige Beschaffenheit, Lage) gleichzeitig gegeben sind.Der Wert des Bauerwartungslandes wird maßgeblich von der konkreten Aussicht bestimmt, dass das Grundstück in die nächst höhere Qualität "Rohbauland" hineinwächst. Neben dem Entwicklungszustand tritt demnach die Wartezeit bis zu einer baulichen Nutzung eines Grundstückes also die voraussichtliche Dauer bis zum Eintritt der rechtlichen und tatsächlichen Voraussetzungen, die für die Zulässigkeit der baulichen Nutzung erforderlich sind, in den Vordergrund.

Ansprechpartnerinnen

Frau Berchtold
Icon Telefon08151 148-421
Icon E-Mailgutachterausschuss@LRA-starnberg.de

Frau Berchtold

Fachbereich 40 Bauwesen - Verwaltung - Technik
Geschäftsführung, Gutachterausschuss
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-421
Fax: 08151 148-11421
E-Mail: beate.berchtold@LRA-starnberg.de
E-Mail: gutachterausschuss@LRA-starnberg.de
Raum: 275

Ins Adressbuch exportieren

Frau Kindler
Icon Telefon08151 148-507
Icon E-Mailgutachterausschuss@LRA-starnberg.de

Fachbereich 40 Bauwesen - Verwaltung - Technik
Geschäftsführung, Gutachterausschuss
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-507
Fax: 08151 148-11507
E-Mail: claudia.kindler@LRA-starnberg.de
E-Mail: gutachterausschuss@LRA-starnberg.de
Raum: 275

Ins Adressbuch exportieren

Frau Reichrath
Icon Telefon08151 148-414
Icon E-Mailjennifer.reichrath@LRA-starnberg.de

Fachbereich 40 Bauwesen - Verwaltung - Technik
Gutachterausschuss
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-414
Fax: 08151 148-11414
E-Mail: jennifer.reichrath@LRA-starnberg.de
Raum: 275

Ins Adressbuch exportieren

Geschäftsführung Gutachterausschuss

40.1
Strandbadstr. 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-414
Telefon: 08151 148-421
Fax: 08151 148-531
E-Mail: gutachterausschuss@LRA-starnberg.de
De-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: www.lk-starnberg.de
Raum: 275
Ins Adressbuch exportieren
Allgemeine Öffnungszeiten

Die allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes sind:

Montag, Dienstag und Donnerstag    7.30 - 18 Uhr
Mittwoch    7.30 - 14 Uhr
Freitag    7.30 - 16 Uhr

Die Besucher erreichen ihren gewünschten Ansprechpartner zuverlässig dann, wenn sie innerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.


» Weitere Öffnungszeiten

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service ?