Seiteninhalt

Regelsätze im Landkreis Starnberg



Die Regelsätze dienen zur Abgeltung des Bedarfs an Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat und persönlichen Bedürfnissen des täglichen Lebens. Zu den persönlichen Bedürfnissen des täglichen Lebens gehören in vertretbarem Umfang auch Beziehungen zur Umwelt und eine Teilnahme am kulturellen Leben.

Der gesamte Bedarf des notwendigen Lebensunterhalts außerhalb von Einrichtungen mit Ausnahme von Leistungen für Unterkunft und Heizung und Sonderbedarfe wie Mehrbedarfe wegen Alter oder Erwerbsminderung, für werdende Mütter, für Alleinerziehende mit einem oder mehreren minderjährigen Kindern, für Warmwasser, das durch dezentrale installierte Vorrichtungen (z.B. Untertischboiler) erzeugt wird, für einmalige Bedarfe bei Erstausstattungen für Wohnung oder Bekleidung, für Anschaffung und Reparatur von orthopädischen Schuhen, Reparaturen von therapeutischen Geräten sowie Miete von therapeutischen Geräten, für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft für Kinder und Jugendliche, wird nach Regelsätzen erbracht.

Festsetzung der Regelsätze mit Wirkung vom 01.01.2022:

  • Regelbedarfsstufe 1:

    Für jede erwachsene Person, die in einer Wohnung lebt und für die nicht Regelbedarfsstufe 2 gilt: 449 Euro.
    Der bundesweit einheitliche Regelsatz wird durch den Landkreis Starnberg um 24 Euro freiwillig aufgestockt.
    Insgesamt wird somit im Landkreis Starnberg in der Regelbedarfsstufe 1 ein monatlicher Regelsatz in Höhe von 473 Euro gewährt. .
  • Regelbedarfsstufe 2:

    Für jede erwachsenen Person, wenn sie in einer Wohnung mit einem Ehegatten oder Lebenspartner oder in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft mit einem Partner zusammenlebt: 404 Euro.
    Der bundesweit einheitliche Regelsatz wird durch den Landkreis Starnberg um 21 Euro freiwillig aufgestockt.
    Insgesamt wird somit im Landkreis Starnberg in der Regelbedarfsstufe 2 ein monatlicher Regelsatz in Höhe von 425 Euro gewährt.
  • Regelbedarfsstufe 3:

    Für eine erwachsene Person, deren notwendiger Lebensunterhalt sich nach § 27b SGB XII bestimmt (Unterbringung in einen stationären Einrichtung): 360 Euro.
    Der bundesweit einheitliche Regelsatz wird durch den Landkreis Starnberg um 19 Euro freiwillig aufgestockt.
    Insgesamt wird somit im Landkreis Starnberg in der Regelbedarfsstufe 3 ein monatlicher Regelsatz in Höhe von 379 Euro gewährt.
  • Regelbedarfsstufe 4:

    Für eine Jugendliche oder einen Jugendlichen vom Beginn des 15. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres: 376 Euro.
    Der bundesweit einheitliche Regelsatz wird durch den Landkreis Starnberg um 18 Euro freiwillig aufgestockt.
    Insgesamt wird somit im Landkreis Starnberg in der Regelbedarfsstufe 4 ein monatlicher Regelsatz in Höhe von 394 Euro gewährt.
  • Regelbedarfsstufe 5:

    Für ein Kind vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres: 311 Euro.
    Der bundesweit einheitliche Regelsatz wird durch den Landkreis Starnberg um 12 Euro freiwillig aufgestockt.
    Insgesamt wird somit im Landkreis Starnberg in der Regelbedarfsstufe 5 ein monatlicher Regelsatz in Höhe von 323 Euro gewährt.
  • Regelbedarfsstufe 6:

    Für ein Kind bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres: 285 Euro.
    Der bundesweit einheitliche Regelsatz wird durch den Landkreis Starnberg um 12 Euro freiwillig aufgestockt.
    Insgesamt wird somit im Landkreis Starnberg in der Regelbedarfsstufe 2 ein monatlicher Regelsatz in Höhe von 297 Euro gewährt.

Zuständige Stelle

Soziale Hilfen I
Team 221

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148-77238
08151 148-11539
soziales@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/221

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Der BürgerService öffnet abweichend von den o.g. Öffnungszeiten morgens bereits ab 7.00 Uhr.

Zugang ins Landratsamt nur mit Terminbestätigung!
Bitte bringen Sie die ausgedruckte oder digitale Terminbestätigung mit.
Zu allen persönlichen Terminen empfehlen wir eine Maske zu tragen und ausreichend Abstand zu halten.

Kontaktdaten
 unserer Fachbereiche und Ansprechpartner

Elektronische Kontaktaufnahme:

Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche und eingeschränkte Öffnungszeiten